Bewerbung bis: 22.02.2019

Sachbearbeitung­ im Leistungsbereich SGB XII/­ Grundsicherung (m/w/d)

im Fachbereich Wohnen, Soziales und Integration

Zum nächstmöglichen Zeitpunkt sind im Fachbereich Wohnen, Soziales und Integration in der Abteilung „Hilfe bei Einkommensdefiziten“ mehrere Stellen in der Sachbearbeitung im Leistungsbereich SGB XII / Grundsicherung (männlich/weiblich/divers) in Vollzeit zu besetzen.

Ihre Aufgabenschwerpunkte

  • Umfassende hilferechtliche Bearbeitung von SGB XII-Fällen
  • Erst- und ggfls. Ausstiegsberatung der Hilfesuchenden
  • Erfassung und Pflege des Datenbestandes im EDV-Fachverfahren
  • Geltendmachung aller Erstattungsansprüche
  • Entscheidung über Darlehensansprüche und über den Einsatz an Vermögen

Das bringen Sie mit

  • Sie verfügen bevorzugt über
    die Laufbahnbefähigung der Laufbahngruppe 2 erstes Einstiegsamt für den Verwaltungsdienst oder die erfolgreiche Absolvierung des Angestelltenlehrgangs II.
  • Sie verfügen alternativ über
    die Laufbahnbefähigung der Laufbahngruppe 1 zweites Einstiegsamt für den Verwaltungsdienst oder eine erfolgreich abgeschlossene Ausbildung als Verwaltungsfachangestellte/r bzw. die erfolgreiche Absolvierung des Angestelltenlehrgangs I bei gleichzeitiger Wahrnehmung eines nach Besoldungsgruppe A 8 LBesO A NRW bzw. nach Entgeltgruppe 8 TVöD bewerteten Aufgabengebietes seit mindestens drei Jahren.
  • Sie besitzen vertiefte Rechtskenntnisse des SGB I, II, V, X, XII und angrenzender Rechtsgebiete oder auf der Basis eines vorhandenen Grundwissens bzw. die Fähigkeit, sich entsprechende Kenntnisse zeitnah anzueignen.
  • Sie sind psychisch belastbar.
  • Sie sind team-, kommunikations- und konfliktfähig.
  • Gute Kenntnisse in der Anwendung der bei der Stadt Aachen eingesetzten Standardsoftware werden erwartet.
  • Wünschenswert ist Erfahrung im Umgang mit Publikum.
  • EDV-Kenntnisse, sicherer Umgang mit der bei der Stadt Aachen eingesetzten Standardsoftware Microsoft Office
  • Fachkenntnisse über Methoden und Instrumente der Statistik und des Controllings wären wünschenswert; die Bereitschaft, sich in die Materie einzuarbeiten wird vorausgesetzt.
    Im Rahmen der Teilnahme an z. B. Workshops, Arbeitskreisen, Bürgerbeteiligungsverfahren kann es zu Arbeiten außerhalb der regulären Arbeitszeiten kommen.

Die Besetzung der Stelle mit Teilzeitkräften ist mit der Maßgabe möglich, dass eine ganztägige Besetzung sichergestellt ist. Die jeweiligen Arbeitszeiten für Teilzeitkräfte sind daher in Absprache mit der Fachbereichsleitung festzulegen.

Anhänge