Bewerbung bis: 31.01.2019

LeiterIn des Teams „Integration im Querschnitt“ (m/w/d)

im Fachbereich Wohnen, Soziales und Integration

Zum nächstmöglichen Zeitpunkt ist im Fachbereich Wohnen, Soziales und Integration in der Abteilung „Integration“ im Sachgebiet „Kommunales Integrationszentrum“ die Stelle als LeiterIn des Teams „Integration im Querschnitt“ (männlich/weiblich/divers) in Vollzeit und unbefristet zu besetzen.

Das Kommunale Integrationszentrum (KI) der Stadt Aachen arbeitet nach dem Gesetz zur Förderung der gesellschaftlichen Teilhabe und Integration in NRW. Zentrale Ansätze des KI sind die Vernetzung und Steuerung integrationsrelevanter Themen in der Stadt Aachen. Die Arbeit ist darauf ausgerichtet, interkulturelle Kompetenz in allen Feldern des alltäglichen Lebens zu verankern und praktikable Wege einer fachlich fundierten Förderung von Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen mit und ohne Zuwanderungsgeschichte zu erreichen. Die Schwerpunkte der Arbeit liegen in der „Integration durch Bildung“ und der „Integration als kommunale Querschnittsaufgabe“. 

Ihre Aufgabenschwerpunkte

  • Leitung des interdisziplinären Teams „Integration im Querschnitt“
  • Konzeptioneller Aufbau des Querschnittsbereichs im Rahmen des Integrationskonzeptes und des Integrationsplans
  • Steuerung der Integrationsarbeit und bedarfsorientierte Entwicklung integrativer Projekte sowie Erprobung und Weiterentwicklung von zielgruppenspezifischen Maßnahmen
  • Konzeptionelle Entwicklung und Umsetzung der alle zwei Jahre neu zu beantragenden Themenschwerpunkte für das Land NRW
  • Initiierung und Stärkung der Vernetzung und Kooperation mit den Akteuren im Bereich Migration/Integration
  • Mitarbeit in regionalen und überregionalen Netzwerken, Gremien und Arbeitskreisen
  • Presse-, Berichts-, und Öffentlichkeitsarbeit

Das bringen Sie mit

  • Sie verfügen über die Laufbahnbefähigung der Laufbahngruppe 2, erstes Einstiegsamt, für den allgemeinen Verwaltungsdienst oder die erfolgreiche Absolvierung des Angestelltenlehrgangs II bzw. ein erfolgreich abgeschlossenes Studium der Sozialen Arbeit (Diplom, Bachelor) und einschlägige Berufserfahrung von mindestens zwei Jahren.
  • Führungserfahrung oder die Teilnahme am städtischen Förderprogramm „Kompetent Managen“ ist erwünscht.
  • Fundiertes Fachwissen in den Themenbereichen Migration und Interkulturelle Öffnung sowie über aktuelle Entwicklungen in der Migrationsgesellschaft
  • Methodenkompetenz in Gesprächsführung, Gruppenleitung, Aufbereitung von komplexen Sachverhalten im Hinblick auf eine strategische, operative und auch öffentlichkeitswirksame Umsetzung/Verwertung, Problemlösungstechniken
  • Moderations- und Rhetoriktechniken
  • Erfahrungen im Projekt- und Netzwerkmanagement
  • Souveränes Auftreten
  • Hohe soziale Kompetenz: Kommunikationsfähigkeit, Kooperationsfähigkeit, Einfühlungs- und Überzeugungsvermögen
  • Eigeninitiative, Einsatzbereitschaft, und Verhandlungsgeschick
  • EDV-Kenntnisse, sicherer Umgang mit der bei der Stadt Aachen eingesetzten Standardsoftware Microsoft Office

Der Auswahlprozess zur Besetzung der Funktion setzt sich zusammen aus einer Vorauswahl gemäß den veröffentlichten Standards in Auswahlverfahren und einem sich anschließenden erweiterten Auswahlverfahren zur Feststellung der Führungs-, Sozial- und Methodenkompetenzen.

Mit der Übertragung der Führungsfunktion ist der Besuch einer Führungsfortbildung (D 300) verbindlich vorgeschrieben.

Die Besetzung der Stelle mit Teilzeitkräften ist mit der Maßgabe möglich, dass eine ganztägige Besetzung sichergestellt ist. Die jeweiligen Arbeitszeiten für Teilzeitkräfte sind daher in Absprache mit der Fachbereichsleitung festzulegen.

Anhänge