Bewerbung bis: 01.10.2021

Projektleitung „Straßenbaumaßnahmen“ (m/w/d)

Fachbereich Stadtentwicklung, -planung und Mobilitätsinfrastruktur

Im Fachbereich Stadtentwicklung, -planung und Mobilitätsinfrastruktur ist in der Abteilung „Straßenplanung und -Bau, Koordinierungsstelle Abwasser” zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Stelle einer Projektleitung (m/w/d) zur Planung von Straßenum- und Neubauprojekten inkl. Maßnahmen für den Radverkehr in Vollzeit unbefristet zu besetzen.

Ihre Aufgabenschwerpunkte

  • Projektleitung zur Umsetzung von Straßenbaumaßnahmen (HOAI-Lph 6 -9) mit den folgenden Teilaufgaben:
    Massen- und Kostenermittlung, Vorbereitung der Vergabe und technische Prüfung der Angebote sowie Bauüberwachung, Abrechnung und Abnahme sowie Kontrolle während der Gewährleistungsfrist
  • Überwachung der projektbezogenen Haushaltsmittel
  • Beauftragung und Betreuung von externen Ingenieurbüros
  • Abstimmungen der Bauarbeiten innerhalb und außerhalb der Verwaltung
  • Anfertigung von Ausschussvorlagen und Vertretung der Planung vor Bürgern und in den politischen Gremien
  • Zuarbeit zur Anlagenbuchaltung nach Projektabschluss

Das bringen Sie mit

  • ein abgeschlossenes Hochschulstudium (Bachelor oder Diplom) der Fachrichtung Bauingenieurwesen mit Vertiefung Verkehrswesen oder Straßenbau oder in einem anderen für das Aufgabengebiet relevanten Studiengang
  • mehrjährige Berufserfahrung im Bereich Straßenbau (es können auch Bewerbungen von Bewerber*innen ohne mehrjährige Berufserfahrung berücksichtigt werden; es wird darauf hingewiesen, dass in diesem Fall zunächst nur eine Eingruppierung in die EG 11 TVöD möglich ist)
  • Management- und Kommunikationsqualitäten für die komplexen Abstimmungsprozesse mit internen und externen Partnern der Stadtverwaltung
  • sicherer Umgang mit der Standardsoftware (Office), idealerweise auch mit Ausschreibungsprogrammen (Arriba bzw. Itwo)
  • ein hohes Maß an sozialer Kompetenz und Teamfähigkeit

Das bieten wir

  • Arbeiten bei der zweitgrößten Arbeitgeberin der Region
  • Verantwortung und Raum zur Mitgestaltung
  • respektvolle und faire Arbeitsbedingungen
  • Fort- und Weiterbildungen zur beruflichen und persönlichen Entwicklung
  • Vereinbarkeit von Beruf und Familie
  • Gleitzeit und flexible Arbeitszeitmodelle
  • Jobticket für den ÖPNV
  • eine innovative Fahrzeugflotte
  • Zusatzversorgung zur betrieblichen Altersvorsorge

Die Besetzung der Stelle mit Teilzeitkräften ist möglich unter der Maßgabe, dass eine ganztägige Besetzung sichergestellt ist. Die jeweiligen Arbeitszeiten für Teilzeitkräfte sind daher in Absprache mit der Fachbereichsleitung festzulegen.

Der Auswahlprozess zur Besetzung der Funktion setzt sich zusammen aus einer Vorauswahl und einem sich anschließenden Auswahlverfahren.

Die Eingruppierung von Beschäftigten erfolgt in Abhängigkeit von der vorliegenden Qualifikation maximal bis zur EG 12 TVöD.

Anhänge

Nutzen Sie unsere Online-Bewerbung. In Ausnahmefällen können Sie Ihre Bewerbung postalisch einreichen:
Stadt Aachen, Fachbereich Personal, Organisation, E-Government und Informationstechnologie, FB 11/210 – z.H. Frau Steidler, 52058 Aachen