Bewerbung bis: 25.06.2021

Entwicklung Sozialstrategien und Trägerkoordination (m/w/d)

Fachbereich Wohnen, Soziales und Integration

Im Fachbereich Wohnen, Soziales und Integration ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt in der Abteilung „Planung“ eine Stelle in der Sachbearbeitung „Sozialstrategien und Trägerkoordination“ (m/w/d) in Vollzeit befristet bis zum 31.12.2024 zu besetzen. Eine Entfristung wird angestrebt.

In der Abteilung Planung, zu der die Sozialplanung, die Wohnbaukoordination, das Quartiersmanagement und die Wohnungsmarktberichterstattung gehören, werden die strategischen Zielvorgaben für die sozial- und wohnungspolitischen Aufgaben der Stadt Aachen erarbeitet und damit verbundene Maßnahmen initiiert und durch Abstimmung mit internen und externen Akteur*innen umgesetzt. Ein Ziel ist es, die Attraktivität der Stadt Aachen als Wohnort zu steigern und Abwanderungen zu verhindern. Dabei steht die Versorgung mit bezahlbarem Wohnraum genauso im Vordergrund wie die Erhöhung der Eigentumsquote und die Verringerung sozialer Segregation.

Ihre Aufgabenschwerpunkte

  • Federführende Entwicklung von Sozialstrategien: Erarbeitung von Strategien zur sozialpolitischen Positionierung der Stadt Aachen mit lokalem, regionalem und überregionalem Bezug, Erstellung von Konzepten zur Umsetzung (Maßnahmenplanung)
  • Federführende Bearbeitung politischer Anträge zu sozialpolitischen Strategien und übergreifenden Themen des Fachbereiches Wohnen, Soziales und Integration, laufende Evaluation der beschlossenen Strategien und Maßnahmen, bedarfsorientierte Nachsteuerung
  • Abstimmung mit den Trägern der freien Wohlfahrtspflege über die strategischen Ziele und kennzahlenorientierte Steuerung, Erarbeitung von Evaluationskriterien
  • Abstimmung über die strategischen Ziele und fachliche Begleitung der Kooperationsprojekte mit den Trägern der Freien Wohlfahrtpflege, kommunaler Ansprechpartner*in für die Qualitätssicherung quartiersbezogener Projekte in Zusammenarbeit mit der Sozialplanung
  • Inhaltliche Prüfung von (Projekt-)Anträgen auf kommunale Mittelzuweisung in Abstimmung mit der Fachbereichsleitung und den zuständigen Fachabteilungen
  • Prüfung von Bedarfen, Projektkonzepten und Erstellung von Interessenbekundungen (Letter of Intent) für Förderprogramme oder Antragstellungen zu Förderprogrammen des Bundes und des Landes, Förderantragstellung
  • Kommunaler Ansprechpartner für die Qualitätssicherung der Begegnungszentren und offenen Treffpunkte der Altenarbeit nach innen und außen
  • Erstellung von Vorlagen für die Fachgremien und den Verwaltungsvorstand, Präsentation in den Ausschüssen

Das bringen Sie mit

  • abgeschlossenes Hochschulstudium (Bachelor, Diplom-FH) der Sozialwissenschaften
  • oder die Laufbahnbefähigung der Laufbahngruppe 2 erstes Einstiegsamt (bisher gehobener Dienst) für den allgemeinen Verwaltungsdienst oder die erfolgreiche Absolvierung des Verwaltungslehrgangs II oder einen vergleichbaren Studienabschluss (z.B. Diplom-Finanzwirt*in (m/w/d) bei der Finanzverwaltung, Diplom-Rechtspfleger*in (m/w/d) im Justizdienst, Bachelor oder Diplom im Bereich Verwaltungsmanagement)
  • Erfahrung mit Methoden der empirischen Sozialforschung
  • Identifizierung mit den Zielen und Aufgaben der Abteilung
  • sehr gutes strategisches Verständnis
  • vertieftes Wissen über kommunale Gremien und Netzwerkstrukturen ist wünschenswert
  • idealerweise Erfahrung im Umgang mit Gremien der Politik oder der freien Wohlfahrtspflege konzeptionelle Stärke und Kreativität
  • sicheres Auftreten und Durchsetzungsfähigkeit
  • gute schriftliche und mündliche Ausdrucksfähigkeit
  • EDV-Kenntnisse, sicherer Umgang mit der bei der Stadt Aachen eingesetzten Standardsoftware (Microsoft Office)
  • Flexibiliät (im Rahmen der Teilnahme an Sitzungen oder dem Besuch von partizipativen Veranstaltungen vor Ort kann es zu Arbeiten außerhalb der regulären Arbeitszeiten kommen)
  • eine erfolgte umsetzungsorientierte, wissenschaftliche Beschäftigung mit lokalen Koordinationsstrukturen im Feld zwischen Politik, Verwaltung und Verbänden (z. B. Governance) wäre wünschenswert
  • idealerweise mehrjährige einschlägige Berufserfahrung

Das bieten wir

  • Arbeiten bei der zweitgrößten Arbeitgeberin der Region
  • Verantwortung und Raum zur Mitgestaltung
  • respektvolle und faire Arbeitsbedingungen
  • Fort- und Weiterbildungen zur beruflichen und persönlichen Entwicklung
  • Vereinbarkeit von Beruf und Familie
  • Gleitzeit und flexible Arbeitszeitmodelle
  • Jobticket für den ÖPNV
  • eine innovative Fahrzeugflotte
  • Zusatzversorgung zur betrieblichen Altersvorsorge

Die Besetzung der Stelle mit Teilzeitkräften ist möglich unter der Maßgabe, dass eine ganztägige Besetzung sichergestellt ist. Die jeweiligen Arbeitszeiten für Teilzeitkräfte sind daher in Absprache mit der Fachbereichsleitung festzulegen.

Der Auswahlprozess zur Besetzung der Funktion setzt sich zusammen aus einer Vorauswahl und einem sich anschließenden Auswahlverfahren.

Die Eingruppierung von Beschäftigten erfolgt in Abhängigkeit von der vorliegenden Qualifikation maximal bis zur EG 11 TVöD.

Anhänge

Nutzen Sie unsere Online-Bewerbung. In Ausnahmefällen können Sie Ihre Bewerbung postalisch einreichen:
Stadt Aachen, Fachbereich Personal, Organisation, E-Government und Informationstechnologie, FB 11/210 – z.H. Frau Steidler, 52058 Aachen