Bewerbung bis: 27.11.2018

Sach­bearbeitung Koordination Betreuungs­platzausbau

in der Abteilung „Kitas und Tagespflege"

Die Stelle befindet sich in der größten Abteilung des Fachbereichs Kinder, Jugend und Schule. Hier sind derzeit 28 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in der Verwaltung und nochmals ca. 960 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in den Kindertageseinrichtungen selbst beschäftigt.

Nicht erst seit dem am 01.08.2013 eingetretenen Rechtsanspruch auf einen Unter-Dreijährigen-Betreuungsplatz treibt die Stadt Aachen den Betreuungsplatzausbau mit Hochdruck voran. Neben der Bereitstellung von aktuell bedarfsgerechten Angeboten geht es auch darum, perspektivisch und sozialraumspezifisch Maßnahmen und deren Wechselwirkungen in den Blick zu nehmen und aktiv mit zu gestalten. Es erwartet Sie ein anspruchsvolles und abwechslungsreiches Aufgabengebiet, das sich von der fachlichen Begleitung einzelner Maßnahmen im Betreuungsplatzausbau, über Investoren- und Trägergespräche, bis hin zu koordinativen Aufgaben, Netzwerkarbeit und Beratung von Entscheidungsträgern erstreckt. Dabei kommen Sie mit interessanten und völlig unterschiedlichen Berufsgruppen wie bspw. Architekten, Investoren, Trägervertretern in Kontakt. Neben der fachlichen Begleitung der Maßnahmen gilt es auch, die Anforderungen der beiden Schwerpunktgebiete Finanzen und Pädagogik entsprechend zu würdigen und einzubeziehen.

 

Ihre Aufgabenschwerpunkte

  • Koordination und Steuerung der Maßnahmen im Rahmen des Betreuungsplatzausbaus im Hinblick auf den ab 01.08.2013 eingetretenen Rechtsanspruch auf einen Betreuungsplatz für Kinder, die das erste Lebensjahr vollendet haben
  • Mitarbeit bei der Entwicklung von weiteren Maßnahmen zur bedarfsgerechten Erweiterung des Betreuungsplatzangebotes unter Beteiligung der relevanten Dienststellen und Fachbereiche
  • Bedarfsprüfungen von neuen Standorten und Gebäuden
  • Teilnahme an Verhandlungen mit Investoren
  • enge fachliche Begleitung von Neu-, Um- und Erweiterungsbauten
  • Beratungen von freien Trägern und Dritten
  • Budgetverwaltung und Mitwirkung bei der haushaltsmäßigen Planung der Mittel im Betreuungsplatzausbau
  • Erstellung von Ausschussvorlagen und ggf. deren Präsentation in Gremien und Ausschüssen
  • Vorbereitung und Nachbereitung sowie Moderation von Besprechungen mit Entscheidungsträgern
  • Einführung und Weiterentwicklung von Qualitätsstandards

 

 Das bringen Sie mit

  • Sie verfügen über die Laufbahnbefähigung der Laufbahngruppe zwei, erstes Einstiegsamt (bisher gehobener Dienst) für den allgemeinen Verwaltungsdienst oder die erfolgreiche Absolvierung des Angestelltenlehrgangs II und eine der Ausbildung entsprechende Berufserfahrung im Umfang von mindestens zwei Jahren.
    Alternativ verfügen Sie über ein abgeschlossenes Hochschulstudium der Betriebswirtschaftslehre, aus dem Bereich der Verwaltungswissenschaften vorzugsweise dem Verwaltungswesen oder aus dem Bereich Management vorzugsweise dem Projektmanagement oder dem Public Management (z.B. Bachelor oder Diplom) und eine dieser Ausbildung entsprechenden Berufserfahrung im Umfang von mindestens zwei Jahren.
  • Wünschenswert sind theoretische oder praktische Kenntnisse im Bereich des Projektmanagements.
  • Sie besitzen ein hohes Maß an Selbstständigkeit, sind sicher in Entscheidungsfindungen und verfügen über Verhandlungsgeschick, Einfühlungsvermögen und Kooperationsfähigkeit.
  • Sie besitzen die Fähigkeit, auch widerstreitende Interessen in Einklang zu bringen.
  • Sie verfügen über gute organisatorische Fähigkeiten und sind durch Ihre hohe Auffassungsgabe in der Lage, auch komplexe Sachverhalte schnell zu erfassen und in Wort, Schrift und Bild leicht verständlich wiederzugeben.
  • Sie verfügen über ein sicheres Auftreten, sind zielorientiert und belastbar.
  • Sie beherrschen Moderationstechniken oder bringen die Bereitschaft mit, sich diese anzueignen.
  • Zudem können Sie sicher und professionell Präsentationen halten oder bringen die Bereitschaft mit, sich diese anzueignen.
  • Sie weisen ein hohes Maß an Kommunikations- und Teamfähigkeit auf.
  • Erfahrungen im Bereich der Projektarbeit, vernetzter Arbeit, im Umgang mit freien Trägern der Jugendhilfe und Vertretern von Entscheidungsgremien sind wünschenswert.
  • Gute Office-Kenntnisse, insbesondere in Excel und Power-Point werden vorausgesetzt.
  • Sie besitzen die Bereitschaft zur beruflichen Fort- und Weiterbildung.

Bewerbungen von Master- oder Universitätsabsolventen werden gerne angenommen, es wird jedoch darauf hingewiesen, dass eine Eingruppierung nur nach Entgeltgruppe 10 TVöD erfolgen kann.

 

Anhänge