Bewerbung bis: 19.11.2018

Sach­bearbeiterIn für die Projekt­abrechnung

in der Abteilung Grundsatzangelegenheiten im Fachbereich Wirtschaft, Wissenschaft und Europa

Zum nächstmöglichen Zeitpunkt ist im Fachbereich Wirtschaft, Wissenschaft und Europa die Stelle einer Sachbearbeiterin / eines Sachbearbeiters für die Projektabrechnung in Teilzeit im Rahmen mit einer regelmäßigen wöchentlichen Arbeitszeit von 23,0 Stunden befristet bis zum 31.12.2020 zu besetzen.

Obgleich die Funktion befristet zu besetzen ist, wird ein Dauerarbeitsverhältnis abgeschlossen. Der weitere Einsatz nach Ablauf des Projektes erfolgt bedarfsorientiert.

Grundsätzlich besteht die Möglichkeit, die Stundenzahl mit der Wahrnehmung zusätzlicher Aufgaben zu erhöhen.

Im Fachbereich Wirtschaft, Wissenschaft und Europa arbeiten ca. 40 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in einem kreativen und dynamischen Team zusammen. Ihr facettenreiches Aufgabengebiet umfasst viele für Aachen bedeutsame Handlungsfelder. Neben der Entwicklung und Durchführung unterschiedlichster Projekte ist die Wirtschaftsförderung der Stadt Aachen natürlich auch Ansprechpartner für Unternehmen, Ideenentwickler und Impulsgeber.

Ihre Aufgabenschwerpunkte

  • Umfassende Haushaltsbewirtschaftung einzelner Fördermaßnahmen
  • Fertigung der finanztechnischen Zwischen- und Verwendungsnachweise, Stichtagsberichte und Mittelabrufe
  • Überwachung der projektspezifischen Einhaltung von Förderrichtlinien im täglichen Verwaltungshandeln
  • projektbegleitende Abstimmung mit Fördermittelgebern, Projektleitungen und Kooperationspartnern im Hinblick auf die relevanten Förderrichtlinien
  • Unterstützung bei der Erstellung des Jahresabschlusses
  • Verschiedene administrative Tätigkeiten im Bereich Rechnungswesen
  • Allgemeine Verwaltungsaufgaben

Das bringen Sie mit

  • Sie verfügen über die Laufbahnbefähigung der Laufbahngruppe 1 zweites Einstiegsamt für den allgemeinen Verwaltungsdienst oder eine abgeschlossene Ausbildung im Ausbildungsberuf Verwaltungsfachangestellte/r oder die erfolgreiche Absolvierung des Angestelltenlehrgangs I oder eine Ausbildung zur Kauffrau/Kaufmann für Büromanagement im kommunalen öffentlichen Dienst NRW.
  • Alternativ verfügen Sie über eine abgeschlossene dreijährige kaufmännische Ausbildung mit vorzugsweise Kauffrau/Kaufmann für Büromanagement, Industriekauffrau /Industriekaufmann, Steuerfachangstelle/Steuerfachangestellter sowie einschlägige Berufserfahrung; verbunden mit der Bereitschaft, an einer internen Qualifikation (Angestelltenlehrgang I) teilzunehmen.
    Die Eingruppierung erfolgt in Abhängigkeit der nachgewiesenen Qualifikationen.
  • Sie verfügen über eine hohe Affinität zu Zahlen und Finanzwesen.
  • Erfahrungen im Bereich Rechnungs- und Buchungswesen.
  • Die Fähigkeit zur eigenverantwortlichen Arbeit, Eigeninitiative, eine gute Kommunikationsfähigkeit und Verhandlungsgeschick sowie ein hohes Verantwortungsbewusstsein.

Von Vorteil sind

  • Erfahrungen in der Projektabrechnung sowie in der Abwicklung von Förderprojekten
  • Kenntnisse im Verwaltungs- und Haushaltsrecht, sowie Vergaberecht
  • Englischkenntnisse

Die Besetzung der Teilzeitstelle mit Teilzeitkräften ist mit der Maßgabe möglich, dass eine Besetzung im Rahmen der Sollarbeit (23 Stunden) sichergestellt ist. Die jeweiligen Arbeitszeiten für Teilzeitkräfte sind daher in Absprache mit Fachbereichsleitung festzulegen.

Anhänge