Bewerbung bis: 23.11.2018

Betriebs­leitung für die Theaterver­waltung (Verwaltungs­direktorIn)

für Stadttheater und Musikdirektion

Zum nächstmöglichen Zeitpunkt ist im Stadttheater und in der Musikdirektion Aachen die Stelle der Betriebsleitung für die Theaterverwaltung (Verwaltungsdirektor/in) in Vollzeit unbefristet zu besetzen.

Stadttheater und Musikdirektion Aachen sind eine eigenbetriebsähnliche Einrichtung der Stadt Aachen ohne eigene Rechtspersönlichkeit.

Das ausgeschriebene Aufgabengebiet umfasst die Verantwortung für die Theaterverwaltung und Wirtschaftsführung der eigenbetriebsähnlichen Einrichtung „Stadttheater und Musikdirektion“ einschließlich sämtlicher Personalangelegenheiten, Marketing- und Vertriebsaufgaben.

Ihre Aufgabenschwerpunkte

  • Verantwortliches Management und juristische, organisatorische sowie betriebswirtschaftliche Leitung der Theaterverwaltung
  • Leitung und Führung der Mitarbeitenden (Dienst- und Fachaufsicht über ca. 300 Mitarbeitende)
  • Gemeinsame Geschäftsführung mit dem Generalintendanten und Realisierung der künstlerischen Interessen im Rahmen rechtlicher und finanzieller Vorgaben
  • Verantwortung für die Aufstellung und Überwachung des Wirtschaftsplans, die Einhaltung arbeits- und tarifrechtlicher Vorschriften sowie Vertrags- und Nutzungsrechte und Controlling der Buchführung
  • Intensiver Kontakt zur Kernverwaltung, politischen Gremien und zu Sozial- und Koproduktionspartnern
  • Marketing
  • Akquise von Drittmitteln, Fundraising und Gewinnung und Pflege von Sponsoren
  • Repräsentation und Vertretung des Theaters nach innen und außen
  • Anpassung des Theaterbetriebs an neue Anforderungen, unter Beachtung der Kriterien Effizienz, Sozialverträglichkeit, künstlerische Qualität

Das bringen Sie mit 

  • Ein abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium, vorzugsweise der Fachrichtungen Verwaltungswissenschaft, Betriebswirtschaft, Rechtswissenschaft, Kulturmanagement oder einer anderen einschlägigen Fachrichtung.
  • Oder gleichwertige Fähigkeiten und Erfahrungen zur Ausübung der beschriebenen Tätigkeiten, ggf. auch außerhalb des öffentlichen Dienstes (z.B. in Verbindung mit einem Bachelor- oder einem anderweitigen Abschluss).
  • Langjährige, einschlägige Berufs- und Führungserfahrung.
  • Als Führungskraft besitzen Sie eine hohe fachliche und soziale Kompetenz und verfügen über ausgeprägte kommunikative Fähigkeiten. Sie wenden einen integrativen und kooperativen Führungsstil an.
  • Unternehmerisches Denken und Handeln, Organisations-, Problemlösungs- und Analysefähigkeit sowie betriebswirtschaftliche Kenntnisse (Kostenrechnung, Leistungsverrechnung, Wirtschaftlichkeits-, Investitions- und Folgekostenberechnungen, Betriebsvergleiche, Controlling) zeichnen Sie aus.
  • Sie verfügen über eine hohe Belastbarkeit und Einsatzbereitschaft sowie über die Bereitschaft, sich den zeitlichen und organisatorischen Erfordernissen eines Theaterbetriebs anzupassen
    (z.B. Dienste am Abend oder an Wochenenden/Urlaub überwiegend während der spielfreien Zeit).
  • Erfahrung im Umgang mit politischen oder vergleichbaren Gremien und in der Führung von schwierigen Verhandlungen bei unterschiedlichen Interessenslagen, Durchsetzungsvermögen und Überzeugungskraft sowie ein sicheres Auftreten runden Ihr Profil ab.

Von Vorteil sind 

  • Eine Affinität zu Kunst und Theater
  • Kenntnisse eines Theaterbetriebs, insbesondere der tarifspezifischen Verträge (TVöD VKA, NV Solo und TVK)
  • Kenntnisse über den Aufbau und die Arbeitsweise einer Kommunalverwaltung
  • Gute IT-Kenntnisse
  • Kenntnisse von Marketingstrategien und Methoden der Öffentlichkeitsarbeit und Werbung

Wie sehr uns die Gewinnung und Bindung von qualifiziertem Personal am Herzen liegt und was wir dafür unternehmen, können Sie unter hier nachlesen.

Der Auswahlprozess zur Besetzung der Funktion setzt sich zusammen aus einer Vorauswahl und einem sich anschließenden Assessmentcenterverfahren zur Feststellung der Führungs-, Sozial- und Methodenkompetenzen.

Für die Bestellung von Fachbereichsleitungen gelten die veröffentlichten Regelungen „Führen bei der Stadt Aachen“. Auf der Basis einer gemeinsam erarbeiteten Zielbeschreibung wird nach zwei Jahren die Erreichung der Ziele überprüft.

Die Besetzung der Stelle mit Teilzeitkräften ist mit der Maßgabe möglich, dass eine ganztägige Besetzung sichergestellt ist.

Anhänge