Bewerbung bis: 22.02.2019

Teamleitung im Sozialdienst (m/w/d)

im Fachbereich Wohnen, Soziales und Integration

Zum 01.07.2019 ist im Fachbereich Wohnen, Soziales und Integration in der Abteilung „Übergangswohnen“ die Stelle einer Teamleitung im Sozialdienst (männlich/weiblich/divers) für die städtischen Übergangsheime für Wohnungslose, Flüchtlinge und Spätaussiedler in Vollzeit und unbefristet zu besetzen.

Ihre Aufgabenschwerpunkte

  • Leitung des Sozialdienstes
    Ausübung der Dienst- und Fachaufsicht über die MitarbeiterInnen und Aufgabengebiete des Sozialdienstes in Übergangsheimen
    Verantwortung für die Personalführung und die Personalentwicklung innerhalb des Teams
    fachliche Beratung aller Teammitglieder
  • Koordinationsaufgaben
    Durchführung von Team- und Fallbesprechungen
  • Konzeptionelles Arbeiten
    Entwicklung von Qualitätsstandards zur Durchführung einheitlicher Sozialarbeit in Kooperation mit den beiden anderen Teamleitungen im Sozialdienst
    Mitwirkung bei der Weiterentwicklung des sozialarbeiterischen Konzeptes in Übergangsheimen
  • Gemeinwesen/Netzwerkarbeit
    Implementierung neuer Einrichtungen in den Stadtvierteln/Quartieren
    Koordination der ehrenamtlichen Tätigkeiten in den Einrichtungen
    Vertretung des Teams im örtlichen Netzwerk  

Das bringen Sie mit

  • Sie verfügen über ein abgeschlossenes Studium der Sozialarbeit bzw. Sozialpädagogik (Bachelor, Diplom (FH)) mit staatlicher Anerkennung.
  • Führungserfahrung ist erwünscht.
  • Sie sind bereit, das Team mit einem integrativen, kooperativen Führungsstil zu führen.
  • Ein hohes und aktuelles Fachwissen aus den Bereichen der Flüchtlings- und Obdachlosenhilfe wird vorausgesetzt.
  • Kooperations- und Kommunikationsfähigkeit zählen zu Ihren Stärken.
  • Sie sind belastbar und bei der Arbeitszeitgestaltung flexibel.
  • Sie verfügen über Interkulturelle Kompetenz.

Der Auswahlprozess zur Besetzung der Funktion setzt sich zusammen aus einer Vorauswahl gemäß den veröffentlichten Standards in Auswahlverfahren und einem sich anschließenden erweiterten Auswahlverfahren zur Feststellung der Führungs-, Sozial- und Methodenkompetenzen.

Mit der Übertragung der Führungsfunktion ist der Besuch einer Führungsfortbildung (D 300) verbindlich vorgeschrieben.

Die Besetzung der Stelle mit Teilzeitkräften ist mit der Maßgabe möglich, dass eine ganztägige Besetzung sichergestellt ist. Die jeweiligen Arbeitszeiten für Teilzeitkräfte sind daher in Absprache mit der Fachbereichsleitung festzulegen.

Anhänge