Bewerbung bis: 27.09.2019

Projekt­steuerung City­management (m/w/d)

im Fachbereich Wirtschaft, Wissenschaft und Europa

Um die Attraktivität der Innenstadt und des Einzelhandelsstandortes Aachen zu erhalten und zu stärken, hat die Stadt Aachen beschlossen, ein Citymanagement aufzubauen und zu etablieren. Aufgabe der im Fachbereich Wirtschaft, Wissenschaft und Europa angesiedelten Projektsteuerung wird es sein, in Zusammenarbeit mit dem Fachbereich Stadtentwicklung Strukturen und Konzepte zu entwickeln, die eine umfassende dialog- und umsetzungsorientierte Kooperation aller für die Innenstadtentwicklung relevanten privaten und öffentlichen Akteure ermöglichen. In einem interdisziplinären Team besteht damit die Chance, einen wichtigen Zukunftsprozess für die Stadt Aachen auf den Weg zu bringen.

Im Fachbereich Wirtschaft, Wissenschaft und Europa ist daher im Team „Wirtschaft“ zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Stelle „Projektsteuerung Citymanagement“ (männlich/weiblich/divers) in Vollzeit zu besetzen.

Die Beschäftigung ist zunächst befristet für die Dauer von 3 Jahren, es wird jedoch ein unbefristetes Arbeitsverhältnis angestrebt.

Die Stelle ist in Abhängigkeit von der Qualifikation bis zu Entgeltgruppe 13 TVöD (neue Entgeltordnung) bzw. A 13 LBesO A NRW ausgewiesen.

Ihre Aufgabenschwerpunkte

  • Erarbeitung eines strategischen Leitbilds sowie eines räumlich-funktionalen Konzepts zur Attraktivierung des Einzelhandelsstandortes Innenstadt auf der Grundlage bestehender Konzepte in gemeinsamer Steuerung mit dem Fachbereich Stadtentwicklung
  • Initiierung und Etablierung eines interdisziplinären Kommunikations- und Kooperationsnetzwerks in enger Zusammenarbeit mit der Stadtentwicklung und unter Einbeziehung der Stadtgesellschaft, insbesondere aller innenstadtrelevanten Akteure
  • Entwicklung und Realisierung neuer Nutzungs- und Erlebnisformate für die Innenstadt und deren Leerstände (Etablierung eines physischen Ortes für den zivilgesellschaftlichen Diskurs und die Diskussion einer zukunftsfähigen Einkaufs- und Erlebniskultur, Unterstützung von Popup-Stores, LivingLabs, Initiierung trendig-moderner Events)
  • Unterstützung von Handel und Gastronomie, Kultur- und Kreativwirtschaft, Startups und der Wissenschaft bei der Gestaltung des urbanen Lebensraumes (Konzipierung gemeinsamer Projekte zur Stärkung der Destination Innenstadt, Bündelung innenstadtrelevanter SmartCity-Ansätze etwa im Bereich Hybrider Einzelhandel etc.)
  • Beteiligungs- und Öffentlichkeitsarbeit, beispielsweise Konzeption, Steuerung und Begleitung von geeigneten Beteiligungsformaten und –prozessen (analog und digital), Vorbereitung und Durchführung von Beteiligungs- und Informationsveranstaltungen, Vertretung von Projekten und Aktionen des Citymanagements in der Öffentlichkeit, vor den politischen Gremien und Fördermittelgebern

Das bringen Sie mit

  • ein abgeschlossenes Hochschulstudium in einem für das Aufgabengebiet relevanten Studiengang, vorzugsweise mit wirtschafts-, gesellschaftswissenschaftlichem oder geographischem Schwerpunkt
  • Berufserfahrung in der Wirtschafts- und Strukturentwicklung, idealerweise im Bereich der Einzelhandelsentwicklung oder/und der Kultur- und Kreativwirtschaft
  • Fachkenntnisse im Bereich Leitbild- und Konzeptentwicklung
  • ein hohes Maß an Selbständigkeit und Eigenverantwortung, einen kreativen und innovativen Ansatz beim Gestalten und Steuern von Prozessen sowie sehr gute Management- und Kommunikationsqualitäten
  • Verständnis für den Aufbau tragfähiger Strukturen und die Fähigkeit, innerhalb und außerhalb der Verwaltung Mitstreitende zu gewinnen, mitzunehmen und kontinuierlich auch in komplexe Gestaltungsprozesse einzubinden
  • ein hohes Maß an sozialer Kompetenz und Teamfähigkeit

Wünschenswert sind

  • gute Kenntnis der Aachener Stadtgesellschaft mit den für die Innenstadt und den Einzelhandel relevanten Akteursgruppen sowie der Verwaltungs- und Gremienstruktur
  • Erfahrungen in der Steuerung komplexer interdisziplinärer Projekte
  • Erfahrungen im Bereich Digitalisierung bzw. Smart City

Die Besetzung der Funktion mit Teilzeitkräften ist mit der Maßgabe möglich, dass eine ganztägige Besetzung sichergestellt ist. Die jeweiligen Arbeitszeiten für Teilzeitkräfte sind daher in Absprache mit dem Fachbereich festzulegen.

Anhänge