Bewerbung bis: 12.04.2019

Leitung des Teams „Wohn­geldangelegen­heiten“ (m/w/d)

im Fachbereich Wohnen, Soziales und Integration

Zum nächstmöglichen Zeitpunkt ist im Fachbereich Wohnen, Soziales und Integration in der Abteilung „Wohngeld“ die Stelle der Leitung des Teams „Wohngeldangelegenheiten“ in Vollzeit und unbefristet zu besetzen.

Ihre Aufgabenschwerpunkte

  • Verantwortliche Leitung des Teams „Wohngeldangelegenheiten“
  • Maßnahmen zur Qualitätssicherung und Qualitätssteigerung
  • Sachbearbeitung, sowie Beratung und Unterstützung der Mitarbeitenden bei der Bearbeitung besonders schwieriger Fälle
  • Ansprechpartner/in bei Kundenbeschwerden etc.
  • Abhilfeprüfungen bei Widersprüchen  

Das bringen Sie mit

  • Sie verfügen über die Laufbahnbefähigung der Laufbahngruppe 1 zweites Einstiegsamt (bisher mittlerer Dienst) für den allgemeinen Verwaltungsdienst bzw. eine abgeschlossene Ausbildung im Ausbildungsberuf Verwaltungsfachangestellte/r oder haben den Angestelltenlehrgang I erfolgreich absolviert und verfügen über mehrjährige Berufserfahrung.
  • Ihnen ist ein gute Zusammenarbeit im Team sehr wichtig.
  • Sie arbeiten selbständig und besitzen eine rasche Auffassungsgabe
  • Sie verfügen über sicheres und freundliches Auftreten sowie ein gutes Einfühlungsvermögen im Umgang mit der Kundschaft, die sich aus unterschiedlichen Personenkreisen und sozialen Lebenssituationen zusammensetzt.
  • Sie besitzen die Fähigkeit zur Vertretung der rechtlichen Aspekte in teilweise konfliktbehafteten Gesprächssituationen.
  • Sie besitzen gute Kenntnisse der verwaltungsüblichen Standardsoftware, insbesondere Word und Excel, sowie die Bereitschaft, sich kurzfristig intensiv in die Fachsoftware einzuarbeiten.
  • Sie sind flexibel, belastbar und verfügen über Organisationstalent.
  • Sie sind bereit, sich in eine neue Rechtsmaterie einzuarbeiten.
  • Sie sind fähig und bereit, weitgehend selbständige Entscheidungen zu treffen.

Der Auswahlprozess zur Besetzung der Funktion setzt sich zusammen aus einer Vorauswahl gemäß den veröffentlichten Standards in Auswahlverfahren und einem sich anschließenden erweiterten Auswahlverfahren zur Feststellung der Führungs-, Sozial- und Methodenkompetenzen.

Mit der Übertragung der Führungsfunktion ist der Besuch einer Führungsfortbildung (D 300) verbindlich vorgeschrieben.

Die Besetzung der Stelle mit Teilzeitkräften ist mit der Maßgabe möglich, dass eine ganztägige Besetzung sichergestellt ist. Die jeweiligen Arbeitszeiten für Teilzeitkräfte sind daher in Absprache mit der Fachbereichsleitung festzulegen.

Anhänge