Bewerbung bis: 07.08.2020

Sachbearbeitung „Außendienst“ (m/w/d)

Fachbereich Wohnen, Soziales und Integration

Im Fachbereich Wohnen, Soziales und Integration ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt in der Abteilung „Service Wohnen“ eine Stelle in der Sachbearbeitung für den Außendienst (m/w/d)
in Vollzeit zunächst befristet bis zum 31.03.2021 zu besetzen. Eine langfristige Beschäftigung wird angestrebt.

Ihre Aufgabenschwerpunkte

  • Bestands- und Besetzungskontrolle nach dem Gesetz zur Förderung und Nutzung von Wohnraum für das Land Nordrhein-Westfalen (WFNG NRW) im öffentlich geförderten Wohnraum durch Ortsbegehungen nach Auswahl durch die zuständige Wohnungsaufsicht
  • Wohnungsbesichtigungen nach dem Wohnungsaufsichtsgesetz (WAG NRW) im freifinanzierten und öffentlich geförderten Wohnraum
  • Entgegennahme von Aufträgen durch Dritte
  • Feststellung der Dringlichkeit /Prioritätensetzung
  • Prüfung und Bewertung von Missständen sowie deren richtige Zuordnung
  • Erstellung von Prüf- und Einsatzberichten
  • Kommunikation der Ergebnisse zur Wohnungsaufsicht und regelmäßige Kontrolle der von dort getroffenen Maßnahmen
  • Besichtigung zur Vermittlung stehender Wohneinheiten und Wohnungssuchender
  • Erstellen von Ergebnisprotokollen
  • Entscheidung über Dringlichkeitseinstufungen nach Prüfauftrag aus den Sachgebieten
  • Technische Beratung der Sachbearbeiter im Innendienst
  • Erkennen des Erfordernisses von Ordnungswidrigkeitenprüfungen

Das bringen Sie mit

  • Sie verfügen über die Laufbahnbefähigung der Laufbahngruppe 1 zweites Einstiegsamt (bisher mittlerer Dienst) für den allgemeinen Verwaltungsdienst, eine abgeschlossene Ausbildung im Ausbildungsberuf Verwaltungsfachangestellte/r oder haben den Verwaltungslehrgang I erfolgreich absolviert
  • Kenntnisse von baulichen Zusammenhängen unterschiedlicher Gewerke und ein Fachwissen über Schimmelentstehung und Ursachenbeseitigung sind wünschenswert
  • Sie besitzen die Bereitschaft sich in die Bedienung von Mess- und Prüfgeräten sowie die Auswertung der so gewonnen Ergebnisse einzuarbeiten
  • Die Fähigkeit (drohende) Verwahrlosungszustände/ Missstände zu erkennen, Instandhaltungszustände von Gebäuden zu erfassen und hieraus die folgerichtige Bewertung und Einschätzung vorzunehmen ist von Vorteil
  • Die gesundheitliche Eignung für die Außendiensttätigkeit liegt bei Ihnen vor
  • Ein freundliches und sicheres Auftreten im persönlichen wie auch im telefonischen Umgang mit den Bürgerinnen und Bürgern sowie eine entsprechende Kommunikationsfähigkeit sind für Sie genau so selbstverständlich wie die Bereitschaft zum selbständigen und verantwortungs-bewussten Arbeiten
  • Sie besitzen sowohl mündlich als auch schriftlich eine gute Ausdrucksfähigkeit
  • Sie sind flexibel, belastbar und bringen die Bereitschaft zur Ableistung von Diensten zu ungünstigen Zeiten mit
  • Sie haben Kenntnisse im Umgang mit der bei der Stadt Aachen eingesetzten Standartsoftware
  • Sie besitzen die Bereitschaft zur Fort- und Weiterbildung bei Änderungen DIN und technischer Vorschriften

Das bieten wir

  • Arbeiten bei der zweitgrößten Arbeitgeberin der Region
  • Verantwortung und Raum zur Mitgestaltung
  • respektvolle und faire Arbeitsbedingungen
  • Fort- und Weiterbildungen zur beruflichen und persönlichen Entwicklung
  • Vereinbarkeit von Beruf und Familie
  • Gleitzeit und flexible Arbeitszeitmodelle
  • Jobticket für den ÖPNV
  • eine innovative Fahrzeugflotte
  • Zusatzversorgung zur betrieblichen Altersvorsorge

Die Besetzung der Stelle mit Teilzeitkräften ist möglich unter der Maßgabe, dass eine ganztägige Besetzung sichergestellt ist. Die jeweiligen Arbeitszeiten für Teilzeitkräfte sind daher in Absprache mit der Fachbereichsleitung festzulegen.

Der Auswahlprozess zur Besetzung der Funktion setzt sich zusammen aus einer Vorauswahl und einem sich anschließenden Auswahlverfahren.

Anhänge

Nutzen Sie unsere Online-Bewerbung. In Ausnahmefällen können Sie Ihre Bewerbung postalisch einreichen:
Stadt Aachen, Fachbereich Personal und Organisation FB 11/210 – z.H. Frau Steidler, 52058 Aachen