Bewerbung bis: 28.06.2021

Sachbearbeitung „Beistandschaften“ (m/w/d)

Fachbereich Kinder, Jugend und Schule

Im Fachbereich Kinder, Jugend und Schule ist in der Abteilung „Jugend“ (FB45/300) zum 01.08.2021 die Funktion der Sachbearbeitung „Beratung und Unterstützung in Vaterschaftsfragen, Unterhaltsangelegenheiten, Beistandschaften“ (m/w/d) in Vollzeit dauerhaft zu besetzen.

Ihre Aufgabenschwerpunkte

  • rechtliche Beratung und Unterstützung alleinerziehender Mütter und Väter bei der Ausübung der Personensorge, insbesondere bei der außergerichtlichen Geltendmachung von Unterhaltsansprüchen nach bürgerlichem Recht und der Klärung der Abstammung des Kindes auf der Grundlage des SGB VIII/BGB
  • rechtliche Beratung von Müttern und Vätern auf der Grundlage des SGB VIII/BGB, die nicht miteinander verheiratet sind, über die Abgabe einer Sorgeerklärung und die Möglichkeit der gerichtlichen Übertragung der gemeinsamen elterlichen Sorge
  • rechtliche Beratung und Unterstützung junger Volljähriger auf der Grundlage des SGB VIII/BGB bei der außergerichtlichen Geltendmachung ihrer privatrechtlichen Unterhaltsansprüche gegenüber beiden Elternteilen
  • Entwicklung und Gestaltung individueller und einvernehmlicher außergerichtlicher Unterhaltsregelungen mit den Beteiligten im Interesse des Kindes
  • gesetzliche Vertretung von minderjährigen Kindern (Beistandschaft) zur Feststellung der Vaterschaft und/oder Realisierung der Unterhaltsansprüche einschließlich gerichtlicher Geltendmachung
  • Beurkundung u.a. von Vaterschaftsanerkennungen, Zustimmungserklärungen, Unterhaltsverpflichtungserklärungen und Sorgeerklärungen

Das bringen Sie mit

  • Sie verfügen über die Laufbahnbefähigung der Laufbahngruppe 2 erstes Einstiegsamt (bisher gehobener Dienst) für den allgemeinen Verwaltungsdienst oder die erfolgreiche Absolvierung des Verwaltungslehrgangs II oder einen vergleichbaren Studienabschluss (z.B. Diplom-Finanzwirt*in (m/w/d) bei der Finanzverwaltung, Diplom-Rechtspfleger*in (m/w/d) im Justizdienst, Bachelor oder Diplom im Bereich Verwaltungsmanagement).
  • Alternativ verfügen Sie über ein abgeschlossenes Hochschulstudium (Bachelor/Diplom) in einer für den Tätigkeitsbereich einschlägigen Fachrichtung (vorzugsweise Rechtspflege oder Rechtswissenschaften mit 1. Staatsexamen) und können idealerweise entsprechende Berufserfahrung im öffentlichen Dienst nachweisen
  • oder
    Sie verfügen über ein abgeschlossenes Studium der Sozialen Arbeit (Bachelor/Diplom) und genügen aufgrund ihrer langjährigen Tätigkeit und Ihrer Berufserfahrung im öffentlichen Dienst den tätigkeitsbezogenen Anforderungen des Aufgabegebietes.
  • Sie verfügen über Kenntnisse im Privatrecht/Familienrecht. Insbesondere sind detaillierte Kenntnisse im Abstammungs- und Unterhaltsrecht für eine sachgerechte Aufgabenerledigung von Vorteil.
  • Der Arbeitsbereich ist geprägt durch die sich häufig ändernden gesetzlichen Regelungen und Rechtsprechung, die zudem immer komplexer werden. Dies erfordert insbesondere eine ständige Aktualisierung und Vertiefung der Fachkenntnisse.
  • Sie arbeiten in hohem Maße selbstständig und verfügen über Verhandlungsgeschick, Einfühlungsvermögen, Kooperations-, Konflikt- und Durchsetzungsfähigkeit.
  • Sie haben die Bereitschaft, in einem Team zu arbeiten und erbringen die dazu notwendige Kommunikations- und Teamfähigkeit.
  • Sie besitzen die Bereitschaft zur beruflichen Fort- und Weiterbildung.
  • Sie haben Kenntnisse im Umgang mit der bei der Stadt Aachen eingesetzten Standartsoftware.

Das bieten wir

  • Arbeiten bei der zweitgrößten Arbeitgeberin der Region
  • Verantwortung und Raum zur Mitgestaltung
  • respektvolle und faire Arbeitsbedingungen
  • Fort- und Weiterbildungen zur beruflichen und persönlichen Entwicklung
  • Vereinbarkeit von Beruf und Familie
  • Gleitzeit und flexible Arbeitszeitmodelle
  • Zusatzversorgung zur betrieblichen Altersvorsorge

Die Besetzung der Stelle mit Teilzeitkräften ist möglich unter der Maßgabe, dass eine ganztägige Besetzung sichergestellt ist. Die jeweiligen Arbeitszeiten für Teilzeitkräfte sind daher in Absprache mit der Fachbereichsleitung festzulegen.

Der Auswahlprozess zur Besetzung der Funktion setzt sich zusammen aus einer Vorauswahl und einem sich anschließenden Auswahlverfahren.

Anhänge

Nutzen Sie unsere Online-Bewerbung. In Ausnahmefällen können Sie Ihre Bewerbung postalisch einreichen:
Stadt Aachen, Fachbereich Personal, Organisation, E-Government und Informationstechnologie FB 11/210 – z.H. Frau Backhaus, 52058 Aachen