Bewerbung bis: 31.12.2022

Sachbearbeitung „Leistungen für Bildung und Teilhabe“ (m/w/d)

Fachbereich Wohnen, Soziales und Integration

Im Fachbereich Wohnen, Soziales und Integration sind in der Abteilung „Hilfe bei Einkommensdefiziten“ zum nächstmöglichen Zeitpunkt mehrere Stellen in der Sachbearbeitung für die Leistungsgewährung Bildung und Teilhabe in Vollzeit, zunächst befristet bis zum 31.12.2025, zu besetzen.

Obgleich die Stellen zunächst befristet zu besetzen sind, wird abhängig von der Qualifikation ein Dauerarbeitsverhältnis geschlossen.
Der weitere Einsatz würde gegebenenfalls bedarfsorientiert erfolgen.

Ihre Aufgabenschwerpunkte

  • vollumfängliche Bearbeitung der Anträge nach dem Bildungs- und Teilhabegesetz
  • Bearbeitung von Rückforderungen von Leistungen und Fertigung von Aufhebungsbescheiden
  • Vorprüfung von Widersprüchen
  • Beratung von Leistungsempfänger*innen
  • Beratung von Schulen, Kindertagesstätten und Vereinen, zum Teil im Rahmen von Informationsveranstaltungen
  • regelmäßige Verfahrensoptimierung
  • Datenpflege und Fertigung von Statistiken

Das bringen Sie mit

  • die Laufbahnbefähigung für die Laufbahngruppe 1, zweites Einstiegsamt für den allgemeinen Verwaltungsdienst oder eine abgeschlossene Ausbildung zur*zum Verwaltungsfachangestellten (m/w/d) oder einen abgeschlossenen Verwaltungslehrgang I oder eine abgeschlossene Ausbildung zur*zum Kauffrau*Kaufmann (m/w/d) für Büromanagement im kommunalen öffentlichen Dienst NRW
  • oder eine abgeschlossene dreijährige Ausbildung in einem anerkannten kaufmännischen Ausbildungsberuf mit einer der Ausbildung entsprechenden Berufserfahrung von zwei Jahren.
    In Abhängigkeit von der vorhandenen Qualifikation wird die Bereitschaft zur Teilnahme an einer internen beruflichen Qualifizierung (Basis- und ggf. Aufbaulehrgang bzw. Verwaltungslehrgang I) erwartet.
  • soziale und interkulturelle Kompetenz sowie Verständnis für die Situation der Hilfesuchenden
  • psychische Belastbarkeit
  • Team-, Konflikt- und Kommunikationsfähigkeit
  • gute Kenntnisse in der Anwendung der bei der Stadt Aachen eingesetzten Standardsoftware (MS Office)

Wünschenswert

  • Erfahrung im Umgang mit Publikum

Das bieten wir

  • Arbeiten bei der zweitgrößten Arbeitgeberin der Region mit rund 6.000 Beschäftigten
  • Verantwortung und Raum zur Mitgestaltung
  • respektvolle und faire Arbeitsbedingungen
  • Vereinbarkeit von Beruf und Familie
  • Fort- und Weiterbildungen zur beruflichen und persönlichen Entwicklung
  • flexible Arbeitszeitmodelle (wie bspw. Mobile Arbeit)
  • Jobticket für den ÖPNV
  • Zusatzvorsorge zur betrieblichen Altersversorgung
  • ein umfassendes Arbeitsschutz- und Gesundheitsmanagement
  • einen sicheren Arbeitsplatz mit unbefristetem Arbeitsvertrag
  • einen Urlaubsanspruch von 30 Tagen bei einer 5-Tage-Woche

Die Besetzung der Stelle mit Teilzeitkräften ist möglich unter der Maßgabe, dass eine ganztägige Besetzung sichergestellt ist. Die jeweiligen Arbeitszeiten für Teilzeitkräfte sind daher in Absprache mit der Fachbereichsleitung festzulegen.

Der Auswahlprozess zur Besetzung der Funktion setzt sich zusammen aus einer Vorauswahl und einem sich anschließenden Auswahlverfahren.

Die Eingruppierung von Beschäftigten erfolgt in Abhängigkeit von der vorliegenden Qualifikation maximal bis zur EG 8 TVöD.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung mit Ihren vollständigen und aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen inklusive eines Anschreibens mit Bewerbungsmotivation, eines Lebenslaufes, Zeugnissen und Prüfungs-/Beschäftigungsnachweisen.

Anhänge

Nutzen Sie unsere Online-Bewerbung. In Ausnahmefällen können Sie Ihre Bewerbung postalisch einreichen:
Stadt Aachen, Fachbereich Personal, Organisation, E-Government und Informationstechnologie, FB 11/210 – z.H. Frau Steidler, 52058 Aachen