Bewerbung bis: 03.03.2020

Projektmanager*in „Projekt SULEICA“ (m/w/d)

im Fachbereich Wirtschaft, Wissenschaft und Europa

Im Fachbereich Wirtschaft, Wissenschaft und Europa finden derzeit ca. 40 Mitarbeiter*innen ein kreatives Umfeld und ein dynamisches Team vor. Das facettenreiche Aufgabengebiet umfasst viele für Aachen bedeutsame Handlungsfelder. Zum Aufgabenportfolio zählen die klassische Wirtschaftsförderung, die Weiterentwicklung Aachens als Wissenschafts- und Europastadt, Digitalisierung, Stadtteilerneuerung und Statistik sowie Projektmanagement.

Ziel des Forschungsprojektes „SULEICA – Smart Urban Logistics through Electrification, Collaboration and Automation“ ist es, die Entwicklung Aachens zu einem führenden Standort für automatisierte Mobilität in NRW voranzutreiben. Projektschwerpunkt ist dabei die Entwicklung und Erprobung automatisierter elektrischer Leichtfahrzeuge (Ducktrains) für eine smarte urbane Innenstadtlogistik in Aachen. Dabei wurde das Konsortium (Droiddrive GmbH, HCIC und ISB der RWTH Aachen, neomesh GmbH, Zeitungsverlag Aachen) so gewählt, dass ein Fokus der Projektaktivitäten auf  der Einbindung der Stadtgesellschaft im Rahmen eines offenen Reallabors liegt.

Aus diesem Grund sucht der Fachbereich Wirtschaft, Wissenschaft und Europa für das Projekt „SULEICA – Smart Urban Logistics through Electrification, Collaboration and Automation eine/n Projektmanager*in (m/w/d).

Die Stelle ist mit einer regelmäßigen wöchentlichen Arbeitszeit von 19,5 Stunden, bzw. 20,5 Stunden zunächst befristet bis zum 31.12.2021 zu besetzen.

Die Stadt Aachen wird im Rahmen des Projektes alle relevanten lokalen Akteure, Maßnahmen und Strategieentwicklungen identifizieren und in die geplanten Aktivitäten einbinden. Hierfür müssen insbesondere die Bedürfnisse des innerstädtischen Einzelhandels durch qualitative Abfragen erfasst werden. Ziel ist weiterhin ein Ausloten weiterer technologischer Anwendungsfälle sowie das frühe Erkennen möglicher rechtlicher und infrastruktureller Hürden, um entsprechend bessere Rahmenbedingungen für die Pilotierung zu setzen. Einzelhandel, Verwaltung und Politik sowie interessierte Bürgerinnen und Bürger werden eingeladen, aktiv im Rahmen von co-creativen Workshops zu partizipieren. Weiterhin werden passend eingesetzte Marketingmaßnahmen sowie öffentlichkeitswirksame Veranstaltungen das Vorhaben im Kontext der Marke Aachens als Wissenschaftsstadt kommunizieren mit dem Ziel, Neugierde für die neue Technologie zu wecken und Berührungsängste abzubauen.

Ihre Aufgabenschwerpunkte

  • Leitung des Teilvorhabens „Einbindung Stadtgesellschaft“ des Gesamtprojektes SULEICA und selbstständige Umsetzung der Teilprojektziele in enger Abstimmung mit den Projektpartnern
  • Einbindung des Einzelhandels und Durchführung von qualitativen Abfragen zu aktuellen logistischen Herausforderungen
  • Prüfung und Entwicklung von speziell auf die Stadt Aachen zugeschnittenen Einsatzgebieten gemeinsam mit den Projektpartnern und dem lokalen Innovationsnetzwerk „Erlebniswelt Mobilität Aachen“
  • Beauftragung von externen Rechtsgutachten zur Identifizierung und Aufbereitung der rechtlichen Rahmenbedingungen für Technikeinsatz, Straßennutzung sowie Versicherungsanforderungen
  • Konzeptentwicklung und Durchführung einer großen öffentlichkeitswirksamen Veranstaltung für Bürger*innen im Rahmen des ersten Einsatzes der Ducktrains im öffentlichen Raum
  • Erstellung einer Marketingstrategie inklusive Corporate Design für das Projekt, Guerilla-Marketing sowie allgemeine Pressearbeit

Das bringen Sie mit

  • Die Laufbahnbefähigung der Laufbahngruppe 2 erstes Einstiegsamt für den allgemeinen Verwaltungsdienst oder die erfolgreiche Absolvierung des Angestelltenlehrgangs II
    oder ein abgeschlossenes Hochschulstudium mit dem Abschluss Diplom-FH/Bachelor in einem für das Aufgabengebiet relevanten Studiengang, idealerweise mit wirtschaftlichem, gesellschaftswissenschaftlichem oder geographischem Schwerpunkt
  • Fundierte Kenntnisse der regionalen Hochschul- und Forschungslandschaft und des regionalen Leitmarktes Mobilität sowie der Unternehmenslandschaft
  • Kreativität, Gestaltungswille, Methodenkompetenz und die Fähigkeit zum konzeptionellen Denken
  • Eigeninitiative, ein sicheres Auftreten, Verhandlungsgeschick, überdurchschnittliche Einsatzbereitschaft sowie die Fähigkeit, komplexe Sachverhalte schnell zu erfassen und erfolgsbezogen mitzuarbeiten

Wünschenswert sind

  • Erfahrungen im Projektmanagement

Das bieten wir Ihnen

  • Arbeiten bei der zweitgrößten Arbeitgeberin der Region
  • Verantwortung und Raum zur Mitgestaltung
  • respektvolle und faire Arbeitsbedingungen
  • Fort- und Weiterbildungen zur beruflichen und persönlichen Entwicklung
  • Vereinbarkeit von Beruf und Familie
  • Gleitzeit und flexible Arbeitszeitmodelle
  • Jobticket für den ÖPNV

Die Besetzung der Stelle mit Teilzeitkräften ist mit der Maßgabe möglich, dass eine ganztägige Besetzung sichergestellt ist. Die jeweiligen Arbeitszeiten für Teilzeitkräfte sind daher in Absprache mit der Abteilungs- und Fachbereichsleitung festzulegen.

Anhänge