Bewerbung bis: 04.08.2024

Sachbearbeitung „Vergabemanagement“ (m/w/d)

Fachbereich Vertrags-, Vergabe- und Fördermittelmanagement

Im Fachbereich Vertrags-, Vergabe- und Fördermittelmanagement (FB 60) ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt in der Abteilung „Zentrale Vergabestelle“ die Funktion der Sachbearbeitung „Vergabemanagement“ (m/w/d)
unbefristet in Vollzeit zu besetzen.

Der Zentralen Vergabestelle obliegt die Durchführung aller Ausschreibungsverfahren der Stadt Aachen. Darüber hinaus führt die Zentrale Vergabestelle auch Ausschreibungen für Dritte als Dienstleister durch. Der Arbeitsplatz erfordert ein besonderes Fachwissen, im Bereich des Vertrags-, des Vergabe- und des Architekten- und Ingenieurrechts, um sicher und selbstständig agieren zu können und mit den beteiligten Fachdienststellen in der gesamten Verwaltung und/ oder externen Partnern eigenverantwortlich zu verhandeln und die städt. Interessenvertreten zu können.

Die Stelle ist nach Besoldungsgruppe A 11 LBesO A NRW bzw. Entgeltgruppe 9c TVöD bewertet.

Ihre Aufgabenschwerpunkte

  • Vorbereitung, Durchführung und Überwachung von nationalen und EU-weiten Vergabeprozessen
  • Begleitung und Beratung der Bedarfsträger*innen im gesamten Prozess von der Bedarfsanalyse über die Ausschreibung bis hin zur Wertung der Angebote
  • Prüfung und Freigabe der Vergabeverfahren nicht eigener Vergaben
  • Moderation von Verhandlungsgesprächen
  • Verhandlungsleitung bei Submissionsterminen/Angebotsöffnungen einschließlich der Fertigung von Niederschriften
  • Beratung, Schulung und Erstellen von Informationen für Bedarfsträger*innen
  • Aufbereitung von rechtlichen Fragestellungen

Das bringen Sie mit

  • die Laufbahnbefähigung für die Laufbahngruppe 2 erstes Einstiegsamt für den allgemeinen Verwaltungsdienst oder die erfolgreiche Absolvierung des Verwaltungslehrgangs II oder einen vergleichbaren Studienabschluss (z.B. Diplom-Finanzwirt*in (m/w/d) bei der Finanzverwaltung, Diplom-Rechtspfleger*in (m/w/d) im Justizdienst, Bachelor oder Diplom im Bereich Verwaltungsmanagement).
  • oder ein abgeschlossenes Hochschulstudium (Bachelor oder Diplom) aus den Bereichen Verwaltungswissenschaften, Rechtswissenschaften (z.B. 1. oder 1. u. 2. Staatsexamen) oder einer vergleichbaren Fachrichtung.
    In Abhängigkeit von der vorhandenen Qualifikation wird die Bereitschaft zur Teilnahme an einer internen beruflichen Qualifizierung (Verwaltungslehrgang II) erwartet.
  • oder ein abgeschlossenes Hochschulstudium (Bachelor oder Diplom) in einem anderen für das Aufgabengebiet relevanten Studiengang. In Abhängigkeit von der vorhandenen Qualifikation wird ggf. die Bereitschaft zur Teilnahme an einer internen beruflichen Weiterbildung (Verwaltungslehrgang II) erwartet.
  • Selbstständigkeit, Eigeninitiative, Resilienz und ein gutes Zeitmanagement
  • dienstleistungsorientierte, gewissenhafte und strukturierte Arbeitsweise
  • hohe Auffassungsgabe für komplexe Themenstellungen
  • ein sicheres, überzeugendes und zugleich offenes Auftreten

Wünschenswert

  • Kenntnisse der vergaberechtlichen Vorschriften einschließlich EU-Richtlinien insbesondere mit Schwerpunkt zu den Bereichen GWB, VOB, UVgO und VgV, HOAI, GRW inkl. Rechtsprechung der obersten Zivilgerichte (OLG, BGH, EuGH) und Beschlüsse der Vergabekammern
  • Kenntnisse im Architekten/Ingenieurrecht
  • Rechtskenntnisse in haushaltsrechtlichen Vorschriften
  • Bereitschaft zur Einarbeitung in die Fachanwendung, Vergabeportal (VP), Vergabemanagementsystem (VMS), sowie iTWO (FA. Rip)

Das bieten wir

  • Arbeiten bei einem der drei größten Arbeitgebern der Region mit rund 6.300 Mitarbeitenden
  • Verantwortung und Raum zur Mitgestaltung
  • respektvolle und faire Arbeitsbedingungen
  • Fort- und Weiterbildungen zur beruflichen und persönlichen Entwicklung
  • Vereinbarkeit von Beruf und Familie
  • flexible Arbeitszeitmodelle (wie bspw. Mobile Arbeit)
  • Jobticket für den ÖPNV
  • Zusatzversorgung zur betrieblichen Altersvorsorge
  • ein umfassendes Arbeitsschutz- und Gesundheitsmanagement
  • einen sicheren Arbeitsplatz mit unbefristetem Arbeitsvertrag
  • einen Urlaubsanspruch von 30 Tagen bei einer 5-Tage-Woche

Die Besetzung der Stelle in Teilzeit ist grundsätzlich möglich. Wir bieten flexible Arbeitszeiten und -formen, wie mobiles Arbeiten. Diese orientieren sich an dienstlichen Belangen sowie den verschiedenen Lebensmodellen.

Die Eingruppierung von Beschäftigten erfolgt in Abhängigkeit von der vorliegenden Qualifikation maximal bis zur EG 9c TVöD.

Der Auswahlprozess zur Besetzung der Funktion setzt sich zusammen aus einer Vorauswahl und einem sich anschließenden Auswahlverfahren (strukturiertes Interview).

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung mit Ihren vollständigen und aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen inklusive eines Anschreibens mit Bewerbungsmotivation, eines Lebenslaufes, Zeugnissen und Prüfungs-/Beschäftigungsnachweisen.

Anhänge

Nutzen Sie unsere Online-Bewerbung. In Ausnahmefällen können Sie Ihre Bewerbung postalisch einreichen:
Stadt Aachen, Fachbereich Personal und Organisation, FB 11/330 – z.Hd. Frau Mülleners, 52058 Aachen