Bewerbung bis: jederzeit

Sozial­ar­bei­terInnen

für den Bereich Soziale Dienste und Jugendpflege (zunächst befristet)

Der Fachbereich Kinder, Jugend und Schule der Stadt Aachen sucht für die Abteilung Soziale Dienste und Jugendpflege (FB45/300) fortlaufend Sozialarbeiterinnen / Sozialarbeiter zunächst für befristete Einsätze. Perspektivisch werden Übernahmen in ein unbefristetes Beschäftigungsverhältnis in Abhängigkeit von der personellen Entwicklung angestrebt.

Die Vergütung erfolgt nach dem am 1. November 2009 in Kraft getretenen Tarifvertrag für die Beschäftigten im Sozial- und Erziehungsdienst des öffentlichen Dienstes und orientiert sich je nach Einsatzbereich zwischen S11 und S14.

 

Mögliche Einsatzbereiche

  • Allgemeiner Sozialer Dienst
  • Bestellte Vormundschaften
  • Eingliederungshilfe
  • Jugendgerichtshilfe
  • Jugendpflege
  • Pflegekinderdienst
  • Weitere Informationen zur Abteilung Soziale Dienste und Jugendpflege finden Sie im Serviceportal.

 

Ihre Qualifikation

  • Sie verfügen über ein abgeschlossenes Studium der Sozialen Arbeit oder Sozialpädagogik (FH) mit staatlicher Anerkennung
  • Sie verfügen über ein Grundwissen im Bereich der Kinder- und Jugendhilfe (SGB VIII) und sind bereit, dieses zu vertiefen
  • Sie arbeiten gerne mit Familien, jungen Erwachsenen, Jugendlichen und Kindern und sind in der Lage, zu diesen Beziehungen aufzubauen
  • Sie sind bereit mit anderen Institutionen innerhalb und außerhalb der Verwaltung (z.B. Sozialamt, Gesundheitsamt, Schulen, Heimen, freie Wohlfahrtsverbänden etc.) kooperativ zusammenzuarbeiten
  • Sie verfügen über Teamfähigkeit, Konfliktfähigkeit und Durchsetzungsvermögen
  • Sie sind belastbar und in der Lage, Ihre Arbeitszeiten flexibel zu gestalten
  • Sie haben Kenntnisse im Umgang mit der bei der Stadt Aachen eingesetzten Standardsoftware (Word, Excel etc.) und sind bereit, sich mit den verwaltungs- und finanztechnischen EDV-Anforderungen der Arbeit auseinander zu setzen

 

Bei Vollzeitstellen ist eine Besetzung mit Teilzeitkräften mit der Maßgabe möglich, dass eine ganztägige Besetzung sichergestellt ist. Die jeweiligen Arbeitszeiten für Teilzeitkräfte sind daher in Absprache mit der Abteilungsleitung der Abteilung Soziale Dienste und Jugendpflege festzulegen.

Anhänge