Bewerbung bis: 17.07.2022

IT-Koordinator*in (m/w/d)

Fachbereich Bauaufsicht

Im Fachbereich Bauaufsicht ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt in der Verwaltungsabteilung eine Stelle als IT-Koordinator*in (m/w/d) in Vollzeit unbefristet zu besetzen.

Ihre Aufgabenschwerpunkte

  • Erstellen und Fortschreiben des für den Fachbereich relevanten IT-Konzeptes sowie Mitwirken beim Aufbau und der Pflege des IT-Bestandsmanagements in Zusammenarbeit mit den zuständigen Stellen
  • Projektleitung bei der Auswahl, Bewertung und Einführung von der den Fachbereich betreffenden fachbezogenen IT-Anwendungen
  • Konzeptionierung und Realisierung von Digitalisierungsstrategien des Fachbereiches unter Beachtung der gesamtstädtischen Strategien und Anforderungen
  • Ausbau der digitalen Kommunikation in Zusammenarbeit mit dem Fachbereich Informations- und Kommunikationstechnik unter Beachtung der gesamtstädtischen Strategien und Anforderungen
  • Ansprechpartner in IT-Angelegenheiten auch in Zusammenarbeit mit anderen Fachbereichen und gegenüber externen Dienstleistern
  • Klärung rechtlicher und technischer Fragestellungen im Zusammenhang mit dem Aufbau eines „digitalen Bauamtes“
  • Vertretung der Belange des Fachbereiches bei der Entwicklung / Verbesserung gesamtstädtischer digitaler Prozesse oder bei anderen Fachbereichen
  • Unterstützung bei der Erstellung / Pflege des Internet- / Intranetauftritts des Fachbereiches
  • Erstellung von Berichten / IT-gestützten Auswertungen
  • Betreuung und Pflege der eingesetzten Fachamtssoftware (ProBauG)
  • Mitarbeit bei der Auswahl und Einführung geeigneter Systeme für die Antragsbearbeitung, Archivierung und Eintragung von Baulasten in Abstimmung mit der Fachbereichsleitung

Das bringen Sie mit

  • ein abgeschlossenes Hochschulstudium (Bachelor oder Diplom) der Fachrichtung Informatik oder einer vergleichbaren Fachrichtung und nachzuweisende umfassende Fachkenntnisse im IT-Bereich, die zu einer sachgerechten Aufgabenerledigung befähigen
  • Kenntnisse im Projektmanagement
  • sicheres Auftreten sowie ausgeprägte Kommunikationsfähigkeiten
  • die Fähigkeit zu strukturiertem und selbständigem Arbeiten
  • erhöhte Einsatzbereitschaft und Eigeninitiative
  • Kenntnisse von Präsentations- und Moderationstechniken
  • Flexibilität, Belastbarkeit und Teamfähigkeit
  • fundierte Kenntnisse im Umgang mit der bei der Stadt Aachen eingesetzten Standardsoftware (MS Office) und Offenheit gegenüber elektronischen Medien

Das bieten wir

  • Arbeiten bei der zweitgrößten Arbeitgeberin der Region
  • Verantwortung und Raum zur Mitgestaltung
  • respektvolle und faire Arbeitsbedingungen
  • Fort- und Weiterbildungen zur beruflichen und persönlichen Entwicklung
  • Vereinbarkeit von Beruf und Familie
  • Gleitzeit und flexible Arbeitszeitmodelle
  • Jobticket für den ÖPNV
  • eine innovative Fahrzeugflotte
  • Zusatzversorgung zur betrieblichen Altersvorsorge

Die Besetzung der Stelle mit Teilzeitkräften ist möglich unter der Maßgabe, dass eine Besetzung im Rahmen der Sollarbeitszeit sichergestellt ist. Die jeweiligen Arbeitszeiten für Teilzeitkräfte sind daher in Absprache mit der Fachbereichsleitung festzulegen.

Der Auswahlprozess zur Besetzung der Funktion setzt sich zusammen aus einer Vorauswahl und einem sich anschließenden Auswahlverfahren.

Die Eingruppierung von Beschäftigten erfolgt in Abhängigkeit von der vorliegenden Qualifikation maximal bis zur EG 10 TVöD.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung mit Ihren vollständigen und aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen inklusive eines Anschreibens mit Bewerbungsmotivation, eines Lebenslaufes, Zeugnissen und Prüfungs-/Beschäftigungsnachweisen.

Anhänge

Nutzen Sie unsere Online-Bewerbung. In Ausnahmefällen können Sie Ihre Bewerbung postalisch einreichen:
Stadt Aachen, Fachbereich Personal, Organisation, E-Government und Informationstechnologie, FB 11/210 – z.H. Herrn Heinrichs, 52058 Aachen