Bewerbung bis: 23.11.2018

Sachbe­arbeiterIn „Vorbeugender Brandschutz“

im Fachbereich Feuerwehr

Bei der Stadt Aachen ist im Fachbereich Feuerwehr zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Stelle einer Sachbearbeiterin / eines Sachbearbeiters in der Abteilung „Vorbeugender Brandschutz“ in Vollzeit und auf Dauer zu besetzen.

 

Ihre Aufgabenschwerpunkte

Neben dem Dienst als Einsatzführungsdienstbeamtin/als Einsatzführungsdienstbeamter innerhalb der Berufsfeuerwehr Aachen nimmt die Beamtin/der Beamte innerhalb der Fachabteilung u.a. folgende Aufgaben wahr:

Sachbearbeitung Brandmeldeanlagen

  • Beratung und Begleitung bei Planung von Brandmeldeanlagen
  • Festlegen von Installationsorten der Komponenten der Brandmeldeanlage (FSD, FSE, FAT, FBF)
  • Zusammenarbeit mit dem Konzessionär der Brandmeldehauptleitung
  • Abnahmen von Brandmeldeanlagen vor Aufschaltung auf das Meldenetz der Stadt Aachen
  • Erstellung von Einschaltverfügungen
  • Datenpflege der Objekte mit Brandmeldeanlagen für den Einsatzleitrechner
  • Koordination und tlw. Durchführung der Überprüfung von Feuerwehrschlüsseldepots (FSD)
  • Aktualisierung der Anschlussbedingungen an das Meldenetz der Stadt Aachen
  • Abstimmung bei Einbau von Gebäudefunkanlagen mit dem Sachgebiet Nachrichtentechnik

Sachbearbeitung Einsatz- und Feuerwehrpläne sowie Laufkarten

  • Prüfung und Freigabe von Feuerwehrplänen im Entwurf und Organisation der Verteilung auf die Feuer- und Rettungswachen
  • Prüfung und Freigabe von Feuerwehrlaufkarten im Entwurf vor Abnahme einer Brandmeldeanlage oder bei Änderungen
  • Zusammenstellung von Informationen für den Einsatzleitrechner und Zusammenarbeit mit der Datenversorgung der Leitstelle der Städteregion Aachen
  • Mitwirkung bei der Erstellung von Einsatzplänen für besondere Objekte in Zusammenarbeit mit der Abteilung 37/200 – Operativer Dienst
  • Aktualisierung der Richtlinie für Feuerwehrpläne und Laufkarten der Stadt Aachen

 

Das bringen Sie mit

  • Sie verfügen über die Laufbahnbefähigung der Laufbahngruppe 2 erstes Einstiegsamt für den feuerwehrtechnischen Dienst (vormals gehobener feuerwehrtechnischer Dienst)
  • Sie haben ein für die Aufgabenwahrnehmung dienliches Fachhochschulstudium abgeschlossen oder verfügen als Aufstiegsbeamter über Fachkenntnisse im Bereich der Elektro-, Nachrichten- oder Systemtechnik mit Berufserfahrung als Führungskraft im abwehrenden Brandschutz und ggf. im beschriebenen Aufgabengebiet
  • Sie können komplexe technische Zusammenhänge erfassen, um deren Wirksamkeit zu bewerten und haben besondere Kenntnisse im Bereich des anlagentechnischen Brandschutzes bzw. sind bereit, diese in verschiedenen Seminaren und Lehrgängen anzueignen
  • Sie verfügen über ein sicheres und souveränes Auftreten, hohes Verantwortungsbewusstsein und gute kommunikative Fähigkeiten

 

Die Zulassung zum Auswahlverfahren setzt Ihre allgemeine Einsatztauglichkeit voraus.

Die Auswahl erfolgt auf Grundlage einer Auswertung der aktuellen dienstlichen Beurteilung sowie ggfls. unter Zuhilfenahme einer sich daran anschließenden fachlichen Vorauswahl und einem Auswahlverfahren nach den geltenden städtischen Standards.

Die Besetzung der Stelle mit Teilzeitkräften ist mit der Maßgabe möglich, dass eine vollumfängliche Besetzung der Stelle im Schichtbetrieb sichergestellt ist. Die jeweiligen Arbeitszeiten für Teilzeitkräfte sind daher in Absprache mit der Fachbereichsleitung festzulegen.

Anhänge