Bewerbung bis: für 2020 auf Anfrage

Stadtvermessungs­ober­inspektor-Anwärter*in (m/w/d)

im Fachbereich Geoinformation und Bodenordnung

Die Stadt Aachen sucht eine engagierte Nachwuchskraft als Stadtvermessungsoberinspektor-Anwärter*in (männlich/weiblich/divers) – Vorbereitungsdienst für die Laufbahngruppe 2, 1. Einstiegsamt im vermessungstechnischen Dienst.

Was macht man mit einer solchen Ausbildung?

Stadtvermessungsoberinspektoren*innen im Fachbereich Geoinformation und Bodenordnung (FB 62) erledigen vielfältige und anspruchsvolle Aufgaben mit den Schwerpunkten Geodatenmanagement, Kartographie, Vermessung, Bodenordnung, Grundstückswertermittlung und Ortsbaurecht.

Inhalt und Ziel der Ausbildung

Sie werden optimal auf den Einsatz im Fachbereich Geoinformation und Bodenordnung vorbereitet.

Inhaltlich sollen über das technische Wissen aus dem Hochschulstudium hinaus Kenntnisse in der Anwendung von allgemeinen und fachbezogenen Rechts- und Verwaltungsvorschriften sowie Methoden zur Sicherstellung einer effektiven und wirtschaftlichen Verwaltung vermittelt werden.

Die Ausbildung umfasst blockweise praktische Abschnitte, die in der Ausbildungsbehörde, bei einem Katasteramt und bei der Bezirksregierung absolviert werden; die theoretische Ausbildung wird in zentralen Lehrgängen am Bergischen Studieninstitut Wuppertal vermittelt.

Die Ausbildung schließt mit der Laufbahnprüfung ab, die aus einem schriftlichen und einem mündlichen Teil besteht.

Welche Einstellungsvoraussetzungen gibt es?

Die Voraussetzungen sind in der Verordnung über die Ausbildung und Prüfung für die Laufbahn des gehobenen vermessungstechnischen Dienstes des Landes Nordrhein-Westfalen (VAP gvD) geregelt:

  • Abschluss eines Studiums mit einem Diplomgrad in den Fachrichtungen Vermessungswesen oder Geoinformatik oder ein mit einem Bachelorgrad abgeschlossenem Studium in den Studiengängen Vermessung oder Geoinformatik
  • deutsche Staatsangehörigkeit oder die Staatsangehörigkeit eines Mitgliedstaates der Europäischen Union oder eines anderen Vertragsstaates des Abkommens über den Europäischen Wirtschaftsraum oder eines Drittstaates, dem Deutschland und die Europäische Union vertraglich einen entsprechenden Anspruch auf Anerkennung von Berufsqualifikationen eingeräumt haben
  • Erfüllen aller sonstigen beamtenrechtlichen Voraussetzungen

Das bringen Sie mit

  • Einsatzfreude und die Bereitschaft, Aufgaben engagiert, selbstständig und verantwortungsbewusst zu erledigen
  • Die Bereitschaft, sich auf vermessungstechnischem und vermessungsrechtlichem Gebiet sowie im Verwaltungsrecht kontinuierlich und eigenverantwortlich fortzubilden
  • Kundenorientiertes Serviceverständnis, Teamfähigkeit sowie konstruktives Verhandlungsgeschick
  • Fundierte IT-Kenntnisse im Bereich der Standardsoftware

Informationen zur Ausbildung

  • Ausbildungsdauer: 18 Monate (Studienzeiten von 18 Monaten werden berücksichtigt)
  • Status: Beamter / Beamtin (m/w/d) auf Widerruf
  • Details zur Ausbildung finden sich in der Verordnung über die Ausbildung und Prüfung für die Laufbahn des gehobenen vermessungstechnischen Dienstes des Landes Nordrhein-Westfalen (VAP gvD).
  • Die Ausbildung zum/zur Stadtvermessungsoberinspektor*in bei der Stadt Aachen ist grundsätzlich bedarfsorientiert, d.h. eine Übernahme nach bestandener Laufbahnprüfung und festgestellter Eignung ist beabsichtigt.
  • Grundsätzlich befähigt die Ausbildung zur Übernahme einer Tätigkeit im gehobenen vermessungstechnischen Dienst in der Verwaltung im Land Nordrhein-Westfalen (z. B. Bezirksregierungen, Kreise und kreisfreie Städte)
  • Die Tätigkeit bietet hervorragende berufliche Entwicklungsmöglichkeiten innerhalb der Laufbahngruppe

Das bieten wir

  • Gute Ausbildungsvergütung
  • Vereinbarkeit von Beruf und Familie
  • Jobticket
  • Angebot von Wohnraum
  • Finanzielle Unterstützung bei Fachliteratur
Anhänge