Bewerbung bis: 06.09.2019

Tech­nische Sach­bear­beitung „Denk­mal­pflege“ (m/w/d)

im Fachbereich Stadtentwicklung und Verkehrsanlagen

Im Fachbereich Stadtentwicklung und Verkehrsanlagen ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Stelle als technische Sachbearbeitung (männlich/weiblich/divers) in der Denkmalpflege in Vollzeit zu besetzen. Die Beschäftigung erfolgt zunächst befristet für die Dauer von 12 Monaten. Eine anschließende Weiterbeschäftigung wird angestrebt.

Ihre Aufgabenschwerpunkte

  • Bearbeitung aller baudenkmalpflegerischen Aufgaben wie
    –    Ausstellen von Steuerbescheinigungen gemäß § 40 Denkmalschutzgesetz,
    –    Bearbeitung von Anträgen in den Aachener Denkmalbereichen
    –    Unterstützung von Förderanträgen,
    –    Erteilung von Erlaubnisbescheiden und Stellungnahmen im Rahmen des Baugenehmigungsverfahrens,
  • Beratung von Eigentümern und Architekten zu Bauvorhaben
  • Abstimmung von denkmalpflegerischen Entscheidungen vor Ort auf der Baustelle  

Das bringen Sie mit

  • Sie verfügen über ein abgeschlossenes Hochschulstudium (Bachelor oder Diplom-FH) der Fachrichtung Architektur.
  • Idealerweise haben Sie sich bereits mit ihrem Studienschwerpunkt und/oder einem Aufbaustudium intensiv mit den Belangen des Denkmalschutzes beschäftigt.
  • Sie verfügen über Berufserfahrung in der praktischen Denkmalpflege oder der Bauaufsicht.
  • Sie beherrschen die bei der Stadt Aachen eingesetzten Standardsoftware (MS Office) und wenden Geoinformationssysteme an. Idealerweise besitzen Sie Grundkenntnisse in der Anwendung der Software „Pro Denkmal“.
  • Ein hohes Maß an Organisationsvermögen, Eigeninitiative und strukturierter Vorgehensweise kombinieren Sie mit Verantwortungsbewusstsein und der Bereitschaft, im Team zu arbeiten.  

Bewerbungen von Master- oder Universitätsabsolventen sind grundsätzlich möglich. Es wird aber darauf hingewiesen, dass eine Eingruppierung nur nach Entgeltgruppe 11 TVöD/ A 11 LBesO NRW erfolgen kann.

Die Besetzung der Funktion mit Teilzeitkräften ist mit der Maßgabe möglich, dass eine ganztägige Besetzung sichergestellt ist. Die jeweiligen Arbeitszeiten für Teilzeitkräfte sind daher in Absprache mit dem Fachbereich festzulegen.

Anhänge