Bewerbung bis: 11.06.2019

Teamleitung (m/w/d)

für den Fachbereich Wirtschaft, Wissenschaft und Europa

Im Fachbereich Wirtschaft, Wissenschaft und Europa finden derzeit ca. 40 Mitarbeitende ein kreatives Umfeld und ein dynamisches Team vor. Das facettenreiche Aufgabengebiet umfasst viele für Aachen bedeutsame Handlungsfelder. Zum Aufgabenportfolio zählen die klassische Wirtschaftsförderung, die Weiterentwicklung Aachens als Wissenschafts- und Europastadt, Digitalisierung, Stadtteilerneuerung und Statistik sowie Projektmanagement.

In der Abteilung Unternehmensförderung (FB 02/100) ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Funktion der Teamleitung für das Team „Wirtschaft“ (FB 02/110) in Vollzeit zu besetzen.

Ihre Aufgabenschwerpunkte

  • Sie leiten und motivieren das Team, welches sich um die Unternehmensansiedlungen und Bestandspflegeprozesse in der Stadt Aachen kümmert.
  • Sie sind verantwortlich für die Strukturierung, Priorisierung, Identifizierung und Umsetzung von Aufgaben und Maßnahmen in den Branchenkompetenzfeldern.
  • Sie steuern die Unternehmensansiedlungen unter Berücksichtigung der rechtlichen Vorgaben aus dem Planungs-, Bauordnungs-, Ausländer- und Umweltrecht. Daneben arbeiten Sie Angebote zu Gewerbeflächen und Gewerbeimmobilien für Unternehmen aus.
  • Die Koordination der Gewerbelotsen im Fachbereich (one face to the costumer) liegt in Ihrer Verantwortung.
  • Sie sind zuständig den Breitbandausbau für die Stadt Aachen sowie die Erarbeitung und Umsetzung einer übergeordneten Zielsetzung für die kommunale Datennetzstruktur inkl. Entwicklung von Strategien und Geschäftsprozessen in Einklang zu bringen.
  • Sie leisten überzeugende Netzwerkarbeit, so dass der kontinuierliche Aufbau und die intensive Betreuung der Unternehmensnetzwerke in Aachen bei Ihnen in guten Händen sind.
  • Sie koordinieren die stadtseitige Betreuung und Begleitung der Unternehmens- und Gründungswettbewerbe.
  • Sie pflegen die Kontakte zur Aachener Immobilienwirtschaft und zu potenziellen Investoren auf Leitungsebene.

Das bringen Sie mit

  • Sie verfügen über die Laufbahnbefähigung der Laufbahngruppe 2 erstes Einstiegsamt für den allgemeinen Verwaltungsdienst oder die erfolgreiche Absolvierung des Angestelltenlehrgangs II
    oder ein abgeschlossenes Studium mit dem Abschluss Diplom/Bachelor, vorzugsweise in den Fachrichtungen Städtebau, Stadt-/Raumplanung, Geographie, Immobilienmanagement oder Wirtschaftswissenschaften und einer der Ausbildung entsprechenden einschlägigen Berufserfahrung im Umfang von mindestens zwei Jahren.
  • Sie verfügen vorzugsweise über Führungserfahrung und sind in der Lage Mitarbeitende durch einen integrativen und kooperativen Führungsstil zu motivieren und zu überzeugen.
  • Sie verfügen über Kenntnisse der Unternehmens- und Wissenschaftslandschaft in der Stadt und Region Aachen, deren Akteure sowie aktuelle Entwicklungen und Trends.
  • Sie haben idealerweise Erfahrungen im Planungs-, Bauordnungs-, Umweltschutz, Ausländer- und Immobilienrecht sowie Kenntnisse der Verwaltungsstrukturen vor allem in Bezug auf besondere Genehmigungsfragen.
  • Zu Ihren Kernmerkmalen zählen Kreativität, Gestaltungswille und Methodenkompetenz.
  • Sie zeigen hohe Eigeninitiative, sicheres Auftreten, Verhandlungsgeschick, Überzeugungskraft, überdurchschnittliche Einsatzbereitschaft sowie die Fähigkeit, komplexe Sachverhalte schnell zu erfassen und erfolgsbezogen mitzuarbeiten.
  • Der Umgang mit MS-Office sowie die Bereitschaft zur Weiterbildung sind für Sie selbstverständlich.
  • Sie schätzen eine flexible Arbeitszeitgestaltung.

Von Vorteil sind

  • Erfahrungen im Umgang mit Moderations- und Präsentationstechniken, sowie im Projektmanagement und –controlling
  • Kenntnisse der Verwaltungs- und Gremienstrukturen
  • Kenntnisse der relevanten Förderprogramme und –richtlinien sowie der Fördermittelgeber

Bewerbungen von Master-/Universitätsabsolventen werden gerne entgegengenommen. Es wird aber darauf hingewiesen, dass eine Eingruppierung nur nach Entgeltgruppe 11 TVöD erfolgen kann. Einschlägige Berufserfahrung ist wünschenswert.

Der Auswahlprozess zur Besetzung der Funktion setzt sich zusammen aus einer Vorauswahl gemäß den veröffentlichten Standards in Auswahlverfahren und einem sich anschließenden erweiterten Auswahlverfahren zur Feststellung der Führungs-, Sozial- und Methodenkompetenzen.

Mit der Übertragung der Führungsfunktion ist der Besuch einer Führungsfortbildung (D 300) verbindlich vorgeschrieben.

Die Besetzung der Stelle mit Teilzeitkräften ist mit der Maßgabe möglich, dass eine ganztägige Besetzung sichergestellt ist. Die jeweiligen Arbeitszeiten für Teilzeitkräfte sind daher in Absprache mit der Abteilungs- und Fachbereichsleitung festzulegen.

Anhänge