Bewerbung bis: 13.07.2022

Sachbearbeitung „Wohnungsaufsicht“ (m/w/d)

Fachbereich Wohnen, Soziales und Integration

Im Fachbereich Wohnen, Soziales und Integration ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt in der Abteilung „Service Wohnen“ eine Stelle in der Sachbearbeitung für die Wohnungsaufsicht (m/w/d) in Vollzeit unbefristet zu besetzen.

Ihre Aufgabenschwerpunkte

  • Bearbeitung von Fällen nach dem Wohnraumstärkungsgesetz (WohnStG)) (Veranlassung von örtlichen Besichtigungen, Verfolgung bei Verdachtsfällen von Verstößen, Durchführungen von Anhörungen etc.)
  • Operative Umsetzung der Satzung zum Schutz und Erhalt von Wohnraum in Aachen (Wohnraumschutzsatzung), das bedeutet: Allumfassende Bearbeitung von Anträgen auf Genehmigung zur Zweckentfremdung von Wohnraum (i.d.R. Verfügungsberechtigte, Nutzungsberechtigte, Eigentümer*innen, Vermieter*innen, Investor*innen)auf Grundlage der Satzung und des Wohnraumstärkungsgesetzes
  • Verfolgung von durch Dritte gemeldete Verdachtsfälle
  • Mietpreisangelegenheiten im freifinanzierten Wohnungsbau (z.B. Allgemeine Beratung über privates Mietrecht, Bearbeitung von Anträgen bezgl. Übergang von Kostenmiete zur Vergleichsmiete, Einzelmietberechnungen, Einleitung von Mietwucherüberprüfungen, Stellungnahmen für Gerichte und Dritte im Rahmen der Amtshilfe; Vertretung bei Gericht)
  • Mietpreisangelegenheiten im öffentlich geförderten Wohnungsbau (Umfassende Beratung von Vermieter*innen, Mieter*innen Rechtsbeiständen und anderen Institutionen etc.)
  • Erteilung von Löschungsbewilligungen für freifinanzierten und öffentlich geförderten Wohnraum incl. Rangrücktrittserklärungen
  • Statistik und Berichtswesen

Das bringen Sie mit

  • die Laufbahnbefähigung für die Laufbahngruppe 2 erstes Einstiegsamt für den allgemeinen Verwaltungsdienst oder die erfolgreiche Absolvierung des Verwaltungslehrgangs II oder einen vergleichbaren Studienabschluss (z.B. Diplom-Finanzwirt*in (m/w/d) bei der Finanzverwaltung, Diplom-Rechtspfleger*in (m/w/d) im Justizdienst, Bachelor oder Diplom im Bereich Verwaltungsmanagement)
  • oder ein abgeschlossenes Hochschulstudium (Bachelor oder Diplom) aus den Bereichen Verwaltungswissenschaften, Rechtswissenschaften
  • oder einen erfolgreichen Abschluss als Verwaltungsfachangestellte*r (m/w/d) oder den erfolgreichen Abschluss des Verwaltungslehrgangs I und Berufserfahrung von mindestens drei Jahren in einem mindestens nach EG 8 TVöD bewerteten Sachgebiet.
    Erwartet wird in diesem Fall die Bereitschaft, an einer internen beruflichen Qualifizierung (Verwaltungslehrgang II) teilzunehmen
  • oder die Laufbahnbefähigung für die Laufbahngr.1 zweites Einstiegsamt und Berufserfahrung von mind. drei Jahren in einem mind. nach Besoldungsgr. A 8 LBesO A NRW bewerteten Sachgebiet und die erfolgreiche Beendigung der beamtenrechtlichen Probezeit. Erwartet wird hier die Bereitschaft zur Teilnahme am Qualifizierungsaufstieg, um den Laufbahnwechsel vollziehen zu können. Ohne entsprechende Qualifizierung ist eine Beförderung nur bis A 9 Laufbahngr.1, zweites Einstiegsamt LBesO A NRW ohne Zulage möglich.
  • eine selbständige Arbeitsweise und rasche Auffassungsgabe
  • Eigeninitiative, Besonnenheit und zielorientiertes Verhandlungsgeschick sowie Kommunikations- und Kontaktfähigkeit
  • gute Kenntnisse der verwaltungsüblichen Standardsoftware (MS Office), insbesondere Word und Excel
  • Flexibilität, Belastbarkeit sowie Organisationstalent
  • Fähigkeit und Bereitschaft weitgehend selbständige Entscheidungen zu treffen

Wünschenswert

  • Kenntnisse des BGB oder die Bereitschaft, sich in diese Materie einzuarbeiten

Das bieten wir

  • Arbeiten bei der zweitgrößten Arbeitgeberin der Region mit annähernd 5.800 Beschäftigten
  • Verantwortung und Raum zur Mitgestaltung
  • respektvolle und faire Arbeitsbedingungen
  • Fort- und Weiterbildungen zur beruflichen und persönlichen Entwicklung
  • Vereinbarkeit von Beruf und Familie
  • flexible Arbeitszeitmodelle (wie bspw. Mobile Arbeit)
  • Jobticket für den ÖPNV
  • Zusatzversorgung zur betrieblichen Altersvorsorge
  • ein umfassendes Arbeitsschutz- und Gesundheitsmanagement
  • einen sicheren Arbeitsplatz mit unbefristetem Arbeitsvertrag
  • einen Urlaubsanspruch von 30 Tagen bei einer 5-Tage-Woche

Die Besetzung der Stelle mit Teilzeitkräften ist möglich unter der Maßgabe, dass eine ganztägige Besetzung sichergestellt ist. Die jeweiligen Arbeitszeiten für Teilzeitkräfte sind daher in Absprache mit der Fachbereichsleitung festzulegen.

Der Auswahlprozess zur Besetzung der Funktion setzt sich zusammen aus einer Vorauswahl und einem sich anschließenden Auswahlverfahren.

Die Eingruppierung von Beschäftigten erfolgt in Abhängigkeit von der vorliegenden Qualifikation maximal bis zur EG 9b TVöD.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung mit Ihren vollständigen und aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen inklusive eines Anschreibens mit Bewerbungsmotivation, eines Lebenslaufes, Zeugnissen und Prüfungs-/Beschäftigungsnachweisen.

Anhänge

Nutzen Sie unsere Online-Bewerbung. In Ausnahmefällen können Sie Ihre Bewerbung postalisch einreichen:
Stadt Aachen, Fachbereich Personal, Organisation, E-Government und Informationstechnologie, FB 11/210 – z.H. Frau Steidler, 52058 Aachen