Bewerbung bis: 28.04.2024

Sachbearbeitung „Koordinierungsstelle“ (m/w/d)

Fachbereich Sicherheit und Ordnung

Im Fachbereich Sicherheit und Ordnung (FB 32), Abteilung „Außendienste und Sondernutzungen/Großveranstaltungen“ (FB 32/200) sind zum nächstmöglichen Zeitpunkt zwei Stellen im Bereich der Sachbearbeitung „Koordinierungsstelle“ (m/w/d) in Vollzeit und auf Dauer zu besetzen.

Die Außendienste im Fachbereich Sicherheit und Ordnung der Stadt Aachen setzen sich gemeinsam mit anderen Behörden und Organisationen mit Sicherheitsaufgaben tagtäglich für die öffentliche Sicherheit und Ordnung im Stadtgebiet ein. Die Arbeit in der Verkehrsüberwachung, im Ordnungs- und Sicherheitsdienst sowie im Vollzugs- und Ermittlungsdienst ist geprägt von vielfältigen Aufgaben, spannenden Rechtsgebieten und einer behördenübergreifenden Zusammenarbeit in verschiedenen Ordnungspartnerschaften.

Die Koordinierungsstelle der Außendienste übernimmt gemeinsam mit der Teamleitung eine wichtige Steuerungsfunktion. Diese bietet eine zentrale Anlaufstelle für sämtliche ordnungsbehördliche Anliegen. Die Mitarbeitenden veranlassen Kontrollen, Überprüfungen von Beschwerden, vermitteln und geben verbindliche, rechtliche Auskünfte. Dabei stehen sie im engen Austausch mit den Außendienstkräften und mit verschiedenen Dienststellen und Organisationen, sowohl stadtintern als auch behördenübergreifend. In einer engen Abstimmung mit weiteren Sicherheitsakteuren wird die Arbeit der Außendienste an dieser Stelle gebündelt und gesteuert. Kommen Sie in unser Team und leisten Sie einen wertvollen Beitrag für die Sicherheit, Sauberkeit und Ordnung in Aachen.

Die Aufgabenwahrnehmung in diesem Bereich erfolgt im Schichtdienst im Rahmen wechselnder Früh- und Spätdienstdienstschichten inklusive Wochenend- und Feiertagseinsätzen.

Ihre Aufgabenschwerpunkte

  • Besetzung der Koordinierungsstelle für die Außendienste des Fachbereichs Sicherheit und Ordnung sowie der Hotline des Ordnungs- und Sicherheitsdienstes
  • eigenständige Priorisierung und Koordinierung der Einsätze der Außendienstkräfte unter Berücksichtigung der entsprechenden rechtlichen Grundlagen und Zuständigkeiten
  • Dokumentation von Einsätzen inkl. der Erstellung von Einsatzberichten
  • Statistische Erfassung und Auswertung der Einsätze sowie deren Aufbereitung der Ergebnisse für Entscheidungsträger*innen
  • Durchführung von Recherchen im Rahmen rechtlicher kontextbezogener rechtlicher Fragestellungen und von praxisrelevanten Informationen
  • Annahme von Fundsachen und Sicherstellungen der Außendienstkräfte, statistische Erfassung und interne Weiterleitung
  • Ausgabe und Revision von Einsatzmitteln der Außendienstkräfte
  • Verwaltung der Dienstfahrzeuge des Ordnungs- und Sicherheitsdienstes sowie des Vollzugs- und Ermittlungsdienstes
  • Dokumentation eingehender Veranstaltungsmeldungen und angemeldeter Sondernutzungen sowie eigenständige Entscheidung über deren Relevanz für die Einsatzkräfte des Ordnungs- und Sicherheitsdienstes

