Bewerbung bis: 14.12.2022

Projektentwicklung „Ausbau Park + Ride“ (m/w/d)

Fachbereich Stadtentwicklung, -planung und Mobilitätsinfrastruktur

Die Stadt Aachen hat mit dem Integrierten Klimaschutzkonzept ein umfassendes Maßnahmenpaket auf den Weg gebracht, um die angestrebten Klimaschutzziele zu erreichen. Die Maßnahmen umfassen dabei eine Vielfalt von Handlungsfeldern – von Energieerzeugung, über energetische Gebäudesanierung hin zum effizienten Energieeinsatz in Gewerbe und Industrie, Stadt- und Regionalverkehr sowie der Fahrzeugtechnik.

Zur Umsetzung dieser zukunftsweisenden Themenstellungen ist im Fachbereich Stadtentwicklung, -planung und Mobilitätsinfrastruktur in der Abteilung „Verkehrsplanung und Mobilität“ zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Stelle der Projektentwicklung „Ausbau Park + Ride“ (m/w/d) in Vollzeit befristet bis zum 31.12.2025 zu besetzen.

Ihre Aufgabenschwerpunkte

  • Entwicklung verbrauchergerechter Konzepte und Strukturen für den Betrieb und die Nutzung von P+R-Anlagen
  • Umsetzung von P+R-Anlagen einschließlich Standortwahl, Betreibermodell, Nutzungsverträgen und Genehmigungsverfahren
  • Projektmanagement: fachübergreifende Koordination und Abstimmung der Projekte sowohl innerhalb als auch außerhalb der Verwaltung, Durchführung von Gesprächen und Verhandlungen mit Behörden, Verbänden, Interessensgruppen und weiteren Akteur*innen
  • Evaluation der verkehrlichen und insbesondere der Effekte zur CO2- und Stickoxid-Reduktion

Das bringen Sie mit

  • Hochschulabschluss (B.Eng. / Dipl. Ing. FH) der Raumplanung oder der Stadtplanung
  • alternativ anderer Hochschulabschluss in einem für das Aufgabengebiet relevanten Studiengang
  • langjährige Berufserfahrung in der Verkehrsplanung, idealerweise im Aufbau und Betrieb vernetzter Mobilitätsangebote
    (es werden auch Bewerbungen von Bewerber*innen ohne langjährige Berufserfahrung berücksichtigt; in diesem Fall kann zunächst nur eine Eingruppierung in die EG 11 TVöD erfolgen)
  • Fachkenntnisse im Bereich Verkehrsplanung und Mobilität
  • Verhandlungsgeschick und Konfliktlösungsorientierung
  • sehr gutes Zeitmanagement, Belastbarkeit und Flexibilität
  • Kenntnisse zu praxistauglichen Methoden zur Evaluation von verkehrlichen Effekten
  • überzeugendes Auftreten und Durchsetzungsfähigkeit
  • hohes Organisations- und Motivationstalent sowie hohe Einsatzbereitschaft und Eigeninitiative
  • Management- und Kommunikationsqualitäten zur Durchführung komplexer Abstimmungsprozesse

Wünschenswert

  • Erfahrung in der Steuerung von interdisziplinären Projekten mit Budgetverantwortung
  • Erfahrung in der Zusammenarbeit mit öffentlichen Verwaltungen/ Institutionen
  • Erfahrungen im Umgang mit Sozialen Medien

Das bieten wir

  • Arbeiten bei der zweitgrößten Arbeitgeberin der Region mit rund 6.000 Beschäftigten
  • Verantwortung und Raum zur Mitgestaltung
  • respektvolle und faire Arbeitsbedingungen
  • Fort- und Weiterbildungen zur beruflichen und persönlichen Entwicklung
  • Vereinbarkeit von Beruf und Familie
  • flexible Arbeitszeitmodelle (wie bspw. Mobile Arbeit)
  • Jobticket für den ÖPNV
  • ein umfassendes Arbeitsschutz- und Gesundheitsmanagement
  • Zusatzversorgung zur betrieblichen Altersvorsorge
  • einen Urlaubsanspruch von 30 Tagen bei einer 5-Tage-Woche

Die Besetzung der Stelle mit Teilzeitkräften ist möglich unter der Maßgabe, dass eine ganztägige Besetzung sichergestellt ist. Die jeweiligen Arbeitszeiten für Teilzeitkräfte sind daher in Absprache mit der Fachbereichsleitung festzulegen.

Der Auswahlprozess zur Besetzung der Funktion setzt sich zusammen aus einer Vorauswahl und einem sich anschließenden Auswahlverfahren.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung mit Ihren vollständigen und aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen inklusive eines Anschreibens mit Bewerbungsmotivation, eines Lebenslaufes, Zeugnissen und Prüfungs-/Beschäftigungsnachweisen.

Die Eingruppierung von Beschäftigten erfolgt in Abhängigkeit von der vorliegenden Qualifikation maximal bis zur EG 12 TVöD.

Anhänge

Nutzen Sie unsere Online-Bewerbung. In Ausnahmefällen können Sie Ihre Bewerbung postalisch einreichen:
Stadt Aachen, Fachbereich Personal, Organisation, E-Government und Informationstechnologie, FB 11/210 – z.H. Frau Steidler, 52058 Aachen

Weitere Stellenangebote aus diesem Bereich