Bewerbung bis: 11.10.2020

Fachbereichsleitung (m/w/d)

Fachbereich Vertrags, Vergabe- und Fördermittelmanagement

Im Fachbereich Vertrags-, Vergabe- und Fördermittelmanagement ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Funktion der Fachbereichsleitung (m/w/d) in Vollzeit dauerhaft zu besetzen.

Die Stelle ist nach Besoldungsgruppe A 15 LBesO A NRW bzw. EG 15 TVöD ausgewiesen.

In diesem Fachbereich werden die klassischen Aufgaben des Beitrags-, Verwaltungs- und Vertragsrechtes für das Dezernat Planung und Bau (Dezernat III) wahrgenommen. Damit steuern Sie den „Maschinenraum der Stadtentwicklung“, welcher die rechtssichere Bearbeitung vielfältiger Verwaltungsaufgaben absichert.
Daneben werden als Querschnittsaufgaben für die Gesamtverwaltung
– Vergabeangelegenheiten als Zentrale Vergabestelle,
– die Zentralen Beschaffungen und das
– Fördermittelmanagement
als zentrale Dienstleistung mit hoher Beratungskompetenz wahrgenommen

Ihre Aufgabenschwerpunkte

  • Leitung und Weiterentwicklung des Fachbereichs Vertrags-, Vergabe- und Fördermittelmanagement mit derzeit drei Abteilungen und 45 Mitarbeiter*innen
  • Steuerung der Prozesse im Rahmen der Digitalisierung des Fachbereichs
  • Ansprechpartner in herausgehobenen städtischen Vertragsangelegenheiten
  • Beratung der Stadtbaurätin in Verwaltungsangelegenheiten – auch kommunalverfassungsrechtlicher Art
  • Vertretung des Fachbereichs in interdisziplinären Arbeits- und Projektgruppen
  • Vertrauensvolle Zusammenarbeit mit dem Verwaltungsvorstand, den Vertreter*innen des Stadtrates, der Fraktionen und Ausschüsse, den Bürger*innen und der Gesamtverwaltung

Das bringen Sie mit

  • Sie verfügen über die Laufbahnbefähigung der Laufbahngruppe 2, zweites Einstiegsamt im allgemeinen Verwaltungsdienst (bisher höherer Dienst) oder ein Hochschulstudium an einer Universität oder gleichgestellten Hochschule oder Fachhochschule der Fachrichtungen Verwaltungswissenschaften, Public Management, Public Administration oder Rechtswissenschaften mit dem Abschluss Master bzw. dem 2. Staatsexamen
  • oder gleichwertige Fähigkeiten und Erfahrungen zur Ausübung der beschriebenen Tätigkeiten, z.B. in Verbindung
    mit einem Bachelor- oder einem anderweitigen Abschluss in einer der obengenannten Fachrichtungen.
  • Alternativ verfügen Sie über die Laufbahnbefähigung für die Laufbahngruppe 2, erstes Einstiegsamt (bisher gehobener Dienst) sowie über einen Masterabschluss, welcher gemäß § 9 Qualifizierungsverordnung anerkennungsfähig für die berufliche Entwicklung innerhalb der Laufbahngruppe 2 ist
  • oder Sie befinden sich bereits in der modularen Qualifizierung für eine Entwicklung in der Laufbahngruppe 2 bzw. haben diese abgeschlossen
  • und Sie befinden sich jeweils seit mindestens zwei Jahren in einem Amt der Besoldungsgruppe A 12 LBesO A. Sofern Sie sich bereits in einem Amt der Besoldungsgruppe A 13 LBesO A Laufbahngruppe 2, erstes Einstiegsamt (bisher gehobener Dienst) befinden, wird Ihre Bereitschaft erwartet, die modulare Qualifizierung zu absolvieren.
  • Idealerweise verfügen Sie bereits über Führungserfahrung und sind in der Lage, Mitarbeiter*innen durch einen integrativen und kooperativen Führungsstil zu motivieren und zu überzeugen. Als souveräne Führungspersönlichkeit verfügen Sie über eine hohe Sozialkompetenz und eine ausgeprägte Dialogbereitschaft.
  • Sie verfügen über gründliche und tiefgehende Kenntnisse der Strukturen und Prozesse einer großen Kommunalverwaltung.
  • Fachübergreifendes und vernetztes Denken ist eine ihrer Stärken.
  • Sie sind erfahren in moderner Verwaltungsführung, besitzen vertiefte Kenntnisse in Projektmanagement und -controlling und verfügen über eine entsprechende Präsentations-Moderations- und Vortragskompetenz gerade auch in schwierigem Umfeld.

Das bieten wir

  • Arbeiten bei der zweitgrößten Arbeitgeberin der Region
  • respektvolle und faire Arbeitsbedingungen
  • Fort- und Weiterbildungen zur beruflichen und persönlichen Entwicklung
  • Vereinbarkeit von Beruf und Familie
  • Jobticket für den ÖPNV
  • eine innovative Fahrzeugflotte
  • Zusatzversorgung zur betrieblichen Altersvorsorge

Die Besetzung der Stelle mit Teilzeitkräften ist möglich unter der Maßgabe, dass eine ganztägige Besetzung sichergestellt ist. Die jeweiligen Arbeitszeiten für Teilzeitkräfte sind daher in Absprache mit der Dezernentin festzulegen.

Der Auswahlprozess zur Besetzung der Funktion setzt sich zusammen aus einer Vorauswahl und einem sich anschließenden Assessmentcenter-Verfahren zur Feststellung der Führungs-, Sozial- und Methodenkompetenzen.

Für die Bestellung von Fachbereichsleitungen gelten die veröffentlichten Regelungen „Führen bei der Stadt Aachen“. Auf der Basis einer gemeinsam erarbeiteten Zielbeschreibung wird nach zwei Jahren die Erreichung der Ziele überprüft.

Mit der Übertragung der Führungsfunktion ist der Besuch einer Führungsfortbildung (D 350) verbindlich vorgeschrieben.

Anhänge

Nutzen Sie unsere Online-Bewerbung. In Ausnahmefällen können Sie Ihre Bewerbung postalisch einreichen:
Stadt Aachen, Fachbereich Personal und Organisation FB 11/210 – z.H. Frau Weinhold, 52058 Aachen