Bewerbung bis: 03.01.2020

Brandmeisteranwärter*in (m/w/d)

für die Ausbildung im Fachbereich Feuerwehr

Die Berufsfeuerwehr Aachen sucht zum 1.Oktober 2020 junge motivierte Menschen für die Ausbildung zur/zum Brandmeisteranwärter*in (m/w/d).

Nach der 18-monatigen Ausbildung in der Laufbahngruppe 1, zweites Einstiegsamt des feuerwehrtechnischen Dienstes im Land Nordrhein-Westfalen ist eine Verwendung in den Aufgabenbereichen Brandschutz und Rettungsdienst vorgesehen.

Für die Ausbildung bei der Berufsfeuerwehr Aachen erwarten wir u. a. Einsatzfreude und Leistungsbereitschaft sowie Hilfsbereitschaft, verantwortungsbewusstes Handeln, körperliche Fitness, psychische Belastbarkeit, Teamgeist, Mut und Entschlussfreudigkeit, Spaß am Umgang mit modernen technischen Geräten und die Bereitschaft zum Schichtdienst – auch an Sonn- und Feiertagen. Wegen der besonderen Anforderungen des Dienstes sind eine hohe körperliche Belastbarkeit und Ausdauer erforderlich, die in einem Einstellungs- und Sporttest nachzuweisen sind.

Inhalte der theoretischen und praktischen Ausbildung

  • Ausbildung im Brand- und Umweltschutz sowie in der technischen Hilfeleistung
  • Ausbildung zum Rettungssanitäter*in
  • Erwerb der Fahrerlaubnis Klasse C
  • Fachtheoretischer und praktischer Unterricht an der Feuerwehrschule
  • Berufspraktische Abschnitte in den Feuerwachen
  • Modulausbildung in Orts- und Gebietskunde, Realbrandtraining, Absturzsicherung und Fahrsicherheitstraining
  • Erlangung des Deutschen Sport- und Rettungsschwimmabzeichens in Bronze
  • Abschlusslehrgang mit Laufbahnprüfung

Das bringen Sie mit

  • mind. einen Hauptschulabschuss oder einen als gleichwertig anerkannten Bildungsstand
  • eine für den feuerwehrtechnischen Dienst geeignete und erfolgreich abgelegte Gesellenprüfung oder Berufsausbildung (wünschenswert: Notfallsanitäter*in)
  • eine uneingeschränkte gesundheitliche Eignung für den Feuerwehr- und Rettungsdienst nach amtsärztlichem Gutachten
  • die deutsche Staatsangehörigkeit oder die eines EU-Mitgliedstaates
  • Ihr Führungszeugnis darf keine Eintragung enthalten
  • die Fahrerlaubnis Klasse 3 oder B (Kraftfahrzeuge bis 3,5 t zGM)
  • Sie erfüllen die sonstigen beamtenrechtlichen Voraussetzungen

Das bieten wir Ihnen

  • eine Einstellung im Beamtenverhältnis auf Widerruf als Städt. Brandmeisteranwärter*in
  • einen sicheren und zukunftsorientierten Arbeitsplatz
  • interessante Arbeitsplätze mit modernster Technik im Rettungsdienst, bei technischen Hilfeleistungen sowie im Brand- und Umweltschutz
  • gute Aufstiegsmöglichkeiten
  • Anwärter*innenbezüge nach den gesetzlichen Bestimmungen (z. Z. 1.199,78 €);
    zusätzliche Zahlung eines Anwärtersonderzuschlages in Höhe von 90 % des Anwärter*innengrundbetrages (z. Z. 1.079,80 €)
  • bei einer anschließenden Übernahme in das Beamtenverhältnis auf Probe soll die Ausbildung zur/zum Notfallsanitäter*in erfolgen
Anhänge