Bewerbung bis: 31.01.2020

Projekt­manager*in (m/w/d)

für das Projekt „Care and Mobility Innovation – In Zukunft gut versorgt und intelligent mobil“ im Fachbereich Wirtschaft, Wissenschaft und Europa

Neue digitale Lösungen – allen voran im Bereich der Mobilität und der Gesundheitswirtschaft – entwickeln sich in rasantem Tempo. Der Megatrend Digitalisierung führt auch bei diesen zwei Leitmärkten zu wirtschaftlich- gesellschaftlichen Umwälzungen noch unbekannten Ausmaßes. Aachen gehört mit seinen Forschungs- und Entwicklungstreibern bereits heute zu den Vorreitern und gilt als Hotspot für zukunftsweisende Mobilität und digitale Gesundheit.

Als ausgewiesene Wissenschafts- und Innovationsstadt bündelt Aachen die zahlreichen lokalen Kompetenzen zur Entwicklung zu einem Modellstandort für ‚Mobility 4.0‘ und ‚Smart Health‘ in der Region und darüber hinaus. In enger Zusammenarbeit mit Wirtschaft und Wissenschaft entwickeln wir in Aachen nachhaltige Konzepte sowie neue digitale Technologien, testen diese in der Praxis und etablieren sie in der Stadt.

Aus diesem Grund sucht der Fachbereich Wirtschaft, Wissenschaft und Europa zum nächstmöglichen Zeitpunkt für das Projekt „Care and Mobility Innovation – In Zukunft gut versorgt und intelligent mobil“ eine/n Projektmanager*in (m/w/d).

Die Stelle ist mit einer regelmäßigen wöchentlichen Arbeitszeit von 39 Stunden, bzw. 41 Stunden zunächst befristet bis zum 31.12.2022 zu besetzen.

Das Projekt „Care and Mobility Innovation – In Zukunft gut versorgt und intelligent mobil“ soll die Entwicklung Aachens zu einem führenden Standort für digitale Gesundheitswirtschaft und intelligente Mobilität vorantreiben. Es handelt sich um ein Verbundprojekt mit dem Zweckverband Region Aachen, der e.Go Mobile AG, dem digitalHUB und weiteren Partnern. Für die zwei Leitmärkte wird eine regionale Roadmap als Wachstumsstrategie entwickelt und im Partnerverbund umgesetzt. Systematisch werden die Stärken, aber auch Herausforderungen entlang der Wertschöpfungskette identifiziert und gemeinsame Maßnahmen entwickelt, um Aachens Rolle als Modellstandort für die intelligente Mobilität und digitale Gesundheitswirtschaft nachhaltig zu sichern. Der Fachbereich Wirtschaft, Wissenschaft und Europa der Stadt Aachen übernimmt dabei die Koordination des Leitmarktes Mobilität.

Ihre Aufgabenschwerpunkte

  • Koordination aller Projektaktivitäten Mobilität 4.0 betreffend mit insgesamt zwölf Projektpartnern: zentrale Steuerung, Strukturierung, Koordinierung und Vernetzung der Projektmaßnahmen sowie der mitwirkenden Partner
  • Federführung bei der Entwicklung einer Wachstumsstrategie zu Mobilität 4.0:
    • Abstimmung mit Branchennetzwerken, Clustern und Forschungseinrichtungen; fortlaufende Gespräche mit Unternehmen und Start-Ups aus den Branchen Gesundheitswirtschaft, Mobilität und IT-Mittelstand
    • Erhebung des Kooperationsbedarfes mithilfe von qualitativen Interviews
    • Durchführung von Strategieworkshops mit den Partnern und Entwicklung einer Roadmap für die Wachstumsstrategie
  • Aufbau von Innovationspartnerschaften für die Durchführung von Forschungsprojekten, Identifizierung von Innovationsthemen, Einbindung weiterer F&E-Treiber und enge Zusammenarbeit mit dem digitalHUB bei der Umsetzung
  • Enge Abstimmung mit dem Zweckverband Region Aachen (Koordinator des Themenbereiches digitale Gesundheitswirtschaft sowie Gesamtkoordinator des Projektes)

Das bringen Sie mit

  • Sie verfügen über die Laufbahnbefähigung der Laufbahngruppe 2 erstes Einstiegsamt für den allgemeinen Verwaltungsdienst oder die erfolgreiche Absolvierung des Verwaltungslehrgangs II
  • oder ein abgeschlossenes Hochschulstudium (FH/Bachelor) in einem für das Aufgabengebiet relevanten Studiengang, idealerweise mit wirtschaftlichem, gesellschaftswissenschaftlichem oder geographischem Schwerpunkt
  • Sie bringen fundierte Kenntnisse der regionalen Hochschul- und Forschungslandschaft und des regionalen Leitmarktes Mobilität sowie der Unternehmenslandschaft mit
  • Zu Ihren Kernmerkmalen zählen Kreativität, Gestaltungswille, Methodenkompetenz und die Fähigkeit zum konzeptionellen Denken
  • Sie zeigen Eigeninitiative, sicheres Auftreten, Verhandlungsgeschick, überdurchschnittliche Einsatzbereitschaft, sowie die Fähigkeit, komplexe Sachverhalte schnell zu erfassen und erfolgsbezogen mitzuarbeiten
  • Sie verfügen über gute schriftliche und mündliche Ausdrucksformen, sowohl in der deutschen als auch in der englischen Sprache

Wünschenswert sind

  • Erfahrungen im Projektmanagement

Das bieten wir Ihnen

  • Eine anspruchsvolle und abwechslungsreiche Aufgabe mit großem Entwicklungspotential und der Möglichkeit, eigene Akzente zu setzen
  • Die Zusammenarbeit mit unterschiedlichen Beteiligten aus Verwaltung, Politik und Stadtgesellschaft
  • Das Arbeiten in einem engagierten und dynamischen Fachbereich mit vielfältigen Aufgaben
  • Die Vereinbarkeit von Beruf und Familie
  • Flexible Arbeitszeiten
  • Ein breit aufgestelltes internes Fort- und Weiterbildungsprogramm
  • Eine attraktive Altersvorsorge

Die Besetzung der Stelle mit Teilzeitkräften ist mit der Maßgabe möglich, dass eine ganztägige Besetzung sichergestellt ist. Die jeweiligen Arbeitszeiten für Teilzeitkräfte sind daher in Absprache mit dem Fachbereich festzulegen.

Anhänge