Bewerbung bis: 23.08.2019

Sach­bear­beitung „Bereich Stadt­hygiene“ (m/w/d)

im Fachbereich Sicherheit und Ordnung

Zum nächstmöglichen Zeitpunkt ist in der Abteilung „Allgemeine Ordnungs-, Gewerbe- und Gaststättenangelegenheiten“ die Funktion der Sachbearbeitung im Bereich Stadthygiene ((männlich/weiblich/divers) in Vollzeit dauerhaft zu besetzen.

Ihre Aufgabenschwerpunkte

  • Maßnahmen der akuten Gefahrenabwehr nach der Aachener Straßenverordnung, zur Beseitigung von Abfallablagerungen sowie zur Bekämpfung tierischer Schädlinge
  • Maßnahmen gegen Immissionen aus dem privaten Bereich über Lärm-/Rauchbelästigungen
  • Die vorgenannten Aufgabenbereiche umfassen unter anderem:
    – Bearbeitung von Mitteilungen und Beschwerden über den jeweiligen Gefahrentatbestand
    – Veranlassung notwendiger Überprüfungen und Durchführung erforderlicher Ermittlungen und Recherchen
    – Prüfung von Verantwortlichkeiten, Abstimmung mit beteiligten Dienststellen
    – Fertigung von Anhörungen
    – Erlass von Ordnungsverfügungen und Kostenfestsetzungsbescheiden
    – Einleitung von Ordnungswidrigkeitenverfahren
    – Umfassende Einzelfallbearbeitung von Beschwerden inklusive persönlicher, telefonischer und schriftlicher Kommunikation mit den Beschwerdeführern
    – Herbeiführung von Interessenausgleichen zwischen Beschwerdeführern und Verursachern
  • Selbständige Bearbeitung von Anträgen zur Darbietung von Straßenmusik sowie Entscheidung über Genehmigungen und Untersagungen
  • Angelegenheiten nach sprengstoffrechtlichen Bestimmungen für Feuerwerke und Sprengungen
  • Angelegenheiten der sonstigen Gefahrenabwehr sowie allgemeines Beschwerdemanagement

Das bringen Sie mit

  • Die Laufbahnbefähigung für die Laufbahngruppe 2, erstes Einstiegsamt für den allgemeinen Verwaltungsdienst (bisher gehobener Dienst) oder einen abgeschlossenen Verwaltungslehrgang II
  • Sie besitzen eine schnelle Auffassungsgabe und sind in der Lage, auch unter Zeitdruck Sachverhalte rechtssicher einzuordnen und selbständig hieraus resultierende Entscheidungen zu treffen.
  • Sie verfügen über eine ausgeprägte Kommunikationsfähigkeit, soziale Kompetenz und Einfühlungsvermögen, abgerundet durch Durchsetzungsvermögen und Verhandlungsgeschick.
  • Sie bringen Flexibilität, Selbständigkeit und Eigeninitiative mit.
  • Ein freundliches und sicheres Auftreten im persönlichen wie auch telefonischen Umgang mit Bürger*innen sowie mit Vertreter*innen beteiligter Behörden ist für Sie selbstverständlich.

Wünschenswert sind

  • Theoretische Kenntnisse im Ordnungs- und Verwaltungsrecht sowie angrenzender Rechtsvorschriften sowie Erfahrungen in der beruflichen Anwendung

Die Besetzung der Stelle mit Teilzeitkräften ist mit der Maßgabe möglich, dass eine ganztägige Besetzung sichergestellt ist. Die jeweiligen Arbeitszeiten für Teilzeitkräfte sind daher in Absprache mit der Dienststelle festzulegen.

Anhänge