Bewerbung bis: 21.07.2024

Hausmeister*innen „Städtische Übergangsheime“ (m/w/d)

Fachbereich Wohnen, Soziales und Integration

Im Fachbereich Wohnen, Soziales und Integration ist in der Abteilung „Übergangswohnen“ zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Stelle als Hausmeister*in für die städtischen Übergangsheime für Wohnungslose, Geflüchtete und Spätaussiedler*innen (m/w/d) in Vollzeit, zunächst befristet für die Dauer eines Jahres, zu besetzen. Eine unbefristete Weiterbeschäftigung wird angestrebt.

Ihre Aufgabenschwerpunkte

  • Aufrechterhaltung der Sicherheit und Ordnung in den Objekten (Sammel-/Einzelunterkünfte) insbesondere:
  • Überwachung der Einhaltung der Hausordnung
  • Säuberung der Unterkunft und des Geländes einschließlich Winterdienst, Pflege der Grünflächen und Abwicklung der Müllentsorgung
  • Einteilung und Überwachung der Arbeiten der Bewohner*innen
  • Erstellung von Reinigungsplänen
  • Überwachung der Einhaltung der Bestimmungen der Baugenehmigung bzw. der Brandschutzordnung und Meldung von Mängeln
  • Durchführung von Wartungs- und Instandhaltungsarbeiten
  • Meldung größerer Reparaturen und Überwachung der Ausführung durch Fachfirmen
  • Zusammenarbeit mit den sozialarbeiterischen Fachkräften
  • Begleitung der Ein- und Auszüge von Bewohner*innen
  • Fertigung von Protokollen und Berichten

Das bringen Sie mit

  • abgeschlossene dreijährige Ausbildung in einem handwerklichen Beruf oder eine vergleichbare Qualifikation
  • handwerkliche Fähigkeiten und Fertigkeiten im Zusammenhang mit dem Bezug und der Einrichtung von Wohnungen
  • Bereitschaft zur Teilnahme an Schichtarbeit
  • Fähigkeit, selbstständig, flexibel und eigeninitiativ zu arbeiten
  • Verständnis für die besondere Situation der Betroffenen (Wohnungslose und Flüchtlinge bzw. Spätaussiedler*innen)
  • psychische Belastbarkeit
  • Durchsetzungsvermögen und ein sicheres Auftreten

Wünschenswert

  • Fremdsprachenkenntnisse
  • Führerscheinklasse B

Das bieten wir

  • Arbeiten bei einem der drei größten Arbeitgebern der Region mit rund 6.300
    Mitarbeitenden
  • Verantwortung und Raum zur Mitgestaltung
  • respektvolle und faire Arbeitsbedingungen
  • Fort- und Weiterbildungen zur beruflichen und persönlichen Entwicklung
  • Vereinbarkeit von Beruf und Familie
  • flexible Arbeitszeitmodelle (wie bspw. Mobile Arbeit)
  • Jobticket für den ÖPNV
  • Zusatzversorgung zur betrieblichen Altersvorsorge
  • ein umfassendes Arbeitsschutz- und Gesundheitsmanagement
  • einen Urlaubsanspruch von 30 Tagen bei einer 5-Tage-Woche

Die Besetzung der Stelle in Teilzeit ist grundsätzlich möglich. Wir bieten
flexible Arbeitszeiten und -formen, wie mobiles Arbeiten. Diese orientieren
sich an dienstlichen Belangen sowie den verschiedenen Lebensmodellen.

Der Auswahlprozess zur Besetzung der Funktion setzt sich zusammen aus einer Vorauswahl und einem sich anschließenden Auswahlverfahren.

Die Eingruppierung von Beschäftigten erfolgt in Abhängigkeit von der vorliegenden Qualifikation maximal bis zur EG 6 TVöD.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung mit Ihren vollständigen und aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen inklusive eines Anschreibens mit Bewerbungsmotivation, eines Lebenslaufes, Zeugnissen und Prüfungs-/Beschäftigungsnachweisen.

Anhänge

Nutzen Sie unsere Online-Bewerbung. In Ausnahmefällen können Sie Ihre Bewerbung postalisch einreichen:
Stadt Aachen, Fachbereich Personal und Organisation, FB 11/330 – z.H. Herr Weiß, 52058 Aachen

Weitere Stellenangebote aus diesem Bereich