Bewerbung bis: 06.03.2019

Ingenieur/in­ „Fachrichtung­ Architektur/­Bauingenieur­wesen“ (m/w/d)

im Fachbereich Bauaufsicht

Zum nächstmöglichen Zeitpunkt ist im Fachbereich Bauaufsicht im Team „Bauaufsicht im Bestand“ die Stelle einer/eines Ingenieurin/Ingenieurs (FH / Bachelor) der Fachrichtung Architektur/Bauingenieurwesen (männlich/weiblich/divers) in Vollzeit befristet im Rahmen der Vertretung mutterschutzbedingter Abwesenheit und sich anschließender Elternzeit voraussichtlich für die Dauer von 16 Monaten zu besetzen.

Ihre Aufgabenschwerpunkte

  • Beratung von Bauwilligen und Architekten in allen bau- und verfahrensrechtlichen Fragen sowie hinsichtlich der Gestaltung der Bauwerke
  • umfassende öffentlich-rechtliche Prüfung von Bauvorhaben im Rahmen der Genehmigungsverfahren
  • Bauüberwachung und Abnahme größerer Bauvorhaben
  • Anordnung von Maßnahmen der Gefahrenabwehr und Überwachung von Sonderbauten
  • Durchführung wiederkehrender Prüfung

Das bringen Sie mit

  • Sie verfügen über ein abgeschlossenes Studium (FH / Bachelor) in einer für den Hochbau geeigneten Fachrichtung (Architektur oder Bauingenieurwesen mit dem Schwerpunkt konstruktiver Ingenieurbau), vorzugsweise mit Berufserfahrung in der Bauaufsicht.
  • Erwartet werden fundierte Kenntnisse des öffentlichen Baurechts, der Bautechnik und des einschlägigen Baunebenrechts sowie der Baugestaltung.
  • Auch unter Zeitdruck können Sie sorgfältige analytische Prüfarbeit leisten und sind in der Lage, Bescheide zu formulieren, die den Anforderungen der Verwaltungsgerichtsbarkeit entsprechen.
  • Sie zeichnen sich durch selbstbewusstes und kundenorientiertes Auftreten, Verhandlungsgeschick und Durchsetzungsfähigkeit sowie Kooperations- und Integrationsfähigkeit aus.
  • Sie sind engagiert, flexibel und arbeiten gerne im Team.
  • Sie verfügen über eine Fahrerlaubnis der Klasse B

Bewerbungen von Master-/Universitätsabsolventen werden gerne entgegen genommen. Es wird aber darauf hingewiesen, dass eine Eingruppierung nur nach Entgeltgruppe 11 TVöD (neue Entgeltordnung) erfolgen kann.

Die Besetzung der Stelle mit Teilzeitkräften ist mit der Maßgabe möglich, dass eine ganztägige Besetzung sichergestellt ist. Die jeweiligen Arbeitszeiten für Teilzeitkräfte sind daher in Absprache mit der Fachbereichsleitung festzulegen.

Anhänge