Bewerbung bis: für 2020 auf Anfrage

Vermessungs­technikerIn

Ausbildung im Fachbereich Geoinformation und Bodenordnung

Vermessungstechnikerinnen / Vermessungstechniker führen vor Ort Vermessungen durch und verarbeiten bzw. visualisieren die gewonnenen Daten am Computer, um z.B. Pläne, Karten oder Kataster zu erstellen oder zu aktualisieren. Dabei greifen sie auch auf moderne Messinstrumente wie z.B. Satellitenmessverfahren zurück.

 

Das bringen Sie mit

  • mindestens Fachoberschulreife oder ein gleichwertiger Bildungsstand
  • erfolgreiche Teilnahme an einem Auswahlverfahren
  • Freude an Präzisionsarbeit und zeichnerischen Tätigkeiten
  • Freude am Umgang mit dem PC
  • gutes mathematisches Verständnis
  • gutes räumliches Denkvermögen

 

Ausbildungsbeginn und Ausbildungsdauer

Die Ausbildung beginnt am 01.09. eines Jahres und dauert drei Jahre.

 

Inhalte der theoretischen und praktischen Ausbildung

  • Erfassen, Verwalten und Weiterverarbeiten von Geodaten
  • Ausführen vermessungstechnischer Berechnungen
  • Durchführen von Lage- und Höhenvermessungen

 

Einkünfte während der Ausbildung

  • 1. Ausbildungsjahr 968,26 Euro (brutto)
  • 2. Ausbildungsjahr 1.018,20 Euro (brutto)
  • 3. Ausbildungsjahr 1.064,02 Euro (brutto)

Zusätzlich werden eine Jahressonderzahlung (90 % des monatlichen Brutto-Einkommens) und monatliche vermögenswirksame Leistungen in Höhe von ca. 13,26 Euro gewährt.

 

Praktische Ausbildung

Die praktische Ausbildung findet im Fachbereich Geoinformation und Bodenordnung statt.

 

Theoretische Ausbildung

Die theoretische Ausbildung erfolgt zweimal wöchentlich am Berufskolleg für Technik und Medien, Platz der Republik 1, 41065 Mönchengladbach statt.

 

Erfahrungsbericht

Anhänge