Bewerbung bis: 14.11.2018

TeamleiterIn

für das Team Hilfen nach dem Sozialgesetzbuch XII im Fachbereich Wohnen, Soziales und Integration

Zum 01.02.2019 ist im Fachbereich Wohnen, Soziales und Integration in der Abteilung „Soziale Leistungen“ die Stelle einer Leiterin/eines Leiters des Teams „Hilfen nach dem Sozialgesetzbuch XII“ in Vollzeit und unbefristet zu besetzen.

Ihre Aufgabenschwerpunkte

  • Verantwortliche Leitung des Teams „Hilfen nach dem Sozialgesetzbuch XII“
  • Klärung grundlegender Angelegenheiten die das Team betreffen
  • Klärung von rechtlichen Angelegenheiten
  • Personaleinsatzplanung in Reaktion auf ständig wechselnde Belastungen
  • Organisation und Kontrolle der Arbeitsabläufe innerhalb des Teams
  • Entscheidung in schwierigen Fällen
  • Bearbeitung von besonders sensiblen Fällen
  • Stellungnahmen zu Fach- und Dienstaufsichtsbeschwerden
  • Kontrolle und Erstellung von Statistiken  

Das bringen Sie mit

  • Sie verfügen über die Laufbahnbefähigung der Laufbahngruppe 2 erstes Einstiegsamt für den allgemeinen Verwaltungsdienst oder die erfolgreiche Absolvierung des Angestelltenlehrgangs II.
  • Führungserfahrung oder die Teilnahme am städtischen Förderprogramm „Kompetent Managen“ ist erwünscht.
  • Sie sind bereit, das Team mit einem integrativen, kooperativen Führungsstil zu führen.
  • Bereits vorhandene Berufserfahrung im Bereich „Hilfen nach dem SGB XII“ ist von Vorteil.
  • Sie verfügen über eine selbstständige Arbeitsweise und Entscheidungskompetenz.
  • Sie besitzen die Fähigkeit, sich leicht auf neue Situationen und unterschiedliche Gesprächsteilnehmer einzustellen, verbunden mit einem hohen Maß an Verhandlungsgeschick.
  • Engagement, Belastbarkeit und Konfliktfähigkeit bringen Sie mit, ebenso wie die Fähigkeit, komplexe Sachverhalte schnell zu erfassen und unter Berücksichtigung abteilungs- und fachbereichsübergreifender Auswirkungen einer sachgerechten Lösung zuzuführen.
  • Kenntnisse im Umgang mit der bei der Stadt Aachen eingesetzten Standardsoftware.
  • Bereitschaft zur beruflichen Fort- und Weiterbildung.

 

Der Auswahlprozess zur Besetzung der Funktion setzt sich zusammen aus einer Vorauswahl gemäß den veröffentlichten Standards in Auswahlverfahren und einem sich anschließenden erweiterten Auswahlverfahren zur Feststellung der Führungs-, Sozial- und Methodenkompetenzen.

Mit der Übertragung der Führungsfunktion ist der Besuch einer Führungsfortbildung (D 300) verbindlich vorgeschrieben.

Die Besetzung der Stelle mit Teilzeitkräften ist mit der Maßgabe möglich, dass eine ganztägige Besetzung sichergestellt ist. Die jeweiligen Arbeitszeiten für Teilzeitkräfte sind daher in Absprache mit der Fachbereichsleitung festzulegen.

Anhänge