Das bringen Sie mit

  • Sie verfügen über die Laufbahnbefähigung für die Laufbahngruppe 2, Ämtergruppe des ersten Einstiegsamtes für den allgemeinen Verwaltungsdienst oder einen erfolgreich absolvierten Verwaltungslehrgang II oder einen vergleichbaren Studienabschluss (z.B. Diplom-Finanzwirt*in (m/w/d) bei der Finanzverwaltung, Diplom-Rechtspfleger*in (m/w/d) im Justizdienst, Bachelor oder Diplom im Bereich Verwaltungsmanagement).
  • Alternativ verfügen Sie über ein abgeschlossenes Hochschulstudium (Bachelor oder Diplom) in einem anderen für das Aufgabengebiet relevanten Studiengang, idealerweise aus dem Bereich der Rechtswissenschaften. In Abhängigkeit von der vorhandenen Qualifikation wird die Bereitschaft zur Teilnahme an einer internen beruflichen Weiterbildung (Verwaltungslehrgang II) erwartet.
  • Darüber hinaus werden auch Bewerbungen von Beschäftigten der Stadt Aachen berücksichtigt, die derzeit einen Verwaltungslehrgang II absolvieren oder zur Teilnahme an einem solchen zugelassen sind.
  • Alternativ verfügen Sie über einen erfolgreichen Abschluss als Verwaltungsfachangestellte*r (m/w/d) oder den erfolgreichen Abschluss des Verwaltungslehrgangs I und Berufserfahrung von mindestens drei Jahren in einem mindestens nach EG 8 TVöD bewerteten Sachgebiet. Erwartet wird in diesem Fall die Bereitschaft, an einer internen beruflichen Qualifizierung (Verwaltungslehrgang II) teilzunehmen
  • oder Sie verfügen über die Laufbahnbefähigung für die Laufbahngruppe 1, zweites Einstiegsamt für den allgemeinen Verwaltungsdienst sowie Berufserfahrung von mindestens drei Jahren in einem mindestens nach Besoldungsgruppe A 8 LBesO A NRW/Entgeltgruppe 8 TVöD bewerteten Sachgebiet und ggf. die erfolgreiche Beendigung der beamtenrechtlichen Probezeit.
  • Erwartet wird im vorgenannten Fall die Bereitschaft zur Teilnahme am Qualifizierungsaufstieg, um den Laufbahnwechsel vollziehen zu können. Ohne entsprechende Qualifizierung ist eine Beförderung nur bis zur Besoldungsgruppe A 9 (Laufbahngruppe 1, Ämtergruppe des zweiten Einstiegsamtes) LBesO A NRW ohne Zulage möglich.
  • Ihre Arbeitsweise ist selbständig, dienstleistungs- und lösungsorientiert.
  • Ihre kommunikativen Fähigkeiten sind ebenso ausgeprägt wie Ihre Konflikt- und Kooperationsfähigkeit.
  • Sie besitzen die Fähigkeit, komplexe Sachverhalte aus unterschiedlichen Fachgebieten auch unter Zeitdruck schnell und differenziert zu erfassen und zu beurteilen, mit umfangreichen Rechts- und Fachkenntnissen abzugleichen und verbindliche Entscheidungen zu treffen.
  • Sie verfügen über ein hohes Maß an Eigeninitiative und Einsatzbereitschaft, einhergehend mit einer ausgeprägten Belastbarkeit.
  • Sie sind flexibel im Hinblick auf die Aufgabenwahrnehmnung im Rahmen des Schichtdienstes.
  • Sie sind im Besitz der Fahrerlaubnis B und bereit, ein dienstliches KFZ zu führen.

Wünschenswert

  • Berufserfahrung im Bereich der öffentlichen Verwaltung
  • Kenntnisse im Bereich des Ordnungsrechts

Das bieten wir

  • Arbeiten bei einem der drei größten Arbeitgebern der Region mit rund 6.300 Mitarbeitenden
  • Verantwortung und Raum zur Mitgestaltung
  • respektvolle und faire Arbeitsbedingungen
  • Fort- und Weiterbildungen zur beruflichen und persönlichen Entwicklung
  • Jobticket für den ÖPNV sowie eine gute Anbindung an den ÖPNV und Regionalverkehr
  • Zusatzversorgung zur betrieblichen Altersvorsorge
  • ein umfassendes Arbeitsschutz- und Gesundheitsmanagement
  • einen sicheren Arbeitsplatz mit unbefristetem Arbeitsvertrag
  • einen Urlaubsanspruch von 30 Tagen bei einer 5-Tage-Woche

Die Besetzung der Stelle in Teilzeit ist grundsätzlich möglich. Wir bieten flexible Arbeitszeiten und -formen, wie mobiles Arbeiten. Diese orientieren sich an dienstlichen Belangen sowie den verschiedenen Lebensmodellen.

Die Eingruppierung von Beschäftigten erfolgt in Abhängigkeit von der vorliegenden Qualifikation maximal bis zur Entgeltgruppe 10 TVöD.

Der Auswahlprozess zur Besetzung der Funktion setzt sich zusammen aus einer Vorauswahl und einem sich anschließenden Auswahlverfahren.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung mit Ihren vollständigen und aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen inklusive eines Anschreibens mit Bewerbungsmotivation, eines Lebenslaufes, Zeugnissen und Prüfungs-/Beschäftigungsnachweisen.

Anhänge

Nutzen Sie unsere Online-Bewerbung. In Ausnahmefällen können Sie Ihre Bewerbung postalisch einreichen:
Stadt Aachen, Fachbereich Personal und Organisation, FB 11/320 – z.H. Herrn Vorreier, 52058 Aachen

Weitere Stellenangebote aus diesem Bereich