Bewerbung bis: 13.03.2020

Ordnungsbehördliche Vollzugsdienstkräfte (m/w/d)

Mitarbeitende des Ordnungs- und Sicherheitsdienstes im Fachbereich Sicherheit und Ordnung

Im Fachbereich Sicherheit und Ordnung sind im Team „Ordnungs- und Sicherheitsdienst, Vollzugs- und Ermittlungsdienst, Gewerbekontrolle“ (FB 32/210) zum nächstmöglichen Zeitpunkt mehrere Stellen für Ordnungsbehördliche Vollzugsdienstkräfte (Mitarbeitende des Ordnungs- und Sicherheitsdienstes) (m/w/d) zu besetzen.

Hierbei handelt es sich um Dauerstellen, die jedoch zunächst zum Zwecke der Erprobung befristet für die Dauer eines Jahres besetzt werden, sofern nicht bereits ein unbefristetes Arbeitsverhältnis mit der Stadt Aachen besteht.

Die Stellen sind nach Besoldungsgruppe A 8 LBeso A NRW bzw. Entgeltgruppe 9a TVöD bewertet. Eine entsprechende Eingruppierung kann für Bewerber*innen ohne einschlägige Verwaltungsausbildung erst nach erfolgreicher Teilnahme an den internen Qualifizierungsmaßnahmen erfolgen. Bis dahin erfolgt die Eingruppierung in Entgeltgruppe 8 TVöD.

Ab der dauerhaften Übertragung der Aufgabe ist ein Verbleib in dieser Tätigkeit von drei Jahren verpflichtend.

Ihre Aufgabenschwerpunkte

  • Ordnungsbehördliche Überwachungs- und Vollzugstätigkeiten im gesamten Stadtgebiet, die in Form von Außendienst im Mehrschichtbetrieb zu verrichten sind. Haupttätigkeitsfelder sind insbesondere die Überwachung der Einhaltung der Aachener Straßenverordnung (z.B. des Verhaltens auf Straßen und in Anlagen, der Stadthygiene etc.), des Landesimmissionsschutzgesetzes und des Jugendschutzgesetzes
  • Durchführung ordnungsbehördlicher Maßnahmen zur Aufrechterhaltung der öffentlichen Sicherheit und Ordnung hinsichtlich sozialer Randgruppen wie Alkoholikern, Obdachlosen, Drogenabhängigen usw.
  • Anordnung und Durchsetzung von Platzverweisen und Ingewahrsamnahmen
  • Erstellen von Einsatzberichten und Ordnungswidrigkeitenanzeigen
  • Unterstützung von Polizei und Feuerwehr bei größeren Gefahrenlagen  

Das bringen Sie mit

  • Sie verfügen über die Laufbahnbefähigung der Laufbahngruppe 1, zweites Einstiegsamt für den allgemeinen Verwaltungsdienst oder eine abgeschlossene Ausbildung im Ausbildungsberuf Verwaltungsfachangestellte*r oder einen abgeschlossenen Verwaltungslehrgang I oder eine abgeschlossene Ausbildung zur*zum Kauffrau*Kaufmann für Büromanagement im kommunalen öffentlichen Dienst NRW.
  • Alternativ verfügen Sie mindestens über den Hauptschulabschluss sowie eine abgeschlossene Berufsausbildung.
  • Ein freundliches und sicheres Auftreten im persönlichen Umgang mit dem Bürger ist für Sie genauso selbstverständlich wie die Bereitschaft zum selbständigen Arbeiten.
  • Gute schriftliche und mündliche Ausdrucksfähigkeit werden vorausgesetzt und sind im Auswahlverfahren unter Beweis zu stellen.
  • Sie verfügen über erhebliches Durchsetzungsvermögen und Verhandlungsgeschick, insbesondere im Umgang mit Personen sozialer Randgruppen und in problembelasteten Situationen und arbeiten gerne im Team.
  • Sie sind physisch und psychisch belastbar und auch unter Stress in der Lage, selbständig Entscheidungen zu treffen.
  • Sie identifizieren sich mit dem Leitbild der Stadt Aachen und sind sich bewusst, in der Außenwirkung die Stadt Aachen zu repräsentieren.
  • Sie sind zeitlich flexibel und bereit, auch an Wochenenden und an Feiertagen Dienst zu verrichten, in den Nachtstunden bis ca. 01:00 Uhr bzw. Fr., Sa., und Vorfeiertags bis ca. 03:00 Uhr, wobei der Arbeitseinsatz grundsätzlich im Rahmen eines Dienstplanes erfolgt.
  • Für die Aufgabenerfüllung sind der Besitz der Fahrerlaubnis B und das Führen eines städtischen PKW erforderlich.
  • Wenn nicht bereits vorhanden, erklären Sie sich zeitnah bereit, den Sachkundenachweis nach dem Landeshundegesetz NRW zu erlangen.

Das bieten wir Ihnen

  • Arbeiten bei der zweitgrößten Arbeitgeberin der Region
  • Verantwortung und Raum zur Mitgestaltung
  • respektvolle und faire Arbeitsbedingungen
  • Fort- und Weiterbildungen zur beruflichen und persönlichen Entwicklung
  • Vereinbarkeit von Beruf und Familie
  • Jobticket für den ÖPNV
  • eine innovative Fahrzeugflotte
  • Zusatzversorgung zur betrieblichen Altersvorsorge

Der Auswahlprozess besteht aus einem vorgeschalteten Sporttest, an den sich im Falle des erfolgreichen Abschlusses ein schriftlicher Eignungstest anschließt.

Im Falle des erfolgreichen Abschlusses dieses schriftlichen Eignungstests schließt sich hiernach ein Vorstellungsgespräch an.

Die Bereitschaft zur verbindlichen Teilnahme an Qualifizierungsmaßnahmen, die sich über ca. ein Jahr erstrecken, wird erwartet.

Die Besetzung der Stellen mit Teilzeitkräften ist möglich mit der Maßgabe, dass die jeweiligen Stellen im Rahmen des Schichtplanes ganztägig besetzt sind. Die Arbeitszeiten der Teilzeitkräfte sind in Absprache mit der Abteilungsleitung zu regeln.

Anhänge