Bewerbung bis: 24.02.2022

„Brandschutztechniker*in der Werkfeuerwehr Uniklinik Aachen (UKA)“ (m/w/d)

Fachbereich Feuerwehr und Rettungsdienst

Im Fachbereich Feuerwehr und Rettungsdienst der Stadt Aachen ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Stelle als Brandschutztechniker*in (m/w/d) im Hauptgebäude (UBFT) bei der Werkfeuerwehr der Uniklinik RWTH Aachen in Vollzeit und auf Dauer zu besetzen.

Die Stelle ist nach Besoldungsgruppe A 10 LBesO A NRW bewertet.

Die Aufgabenwahrnehmung erfolgt in der Regel im Tagesdienst von Montag bis Freitag.

Ihre Aufgabenschwerpunkte

  • Sicherstellung des ordnungsgemäßen Betriebes des neu eingerichteten Feuerwehrstützpunktes im Hauptgebäude (UBFT)
  • Koordination des dort stationierten vorgelagerten Trupps in Stärke 1:2 (24/7)
  • Führen der taktischen Einheit im Tagesdienst während der stark frequentierten Zeiten im UBFT
  • Erkundungsmaßnahmen bei Alarmen für die Werkfeuerwehr oder Belange für den abwehrenden Brandschutz
  • Tagesaktuelle Abstimmungen mit Bau- und Projektleitungen für Baustellen mit Auswirkungen auf den abwehrenden Brandschutz der Werkfeuerwehr
  • Festlegung von Anlaufwegen und Training des Einsatzpersonals
  • Festlegung baustellenbedingter und einsatztaktischer Sicherheits- und Kompensationsmaßnahmen
  • Ortsbegehungen mit Einsatzkräften und Baustelleneinweisungen
  • Ansprechstelle für Fragen des organisatorischen Brandschutzes im Hauptgebäude für Mitarbeitende des UKA
  • Wirksamkeitskontrolle der brandschutztechnischen Einrichtungen
  • Abstimmung auf den Stationen mit Brandschutz- und Evakuierungshelfer*innen
  • Brandschutzaufklärung des Personals, Verteilung von Informationsmaterial zum Brandschutz
  • Begehung/Kontrolle von Pflegestationen, Ambulanzen, OPs und Laboren
  • Anordnung zur Beseitigung von Mängeln des organisatorischen Brandschutzes
  • Überwachung der Auflagen aus Genehmigungen zu feuergefährlichen Arbeiten

Das bringen Sie mit

  • Sie verfügen über die Laufbahnbefähigung der Laufbahngruppe 2 erstes Einstiegsamt für den feuerwehrtechnischen Dienst (vormals gehobener feuerwehrtechnischer Dienst)
  • Nachrangig werden auch Bewerbungen zugelassen von Bewerber*innen, die über die Laufbahnbefähigung der Laufbahngruppe 1 zweites Einstiegsamt für den feuerwehrtechn. Dienst verfügen, die Vorrausetzungen nach § 14 der Verordnung über die Laufbahnen der Beamt*innen des feuerwehrtechnischen Dienstes (LVO Feu) NRW über den beschränkten prüfungsfreien Aufstieg erfüllen und zum Zeitpunkt der Bewerbung seit mind. vier Jahren in eine nach Besoldungsgruppe A 9 LfBGr. 1 EA 2 bewertete Planstelle eingewiesen sind
  • Sie haben mindestens die Ausbildung zur/zum Rettungssanitäter*in erfolgreich absolviert
  • Von Vorteil sind Erfahrungen aus einer Brandschutzdienststelle oder dem VB sowie Orts- und Objektkenntnisse für den Zuständigkeitsbereich der Werkfeuerwehr UKA
  • Sie haben entsprechend ihrer jetzigen Laufbahn das Modul „Vorbeugender Brandschutz“ oder den Lehrgang „Brandschutztechniker*in“ am IdF- NRW erfolgreich abgeschlossen bzw. sind bereit diese Qualifikation zeitnah zu absolvieren
  • Sie besitzen gute kommunikative und organisatorische Fähigkeiten
  • Sie verfügen über ein hohes Verantwortungsbewusstsein und identifizieren sich mit der Arbeit in der Werkfeuerwehr des UKA
  • Sie sind bereit, an Fortbildungen teilzunehmen, ggf. Sonderdienste zu leisten und an Besprechungen auch außerhalb der Dienstzeit teilzunehmen
  • Sie sind uneingeschränkt einsatzdiensttauglich und haben zum Zeitpunkt der Bewerbung die Pflichtfortbildungen und Forderungen der Feuerwehr-Dienstvorschrift FwDV7 (gültige G26.3 Untersuchung und Atemschutzübungsstrecke) erfüllt

Das bieten wir

  • Arbeiten bei der zweitgrößten Arbeitgeberin der Region
  • Verantwortung und Raum zur Mitgestaltung
  • respektvolle und faire Arbeitsbedingungen
  • Fort- und Weiterbildungen zur beruflichen und persönlichen Entwicklung
  • Vereinbarkeit von Beruf und Familie
  • eine innovative Fahrzeugflotte
  • Jobticket für den ÖPNV
  • ein umfassendes Arbeitsschutz- und Gesundheitsmanagement

Die Besetzung der Stelle mit Teilzeitkräften ist möglich unter der Maßgabe, dass eine ganztägige Besetzung sichergestellt ist. Die jeweiligen Arbeitszeiten für Teilzeitkräfte sind daher in Absprache mit der Fachbereichsleitung festzulegen.

Die Auswahl erfolgt auf Grundlage einer Auswertung der aktuellen und gegebenenfalls der vorangegangenen dienstlichen Beurteilung und/oder eines Auswahlverfahrens nach den geltenden städtischen Standards.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung mit Ihren vollständigen und aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen inklusive eines Anschreibens mit Bewerbungsmotivation, eines Lebenslaufes, der aktuellen und vorangegangenen dienstlichen Beurteilung, Zeugnissen und Prüfungs-/Beschäftigungsnachweisen.

Anhänge

Nutzen Sie unsere Online-Bewerbung. In Ausnahmefällen können Sie Ihre Bewerbung postalisch einreichen:
Stadt Aachen, Fachbereich Personal, Organisation, E-Government und Informationstechnologie, FB 11/210 – z.H. Herrn Hambloch, 52058 Aachen

Weitere Stellenangebote aus diesem Bereich

Handwerk und Technik
Bewerbung bis: 20.02.2022

Notfallsanitäter*in (m/w/d)

Ausbildung im Fachbereich Feuerwehr und Rettungsdienst