Bewerbung bis: 07.03.2021

Sachbearbeitung „Ordnungswidrigkeitenverfahren ruhender Verkehr“ (m/w/d)

Fachbereich Sicherheit und Ordnung

Zum nächstmöglichen Zeitpunkt ist in der Abteilung „Bußgeldverfahren ruhender Verkehr“ (FB 32/120) die Funktion der Sachbearbeitung für das Aufgabengebiet „Ordnungswidrigkeitenverfahren ruhender Verkehr“ (m/w/d) in Vollzeit dauerhaft zu besetzen.

Ihre Aufgabenschwerpunkte

  • Ganzheitliche Bearbeitung von Verkehrsordnungswidrigkeiten aus dem Bereich des ruhenden Verkehrs
  • Aufklärung der Sachverhalte und Treffen verfahrensabschließender Entscheidungen
  • Erlass von Verwarnungsgeld- und Bußgeldbescheiden bei Parkverstößen und die Umweltzone betreffend
  • Prüfung und Bearbeitung von Einsprüchen
  • Vorbereitung der Gewährung von Stundungen oder Ratenzahlungen und Abwicklung der Kassenangelegenheiten
  • Übernahme von Querschnittsaufgaben für die Abteilung, z.B. Zuordnung und Verteilung der Post

Das bringen Sie mit

  • Sie verfügen über die Laufbahnbefähigung der Laufbahngruppe 1, zweites Einstiegsamt für den allgemeinen Verwaltungsdienst oder eine abgeschlossene Berufsausbildung als Verwaltungsfachangestellte*r oder einen abgeschlossenen Verwaltungslehrgang I oder eine abgeschlossene Berufsausbildung als Kauffrau*Kaufmann für Büromanagement im kommunalen öffentlichen Dienst NRW
  • Ein freundliches und sicheres Auftreten im persönlichen wie auch im telefonischen Umgang mit den Betroffenen ist für Sie selbstverständlich
  • Sie bringen die Bereitschaft zu selbständigem Arbeiten mit und sind auch unter Termindruck belastbar
  • Sie sind aufgeschlossen und arbeiten gerne im Team

Wünschenswert

  • Kenntnisse im Ordnungswidrigkeitenrecht, der Straßenverkehrsordnung und des Straßenverkehrsgesetzes
  • Berufserfahrung in der öffentlichen Verwaltung sowie Erfahrung im Umgang mit schwierigem Publikum
  • Kenntnisse der englischen, niederländischen und/oder französischen Sprache

Das bieten wir

  • Arbeiten bei der zweitgrößten Arbeitgeberin der Region
  • Verantwortung und Raum zur Mitgestaltung
  • respektvolle und faire Arbeitsbedingungen
  • Fort- und Weiterbildungen zur beruflichen und persönlichen Entwicklung
  • Vereinbarkeit von Beruf und Familie
  • Gleitzeit und flexible Arbeitszeitmodelle
  • Jobticket für den ÖPNV
  • eine innovative Fahrzeugflotte
  • Zusatzversorgung zur betrieblichen Altersvorsorge

Die Besetzung der Stelle mit Teilzeitkräften ist möglich unter der Maßgabe, dass eine ganztägige Besetzung sichergestellt ist. Die jeweiligen Arbeitszeiten für Teilzeitkräfte sind daher in Absprache mit der Fachbereichsleitung festzulegen.

Die Eingruppierung erfolgt in Abhängigkeit von der vorliegenden Qualifikation maximal bis zur EG 8 TVöD.

Der Auswahlprozess zur Besetzung der Funktion setzt sich zusammen aus einer Vorauswahl und einem sich anschließenden Auswahlverfahren.

Anhänge

Nutzen Sie unsere Online-Bewerbung. In Ausnahmefällen können Sie Ihre Bewerbung postalisch einreichen:
Stadt Aachen, Fachbereich Personal, Organisation, E-Government und Informationstechnologie, FB 11/210 – z.H. Frau Dohlen, 52058 Aachen