Bewerbung bis: 23.06.2024

„Personaleinsatzplaner*in“ für städtische Kindertagesstätten (m/w/d)

Fachbereich Kinder, Jugend und Schule

Die Stadt Aachen ist derzeit Träger von 56 Kindertageseinrichtungen. Als Personaleinsatzplaner*in stehen Sie im kontinuierlichen Austausch mit Leitungen und Beschäftigten, setzen dabei die Belange dieser unter Berücksichtigung der geltenden, rechtlichen Regularien um und erwirken eine optimale Refinanzierung.
Darüber hinaus sind Sie als Prüfer*in treuhänderischer Gelder für die Überwachung der Verpflegungsgelder innerhalb der Kitas zuständig.

In beiden Einsatzbereichen sind aufgrund der teilweise unterschiedlichen Interessenslagen stets die gesetzlichen, tariflichen und finanziellen Aspekte zu berücksichtigen. Hier ist die*der Stelleninhaber*in gefragt, diese Interessen auch den Beteiligten, die teils in verwaltungsatypischen Strukturen arbeiten, transparent und verständlich zu machen.

Im Rahmen eines Reorganisationsprozesses des Fachbereichs wird sich die Zuordnung der Stelle im Organigramm zukünftig verändern. Hinsichtlich des Aufgabenzuschnittes werden voraussichtlich keine Änderungen eintreten.

Ihre Aufgabenschwerpunkte

  • Personalbetreuung, Begleitung und Beratung von Mitarbeiter*innen mit Veränderungs-, Entwicklungs- und/oder besonderem Betreuungsbedarf ggfls. in Abstimmung mit der jeweils zuständigen Teamleitung
  • Bewerbermanagement
  • Planung und Bewirtschaftung der im Bereich der städtischen Kindertagesstätten vorhandenen Stundenkontingente bei Berücksichtigung der Refinanzierungssystematiken gemäß KiBiz NRW
  • Vorbereitung und Mitwirkung bei Stellenausschreibungs- und Auswahlverfahren
  • Prüfung der treuhänderischen Gelder (Verpflegungsgelder der Eltern für die Kinder in den Einrichtungen)
  • Erstellung von Auswertungen und Statistiken
  • Pflege von Datenbanken

Das bringen Sie mit

  • die Laufbahnbefähigung für die Laufbahngruppe 2 erstes Einstiegsamt für den allgemeinen Verwaltungsdienst oder die erfolgreiche Absolvierung des Verwaltungslehrgangs II oder die aktuelle Teilnahme am Verwaltungslehrgang II mit voraussichtlichtem Abschluss im Jahr 2024 oder einen vergleichbaren Studienabschluss (z.B. Diplom-Finanzwirt*in (m/w/d) bei der Finanzverwaltung, Diplom-Rechtspfleger*in (m/w/d) im Justizdienst, Bachelor oder Diplom im Bereich Verwaltungsmanagement)
  • oder ein abgeschlossenes Hochschulstudium (Bachelor oder Diplom) aus den Bereichen Verwaltungswissenschaften, Rechtswissenschaften (z.B. 1. oder 1. u. 2. Staatsexamen), BWL (z.B. mit dem Schwerpunkt Personalmanagement bzw. Personalwirtschaft) oder einer vergleichbaren Fachrichtung.
    In Abhängigkeit von der vorhandenen Qualifikation wird die Bereitschaft zur Teilnahme an einer internen beruflichen Qualifizierung (Verwaltungslehrgang II) erwartet.
  • eine gute Kommunikationsfähigkeit, insbesondere ein sicheres und freundliches Auftreten
  • Verhandlungsgeschick und Konfliktfähigkeit
  • die Fähigkeit serviceorientiert und selbständig zu arbeiten
  • Belastbarkeit und Veränderungsbereitschaft
  • eine gute Auffassungsgabe, ausgeprägte Zuverlässigkeit und Vertraulichkeit
  • hohes Engagement, Einsatzbereitschaft und Teamfähigkeit

Wünschenswert

  • vorhandene Kenntnisse im Arbeits- und Tarifrecht
  • vorhandene Kenntnisse in den für den Bereich der KiTas geltenden Regularien im Hinblick auf Personal und dessen Finanzierung

Das bieten wir

  • Arbeiten bei der zweitgrößten Arbeitgeberin der Region mit rund 6.300 Mitarbeitenden
  • Verantwortung und Raum zur Mitgestaltung
  • respektvolle und faire Arbeitsbedingungen
  • Fort- und Weiterbildungen zur beruflichen und persönlichen Entwicklung
  • Vereinbarkeit von Beruf und Familie
  • flexible Arbeitszeitmodelle
  • Jobticket für den ÖPNV
  • Zusatzversorgung zur betrieblichen Altersvorsorge
  • ein umfassendes Arbeitsschutz- und Gesundheitsmanagement
  • einen sicheren Arbeitsplatz mit unbefristetem Arbeitsvertrag
  • einen Urlaubsanspruch von 30 Tagen bei einer 5-Tage-Woche

Die Besetzung der Stelle in Teilzeit ist grundsätzlich möglich. Wir bieten flexible Arbeitszeiten und -formen, wie mobiles Arbeiten. Diese orientieren sich an dienstlichen Belangen sowie den verschiedenen Lebensmodellen.

Der Auswahlprozess zur Besetzung der Funktion setzt sich zusammen aus einer Vorauswahl und einem sich anschließenden Auswahlverfahren.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung mit Ihren vollständigen und aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen inklusive eines Anschreibens mit Bewerbungsmotivation, eines Lebenslaufes, Zeugnissen und Prüfungs-/Beschäftigungsnachweisen.

Anhänge

Nutzen Sie unsere Online-Bewerbung. In Ausnahmefällen können Sie Ihre Bewerbung postalisch einreichen:
Stadt Aachen, Fachbereich Personal und Organisation, FB 11/310 – z.H. Frau May, 52058 Aachen