Bewerbung bis: 27.11.2018

PrüferIn

im Fachbereich Rechnungsprüfung

Zum 13.02.2019 ist im Fachbereich Rechnungsprüfung (FB 14) der Stadt Aachen die Stelle einer Prüferin / eines Prüfers als Mutterschutz- und Elternzeitvertretung in Vollzeit zu besetzen. Der Einsatz erfolgt befristet für die Dauer der Mutterschutz- und Elternzeit der derzeitigen Stelleninhaberin, voraussichtlich für die Dauer von einem Jahr.

Bei der ausgeschriebenen Tätigkeit handelt es sich grundsätzlich um eine befristete Beschäftigung. Es ist jedoch eine langfristige – gegebenenfalls auch unbefristete – Weiterbeschäftigung angestrebt. Dieser weiter gehende Einsatz erfolgt sodann bedarfsorientiert.

 

Ihre Aufgabenschwerpunkte

  • Prüfung des Jahresabschlusses und Gesamtabschlusses der Stadt Aachen nach NKF (Neues Kommunales Finanzmanagement)
  • Prüfung der Finanzbuchhaltung gemäß § 103 Abs. 1 Nr. 4 und 5 in Verbindung mit dem GemHVO
  • Wahrnehmung der Aufgaben gemäß der vom Rat der Stadt Aachen erlassenen Rechnungsprüfungsordnung (RPO) in Verbindung mit der Dienstanweisung für das Rechnungsprüfungsamt der Stadt Aachen. Der derzeitige Zuständigkeitsbereich umfasst die Fachbereiche Steuern und Kasse (FB 22), Fachbereich Immobilienmanagement (FB 23), Fachbereich Recht- und Versicherung (FB 30) sowie den Fachbereich Sport (FB 52)
  • Durchführung von Prüfungen gem. RPO und Erstellung von schriftlichen Prüfberichten sowie die Verfolgung der Umsetzung der Prüfergebnisse
  • Vertretung der übrigen Prüferinnen / Prüfer im Bereich Verwaltungsbetriebswirtschaft

 

 Das bringen Sie mit

  •  die Laufbahnbefähigung der Laufbahngruppe 2 erstes Einstiegsamt für den allgemeinen Verwaltungsdienst im Studiengang Betriebswirtschaftslehre,
  • einen abgeschlossenen AL II in Verbindung mit nachweisbaren tiefgehenden betriebswirtschaftlichen Kenntnissen analog einem Studiengang mit betriebswirtschaftlichem Schwerpunkt
    oder
  • ein abgeschlossenes Hochschulstudium der Betriebswirtschaftslehre (z.B. Bachelor oder Diplom).
  • Erwünscht sind auch Bewerbungen von BewerberInnen, die über die Laufbahnbefähigung der Laufbahngruppe 2 erstes Einstiegsamt für den allgemeinen Verwaltungsdienst oder die erfolgreiche Absolvierung des Angestelltenlehrgangs II verfügen. Ausgeprägte betriebswirtschaftliche Kenntnisse in den Bereichen der kaufmännischen Buchführung und des Haushaltsrechtes sollten vorhanden sein bzw. die Bereitschaft, sich diese im Rahmen von Fortbildungen schnellstmöglich anzueignen.
  • Sie verfügen über eine der Ausbildung entsprechende Berufserfahrung von mindestens drei Jahren.
  • Sie besitzen die ausgeprägte Bereitschaft zur Fortbildung, bezogen auf die Teilnahme an Seminaren und Lehrgängen, und auf das grundlegende und dauerhafte Interesse an haushalterischen und bilanziellen Zusammenhängen.
  • Sie verfügen über Kenntnisse im Umgang mit der bei der Stadt Aachen eingesetzten Standard-Software und bringen die Bereitschaft mit, sich insbesondere für die im Finanzwesen eingesetzten EDV-Verfahren einzuarbeiten.
  • Sie sind teamfähig, flexibel, belastbar, verantwortungsbewusst und einsatzbereit.
  • Sie besitzen Verhandlungsgeschick und ein sicheres, angemessenes Auftreten im Umgang mit den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern aller Hierarchieebenen der zu prüfenden Bereiche sowie gegenüber Rats- und Ausschussmitgliedern.

Bewerbungen von Master- oder Universitätsabsolventen werden gerne angenommen, es wird jedoch darauf hingewiesen, dass eine Eingruppierung nur nach Entgeltgruppe 11 TVöD erfolgen kann.

 

Anhänge