Bewerbung bis: 17.07.2022

„Betreuung stationäre und teilstationäre Geschwindigkeitsmessanlagen“ (m/w/d)

Fachbereich Sicherheit und Ordnung

Zum nächstmöglichen Zeitpunkt ist im Team „Bußgeldverfahren fließender Verkehr“ (FB 32/110) eine Stelle für das Aufgabengebiet „Betreuung der stationären und teilstationären Geschwindigkeitsmessanlagen“ (m/w/d) in Vollzeit dauerhaft zu besetzen.

Ihre Aufgabenschwerpunkte

  • eigenverantwortliche Vorbereitung und Inbetriebnahme stationärer Messanlagen (Rotlicht- und Geschwindigkeitsmessungen) einschließlich der Durchführung kleiner Reparatur-, Reinigungs- und Wartungsmaßnahmen
  • in Abstimmung mit der Koordination sowie der Teamleitung Entscheidung über die Auswahl und den Umfang der Inbetriebnahme der stationären und semistationären Messanlagen unter Berücksichtigung des Verkehrs-, Beschwerde- und Unfallaufkommens inklusive der Prüfung der individuellen der Gegebenheiten vor Ort zur Vermeidung von Fehlmessungen
  • Standortplanung für die semistationären Anlagen an bereits vorhandenen Messstellen sowie besondere Standortplanung nach Bedarf in Abstimmung mit der Teamleitung
  • selbständige Vorbereitung von das Aufgabengebiet betreffenden Gerichtsterminen inkl. der Durchführung von Plausibilitätsprüfungen bei Gutachten sowie der Erstellung schriftlicher Dokumentationen
  • vertretungsweise Zuständigkeit für die Koordination der Messbediensteten

Das bringen Sie mit

  • die Laufbahnbefähigung für Laufbahngruppe 1, zweites Einstiegsamt für den allgemeinen Verwaltungsdienst oder eine abgeschlossene Ausbildung zur*zum Verwaltungsfachangestellten oder einen abgeschlossenen Verwaltungslehrgang I oder eine abgeschlossene Ausbildung zur*zum Kauffrau*Kaufmann für Büromanagement im kommunalen öffentlichen Dienst NRW
  • oder mindestens einen Hauptschulabschluss sowie eine abschgeschlossene Berufsausbildung in einem technisch geprägten Ausbildungsberuf, beispielsweise Kfz-Mechatroniker*in, Elektroniker*in oder ähnliches. In Abhängigkeit von der vorhandenen Qualifikation wird die Bereitschaft zur Teilnahme an einer internen beruflichen Qualifizierung (Basis- und ggf. Aufbaulehrgang bzw. Verwaltungslehrgang I) erwartet.
  • die Fahrerlaubnis mindestens der Klasse BE
  • die Bereitschaft zur Teilnahme an Schulungsmaßnahmen die verschiedenen Messsysteme und -anlagen betreffend
  • eine selbständige, verantwortungsbewusste Arbeitsweise, einhergehend mit ausgeprägter Zuverlässigkeit und Einsatzbereitschaft
  • gute kommunikative Fähigkeiten, auch in konfliktträchtigen Situationen

Wünschenswert

  • mehrjährige Berufserfahrung in einem technisch geprägten Aufgabengebiet sowie Erfahrung im Umgang mit Konfliktsituationen
  • ein gutes technisches Verständnis sowie eine Affinität zu dem Umgang mit technischen Geräten
  • Kenntnisse in der Anwendung der verschiedenen eingesetzten Messtechniken und -systeme

Das bieten wir

  • Arbeiten bei der zweitgrößten Arbeitgeberin der Region mit rund 6.000 Beschäftigten
  • Verantwortung und Raum zur Mitgestaltung
  • respektvolle und faire Arbeitsbedingungen
  • Fort- und Weiterbildungen zur beruflichen und persönlichen Entwicklung
  • Vereinbarkeit von Beruf und Familie
  • flexible Arbeitszeitmodelle (wie bspw. mobile Arbeit)
  • Jobticket für den ÖPNV sowie eine gute Anbindung an den ÖPNV und Regionalverkehr
  • Zusatzversorgung zur betrieblichen Altersvorsorge
  • ein umfassendes Arbeitsschutz- und Gesundheitsmanagement
  • einen sicheren Arbeitsplatz mit unbefristetem Arbeitsvertrag
  • einen Urlaubsanspruch von 30 Tagen bei einer 5-Tage-Woche

Die Besetzung der Stelle mit Teilzeitkräften ist möglich unter der Maßgabe, dass eine ganztägige Besetzung sichergestellt ist. Die jeweiligen Arbeitszeiten für Teilzeitkräfte sind daher in Absprache mit der Fachbereichsleitung festzulegen.

Die Eingruppierung erfolgt in Abhängigkeit von der vorliegenden Qualifikation maximal bis zur EG 5 TVöD. Unabhängig davon befindet sich die Stelle derzeit in einer ergebnisoffenen Bewertungsprüfung.

Der Auswahlprozess zur Besetzung der Funktion setzt sich zusammen aus einer Vorauswahl und einem sich anschließenden Auswahlverfahren.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung mit Ihren vollständigen und aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen inklusive eines Anschreibens mit Bewerbungsmotivation, eines Lebenslaufes, Zeugnissen und Prüfungs-/Beschäftigungsnachweisen.

Anhänge

Nutzen Sie unsere Online-Bewerbung. In Ausnahmefällen können Sie Ihre Bewerbung postalisch einreichen:
Stadt Aachen, Fachbereich Personal, Organisation, E-Government und Informationstechnologie, FB 11/210 – z.H. Frau Dohlen, 52058 Aachen