Bewerbung bis: 31.12.2018

Diplom-IngenieurIn / Master der Fachrichtung Elektrotechnik oder Versorgungs­technik

mit dem Schwerpunkt MSR-Technik, Gebäudeautomation

Die Beschäftigung erfolgt in der Abteilung „Technisches Gebäudemanagement – Projekte und Energie“ der nach betriebswirtschaftlichen Gesichtspunkten ausgerichteten eigenbetriebsähnlichen Einrichtung Gebäudemanagement der Stadt Aachen.

 

Ihre Aufgabenschwerpunkte:

  • Hauptansprechpartner in fachlichen Fragestellungen zur Gebäudeautomation
  • Leitung technisch anspruchsvoller Projekte im Bereich der Gebäudesystemtechnik
  • Verantwortung für die vollständige Erstellung von MSR-Anlagen unter technischen, kaufmännischen und organisatorischen Gesichtspunkten von der Projektierungsphase bis zur Inbetriebnahme, Übergabe an Nutzer sowie Einweisen der Nutzer
  • Kontrolle und Überwachung der Leistungen der freiberuflich Tätigen i.R.d. Qualitätssicherung und des Vertragscontrollings
  • Operative Leistungen der Planung und Durchführung von versorgungs-, haus- und maschinentechnischen Anlagen gem. § 53 HOAI

Als Vertreter/in des Bauherren sind Sie darüber hinaus verantwortlich für die technische Projektvorbereitung und -nachbereitung sowie die nicht delegierbaren Bauherren(Kern)-Aufgaben.

 

Das bringen Sie mit

  • Sie sind Diplom-IngenieurIn / Master (FH/TH) im Bereich Technische Gebäudeausrüstung oder Elektrotechnik
  • Mehrjährige Berufserfahrung in der Gebäudeautomation sowie MSR-Technik
  • Kenntnisse vom Planen, Bauen und Betreiben von öffentlichen Gebäuden sind wünschenswert
  • Umgang mit den einschlägigen Normen VOB, HOAI und Werkvertragsrecht
  • Überdurchschnittliche Motivation für das Thema Energiemonitoring / Gebäudeautomation
  • Fähigkeit zur Teamarbeit
  • Selbstständigkeit und Verantwortungsbewusstsein
  • Sehr gute analytische und konzeptionelle Fähigkeiten
  • Führerschein Klasse 3 bzw. B

 

Geben Sie außerberuflich erworbene Erfahrungen, Fähigkeiten und Tätigkeiten gerne an.

Das Aufgabengebiet wird abhängig von der Qualifikation und Vorerfahrung der/des Bewerbers/in abschließend ausgestaltet; die Eingruppierung und Vergütung erfolgt somit davon abhängig nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD) in Verbindung mit der Entgeltordnung.

Der Auswahlprozess zur Besetzung der ausgeschriebenen Funktion setzt sich zusammen aus einer Vorauswahl nach formellen und fachlichen Kriterien und einem sich anschließenden Auswahlverfahren.

Eine Besetzung der Stelle mit Teilzeitkräften ist möglich unter der Maßgabe, dass eine ganztägige Besetzung gewährleistet ist.

Anhänge