Bewerbung bis: 16.04.2021

Leitung „Veranstaltungsmanagement“ (m/w/d)

Kulturbetrieb

Zum nächstmöglichen Zeitpunkt ist im Geschäftsbereich Veranstaltungsmanagement des Eigenbetriebes Kultur die Funktion Leitung „Veranstaltungsmanagement“ (m/w/d) in Vollzeit auf Dauer zu besetzen.

Die Förderung von Kunst und Kultur und die so genannte kulturelle Grundversorgung auf qualitativ hohem Niveau in vielfältiger Form sind in Aachen kulturpolitisch unstrittig und bilden die Basis, auf die der Entwicklungsprozess des kulturellen Leitprofils aufbaut.

Ihre Aufgabenschwerpunkte

  • Künstlerisch-inhaltliche Kooperationen mit der freien Szene
  • Austausch mit Künstler*innen (m/w/d) auch in Verbindung mit Öffentlichkeitsarbeit (Marketing und Presse)
  • Betreuung und Förderung der freien Szene sowie Beratung zu Förderprogrammen und Informationen über gesamtstädtische Kulturprojekte; in Zusammenhang mit der Initiierung von neuen Auftrittsmöglichkeiten und weiteren Vernetzungen
  • Einbeziehung der Kultur- und Kreativwirtschaft sowie inhaltliche Vernetzung mit den anderen städtischen Bereichen
  • verantwortliche Leitung des Geschäftsbereiches Veranstaltungsmanagement; einschließlich der Dienst- und Fachaufsicht über die dort beschäftigten Mitarbeiter*innen (m/w/d)
  • Entwicklung und Organisation zeitgemäßer Veranstaltungsformate, die den Zielen der Stadt Aachen gemäß dem kulturellen Leitprofil „Aachen macht Kultur“ entsprechen
  • Erstellung eines spartenübergreifenden, zeitgenössisch geprägten und international wie regional besetzten Programms, sowohl bei Einzelaktionen als auch in wiederkehrenden Aktionen
  • Teilnahme an regionalen wie auch überregionalen Kooperationsprojekten, bspw. „Aachen September Special“, „Karlspreis Live“, int. Literaturtage, jüdische Kulturtage, Kulturprogramm der Heiligtumsfahrt u.v.m.
  • Fachliche Begleitung sowie Beratung und Unterstützung für gesamtstädtische Kulturprogramme (z.B. Karlsjahr) sowie Veranstaltungsprogramme der städtischen Museen oder der weiteren Geschäftsbereiche im Kulturbetrieb u.a. bei Rahmenveranstaltungen
  • Budgetverantwortung im Rahmen des Geschäftsbereiches Veranstaltungsmanagement; unter Berücksichtigung der wirtschaftliche Aspekte und Zusammenhänge für den Kulturbetrieb

Das bringen Sie mit

  • Ein abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (Mastergrad) in den Fachrichtungen Eventmanagement, Kulturmanagement oder eines anderen managementorientierten Studiengangs
  • Oder die Laufbahnbefähigung der Laufbahngruppe 2, zweites Einstiegsamt (bisher höherer Dienst) für den allgemeinen Verwaltungsdienst
  • Oder gleichwertige Fähigkeiten und Erfahrungen zur Ausübung der beschriebenen Tätigkeiten, ggf. auch außerhalb des öffentlichen Dienstes (z.B. in Verbindung mit einem Bachelor- oder einem anderweitigen Abschluss)
  • Alternativ befinden Sie sich in der Laufbahngruppe 2, 1. Einstiegsamt (bisher gehobener Verwaltungsdienst) und verfügen über mehrjährige Berufserfahrung ab der Besoldungsgr. A 12 und sind bereit, die Qualifikation für das 2. Einstiegsamt verpflichtend durch die erfolgreiche Teilnahme an einer Qualifikationsmaßnahme (modulare Qualifizierung) zu erwerben. In diesem Fall erfolgt bis zum erfolgreichen Abschluss der Qualifizierungsmaßnahme eine Besoldung nach A 13 Laufbahngruppe 2, 1. Einstiegsamt
  • Mehrjährige Berufserfahrung sowie mehrjährige Führungserfahrung in verantwortlicher Position, wünschenswert als Leitung im Bereich Veranstaltungsmanagement
  • Als Führungskraft besitzen Sie eine hohe fachliche und soziale Kompetenz und verfügen über ausgeprägte kommunikative Fähigkeiten. Sie wenden einen integrativen und kooperativen Führungsstil an
  • gute Englisch- und/oder Französischkenntnisse in Wort und Schrift
  • idealerweise gute Kenntnisse in den Bereichen des Projektmanagements und der Versammlungsstättenverordnung
  • idealerweise gute Kenntnisse über die besonderen Rahmenbedingungen des Veranstaltungsmanagements, auch im musealen Kontext
  • Kenntnis der Kulturszene im allgemeinen sowie der regionalen und euregionalen Besonderheiten
  • Erfahrung in der Führung von schwierigen Verhandlungen bei unterschiedlichen Interessenslagen mit bspw. Kooperationspartner*innen oder Künstler*innen (m/w/d)
  • Eigeninitiative, überdurchschnittliche Einsatzbereitschaft, Belastbarkeit, Durchsetzungsvermögen, Dienstleistungsbewusstsein
  • eine ausgeprägte Teamfähigkeit sowie die Fähigkeit zur Teamentwicklung
  • Bereitschaft zu Nacht- und Wochenendarbeit

Wünschenswert

  • weitere Fremdsprachenkenntnisse

Das bieten wir

  • Arbeiten bei der zweitgrößten Arbeitgeberin der Region
  • Verantwortung und Raum zur Mitgestaltung
  • respektvolle und faire Arbeitsbedingungen
  • Fort- und Weiterbildungen zu beruflichen und persönlichen Entwicklung
  • Gleitzeit und flexible Arbeitszeitmodelle
  • Jobticket für den ÖPNV
  • eine innovative Fahrzeugflotte

Die Besetzung der Stelle mit Teilzeitkräften ist möglich unter der Maßgabe, dass eine ganztägige Besetzung sichergestellt ist. Die jeweiligen Arbeitszeiten für Teilzeitkräfte sind daher in Absprache mit der Leitung festzulegen.

Der Auswahlprozess zur Besetzung der Funktion setzt sich zusammen aus einer Vorauswahl und einem sich anschließenden erweiterten Auswahlverfahren zur Feststellung der Führungs-, Sozial- und Methodenkompetenzen.

Für die Bestellung von Bereichsleitungen gelten die veröffentlichten Regelungen „Führen bei der Stadt Aachen“. Auf der Basis einer gemeinsam erarbeiteten Zielbeschreibung wird nach zwei Jahren die Erreichung der Ziele überprüft.

Mit der Übertragung der Führungsfunktion ist der Besuch einer Führungsfortbildung (D 300) verbindlich vorgeschrieben.

Anhänge

Nutzen Sie unsere Online-Bewerbung. In Ausnahmefällen können Sie Ihre Bewerbung postalisch einreichen:
Stadt Aachen, Fachbereich Personal, Organisation, E-Government und Informationstechnologie, FB 11/210 – z.H. Frau Kuckelkorn, 52058 Aachen