Bewerbung bis: 06.11.2019

Sach­be­arbeitung „Jahres­abschluss/Gesamt­abschluss“ (m/w/d)

im Fachbereich Finanzsteuerung

In der Abteilung „Jahresabschluss und Gesamtabschluss“ (FB 20/200) des Fachbereichs Finanzsteuerung ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Funktion der Sachbearbeitung Jahresabschluss/Gesamtabschluss (m/w/d) in Vollzeit dauerhaft zu besetzen.

Ihre Aufgabenschwerpunkte

  • Mitarbeit bei der Aufstellung des Jahresabschlusses und des Gesamtabschlusses der Stadt Aachen
  • Mitarbeit bei der Erstellung des Lageberichtes und des Anhangs für den städtischen Jahresabschluss sowie Gesamtabschluss
  • Beurteilung komplexer Buchungsvorgänge im Rahmen der Jahresabschlusserstellung
  • Mitarbeit bei der Aufstellung und Abstimmung der Finanzrechnung im städtischen Jahresabschluss
  • Bearbeitung von betriebswirtschaftlichen Sonderthemen
  • Mitarbeit in betriebswirtschaftlichen Projekten zum Zwecke der ordnungsmäßigen Jahresabschlusserstellung

 Das bringen Sie mit

  • Die Laufbahnbefähigung für die Laufbahngruppe 2, erstes Einstiegsamt (bisher gehobener Dienst) oder einen abgeschlossenen Verwaltungslehrgang II oder eine gleichwertige Ausbildung (z.B. Studienabschluss Verwaltungsmanagement)
  • Oder ein abgeschlossenes Hochschulstudium (z.B. Bachelor, Diplom) in einer für den Tätigkeitsbereich einschlägigen Fachrichtung (idealerweise im Bereich der Betriebswirtschaftslehre).
  • Wünschenswert sind Berufserfahrungen im Bereich der kommunalen Jahresabschlussarbeiten und der kommunalen Konzernrechnungslegung sowie Kenntnisse im Bereich des Neuen Kommunalen Finanzmanagements.
  • Sie haben Kenntnisse im Umgang mit der bei der Stadt Aachen eingesetzten Standardsoftware und sind bereit, sich in die im Finanzwesen eingesetzten EDV-Verfahren einzuarbeiten.
  • Sie sind zielorientiert und verfügen über eine gute Kommunikationsfähigkeit sowie ein sicheres und angemessenes Auftreten.
  • Sie besitzen ein hohes Maß an Einsatzbereitschaft, sind teamfähig, flexibel und belastbar.

Wünschenswert sind

  • SAP-Kenntnisse

Die Besetzung der Stelle mit Teilzeitkräften ist mit der Maßgabe möglich, dass eine ganztägige Besetzung sichergestellt ist. Die jeweiligen Arbeitszeiten für Teilzeitkräfte sind daher in Absprache mit der Dienststelle festzulegen.

Anhänge