Bewerbung bis: 30.01.2022

Sachbearbeitung „Veranstaltungen“ (m/w/d)

Fachbereich Sicherheit und Ordnung

Zum 01.05.2022 ist in der Abteilung „Außendienste
und Sondernutzungen/Großveranstaltungen“ (FB 32/210) die Funktion einer Sachbearbeitung (m/w/d) für das Aufgabengebiet „Veranstaltungen“ in Vollzeit dauerhaft zu besetzen.

Das Team der Zentralen Ansprechstelle der Stadt Aachen für Großveranstaltungen und Sicherheitskonzepte koordiniert federführend die Vorbereitung, Genehmigung, Durchführung und Nachbereitung von Großveranstaltungen auf dem gesamten Stadtgebiet sowie von allen Veranstaltungen im öffentlichen Raum in Aachen-Mitte. Ob Karnevalsumzüge, das Weltfest des Pferdesports CHIO, Fußballspiele im Tivoli Stadion, der Öcher Bend, Straßenfeste wie das September Special oder der traditionelle Aachener Weihnachtsmarkt – all diese Events werden verantwortungsvoll und unter Beachtung aktueller Sicherheitskriterien begleitet.

Die Mitarbeiter*innen haben die Geschäftsführung des interdisziplinären Arbeitskreises Veranstaltungen der Stadt Aachen und die Leitung des Koordinierungsgremiums inne. Dabei stimmen sie sicherheitsrelevante Aspekte in enger Zusammenarbeit mit Veranstaltern, Dienstleistern, internen Fachbereichen und externen Sicherheitsbehörden ab. In der Schlüsselfunktion übernimmt das Team die zentrale Kommunikation mit allen beteiligten Akteuren und sorgt bei Durchführung für eine ordnungsgemäße Umsetzung der Vorgaben. Damit leisten sie einen wichtigen Beitrag für die Sicherheit der Besucher*innen von Veranstaltungen in Aachen.

Ihre Aufgabenschwerpunkte

  • Wahrnehmung der Funktion der zentralen Ansprechperson (m/w/d) für Großveranstaltungen und Sicherheitskonzepte
  • Anforderung und Prüfung von Sicherheitskonzepten für Großveranstaltungen, Durchführung entsprechender Anhörungsverfahren inkl. federführender Leitung von Besprechungen und Ortsterminen sowie Fertigung rechtsverbindlicher Erlaubnisse für Großveranstaltungen und Veranstaltungen in Aachen-Mitte
  • Überprüfung aller Vorgaben am Veranstaltungstag vor Beginn sowie Leitung des Koordinationsteams während der Veranstaltung inklusive des Treffens rechtsverbindlicher Entscheidungen mit hoher Relevanz für die Beteiligten
  • umfassende Nachbearbeitung aller Veranstaltungen inkl. ausführlicher Dokumentation, Organisation von Nachbesprechungen sowie Festlegung von Regelungen für zukünftige Veranstaltungen
  • Leitung des Arbeitskreises Veranstaltungen inkl. des Treffens rechtsverbindlicher Entscheidungen im Hinblick auf anstehende Veranstaltungen

Das bringen Sie mit

  • die Laufbahnbefähigung für die Laufbahngruppe 2, erstes Einstiegsamt für den allgemeinen Verwaltungsdienst oder die erfolgreiche Absolvierung des Verwaltungslehrgangs II oder einen vergleichbaren Studienabschluss (z.B. Diplom-Finanzwirt*in (m/w/d) bei der Finanzverwaltung, Diplom-Rechtspfleger*in (m/w/d) im Justizdienst, Bachelor oder Diplom im Bereich Verwaltungsmanagement) sowie entsprechende Berufserfahrung von mindestens 18 Monaten
  • eine von ausgeprägter Selbständigkeit und umfassender Einsatzbereitschaft geprägte Arbeitsweise
  • ausgeprägte kommunikative Fähigkeiten, großes Verhandlungsgeschick und Durchsetzungsvermögen im Hinblick auf die herbeizuführenden Interessenausgleiche unter den verschiedenen Beteiligten
  • die Bereitschaft und Fähigkeit zur Übernahme weitreichender Verantwortung mit entsprechender Entscheidungskompetenz bei sehr ausgeprägtem Verantwortungsbewusstsein
  • die Fähigkeit zur Ausübung des rechtlich eingeräumten Ermessens unter umsichtiger Berücksichtigung der möglicherweise weitereichenden Folgen der getroffenen Entscheidungen
  • ein souveränes und umsichtiges Auftreten, auch in zeitkritischen Situationen

Wünschenswert

  • Berufserfahrung im ordnungsbehördlichen Bereich
  • Kenntnisse in der Anwendung der für das Aufgabengebiet einschlägigen Rechtsvorschriften

Das bieten wir

  • Arbeiten bei der zweitgrößten Arbeitgeberin der Region
  • Verantwortung und Raum zur Mitgestaltung
  • respektvolle und faire Arbeitsbedingungen
  • Fort- und Weiterbildungen zur beruflichen und persönlichen Entwicklung
  • Vereinbarkeit von Beruf und Familie
  • Gleitzeit und flexible Arbeitszeitmodelle
  • Jobticket für den ÖPNV
  • eine innovative Fahrzeugflotte
  • Zusatzversorgung zur betrieblichen Altersvorsorge
  • ein umfassendes Arbeitsschutz- und Gesundheitsmanagement
  • einen Urlaubsanspruch von 30 Tagen bei Vollzeittätigkeit

Die Besetzung der Stelle mit Teilzeitkräften ist möglich unter der Maßgabe, dass eine ganztägige Besetzung sichergestellt ist. Die jeweiligen Arbeitszeiten für Teilzeitkräfte sind daher in Absprache mit der Fachbereichsleitung festzulegen.

Die Eingruppierung erfolgt in Abhängigkeit von der vorliegenden Qualifikation maximal bis zur EG 11 TVöD.

Der Auswahlprozess zur Besetzung der Funktion setzt sich zusammen aus einer Vorauswahl und einem sich anschließenden Auswahlverfahren.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung mit Ihren vollständigen und aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen inklusive eines Anschreibens mit Bewerbungsmotivation, eines Lebenslaufes, Zeugnissen und Prüfungs-/Beschäftigungsnachweisen.

Anhänge

Nutzen Sie unsere Online-Bewerbung. In Ausnahmefällen können Sie Ihre Bewerbung postalisch einreichen:
Stadt Aachen, Fachbereich Personal, Organisation, E-Government und Informationstechnologie, FB 11/210 – z.H. Frau Dohlen, 52058 Aachen