Bewerbung bis: 22.02.2019

Sachbearbeitung ­in der­ Koordinierungsstelle (m/w/d)

im Fachbereich Sicherheit und Ordnung

Zum nächstmöglichen Zeitpunkt sind im Fachbereich Sicherheit und Ordnung in der Abteilung „Ordnungs- und Sicherheitsdienste, Großveranstaltungen und Sicherheitskonzepte“ zwei Stellen als Sachbearbeitung (männlich/weiblich/divers) in der Koordinierungsstelle in Vollzeit und unbefristet zu besetzen.

Die Aufgabenwahrnehmung erfolgt im 2-Schichtbetrieb.

Ihre Aufgabenschwerpunkte

  • Entgegennahme von Anrufen und Gefahrenmeldungen über die Hotline
  • Koordinierung und Priorisierung der Einsätze der Außendienstkräfte sowie Prüfen der Zuständigkeiten
  • Dokumentation von Einsätzen inkl. Fertigen von Einsatzberichten
  • Statistische Erfassung und Auswertung der Einsätze sowie deren Aufbereitung für Entscheidungsträger
  • Recherchieren von Rechtsfragen und fallrelevanten Informationen
  • Organisatorische Arbeiten: Annahme aller Fundsachen und Sicherstellungen der Außendienstkräfte sowie deren Weiterleitung zur Bearbeitung an den Innendienst
  • Einsatzmittel: Ausgabe und Revision von Einsatzmitteln der Außendienstkräfte
  • Verwaltung der Dienstfahrzeuge des Ordnungs- und Sicherheitsdienstes sowie des Vollzugs- und Ermittlungsdienstes

Das bringen Sie mit

  • Sie verfügen über die Laufbahnbefähigung der Laufbahngruppe 2, erstes Einstiegsamt für den allgemeinen Verwaltungsdienst oder die erfolgreiche Absolvierung des Angestelltenlehrgangs II.
  • Sie besitzen die Fähigkeit, komplexe Sachverhalte aus unterschiedlichen Fachgebieten schnell und differenziert zu erfassen, zu beurteilen, mit umfangreichen Rechts- und Fachkenntnissen abzugleichen und verbindliche Entscheidungen zu treffen.
  • Sie sind konflikt- und kooperationsfähig.
  • Sie besitzen ein hohes Maß an Eigeninitiative und Bereitschaft zur Übernahme von Verantwortung und sind in der Lage, Entscheidungen im Rahmen der Gefahrenabwehr auch in Stresssituationen bzw. unter Zeitdruck sachgemäß und zielorientiert zu treffen.
  • Sie sind kundenorientiert und verfügen über eine hohe Einsatzbereitschaft und zeitliche Flexibilität hinsichtlich der Teilnahme am Schichtdienst (Frühdienst: So. bis Do. 9 Uhr bis 17.18 Uhr, Fr., Sa. und Vorfeiertags 11 Uhr bis 19.18 Uhr; Spätdienst: So. bis Do. 17 Uhr bis 1.18 Uhr, Fr., Sa. und Vorfeiertags 19 Uhr bis 3.18 Uhr)
  • Sie sind im Besitz der Fahrerlaubnis B und bereit, ein dienstliches KFZ zu führen.

Die Besetzung der Stellen mit Teilzeitkräften ist mit der Maßgabe möglich, dass eine ganztägige Besetzung im Rahmen des Schichtplanes sichergestellt ist. Die jeweiligen Arbeitszeiten für Teilzeitkräfte sind daher in Absprache mit der Fachbereichsleitung festzulegen.

Anhänge