Bewerbung bis: 15.11.2018

ArchivarIn für das Stadtarchiv Aachen

im Geschäftsbereich des Kulturbetriebes

Zum nächstmöglichen Zeitpunkt ist im Stadtarchiv Aachen (E49/3), einem Geschäftsbereich des Kulturbetriebs der Stadt Aachen, die Stelle einer Archivarin/eines Archivars in Vollzeit auf Dauer zu besetzen.

 

Ihre Aufgabenschwerpunkte

  • Bestandsbildung bei Archivgut des 19. bis 21. Jahrhunderts (Schwerpunkte: Bauakten, Bestände der städtischen Ämter nach 1945) und seine Erschließung
  • systematische Behördenberatung
  • Bewertung und Übernahme der anbietungsfähigen Unterlagen bei den städtischen Dienststellen
  • Benutzerinnen- und Benutzerberatung (schriftlich/mündlich)
  • regelmäßige Beratungstätigkeit im Lesesaal
  • Mitwirkung an Projekt- und Öffentlichkeitsarbeit, z.B. Mitarbeit an Publikationen zu Einzelaspekten der Stadtgeschichte

 

Das bringen Sie mit

  • Sie verfügen über die Laufbahnbefähigung der Laufbahngruppe 2 erstes Einstiegsamt (bisher gehobener Archivdienst) des Archivdienstes (Fachhochschulabschluss als Diplom-Archivarin/-Archivar)
  • oder ein abgeschlossenes Fachhochschulstudium (Bachelor) im Archivwesen
  • alternativ verfügen Sie über einen Studienabschluss in Geschichte (Magister, Diplom, Bachelor, Master) und mindestens fünf Jahre nachweisbare Berufserfahrung in einem hauptamtlich besetzten, von einem Facharchivar geführten öffentlichen Archiv
  • Sie verfügen über die Fähigkeit und Bereitschaft zu selbstständigem, systematischem und kooperativem Arbeiten (Teamfähigkeit), Lernbereitschaft und Engagement.
  • Sie besitzen eine rasche Auffassungsgabe, arbeiten lösungs- und kundenorientiert, sind flexibel, psychisch und körperlich belastbar und verfügen über ein sachbezogenes Durchsetzungsvermögen
  • Sie besitzen gute paläographische Kenntnisse der Schriften des 19./20. Jahrhunderts
  • Sie besitzen sichere EDV – Kenntnisse (Windows, Microsoft Office etc.)

 

Von Vorteil sind

  • Erfahrung mit Datenbankanwendungen (FAUST) bzw. die Bereitschaft, solche zeitnah zu erwerben
  • große Bereitschaft sich in die Geschichte der Stadt einzuarbeiten
  • Kenntnisse der Topografie und der Region sind von Vorteil
  • umfassende Englischkenntnisse; grundlegende Französisch- und/oder Niederländisch Kenntnisse
  • Eine sichere Handhabung des Urheberrechts und der Gesetzgebung zum Personendatenschutz ist wünschenswert

 

Die Besetzung der Stelle mit Teilzeitkräften ist mit der Maßgabe möglich, dass eine ganztägige Besetzung sichergestellt ist. Die jeweiligen Arbeitszeiten für Teilzeitkräfte sind daher in Absprache mit der Leitung des Stadtarchivs festzulegen.

Anhänge