Bewerbung bis: 15.11.2021

Vermessungstechniker*in (m/w/d)

Ausbildung im Fachbereich Geoinformation und Bodenordnung

Vermessungstechniker*innen erzeugen Geodaten, verwalten diese und verarbeiten sie vielfältig weiter bis hin zu Karten und Plänen. Als Vermessungstechniker*in gehört der Umgang mit dem Computer, spezieller Software und modernen Messinstrumenten ebenso zum Alltag, wie die Bereiche Mathe und Geografie. Außeneinsätze für das Erfassen der Geodaten als Basis für alle Aufgabengebiete sind Teil der Ausbildung.

Ausbildungsbeginn und Ausbildungsdauer:
Die Ausbildung beginnt am 01.08. eines Jahres und dauert in der Regel drei Jahre.

Einkünfte während der Ausbildung:
Die monatliche Ausbildungsvergütung beträgt derzeit:

1. Ausbildungsjahr 1.043,26 Euro (brutto)
2. Ausbildungsjahr 1.093,20 Euro (brutto)
3. Ausbildungsjahr 1.139,02 Euro (brutto)

Zusätzlich werden eine Jahressonderzahlung (90 % des monatlichen Brutto-Einkommens) und monatliche vermögenswirksame Leistungen in Höhe von ca. 13,29 Euro gewährt.

Praktische Ausbildung:
Die praktische Ausbildung findet im Fachbereich Geoinformation und Bodenordnung statt.

Theoretische Ausbildung:
Die theoretische Ausbildung erfolgt zweimal wöchentlich entweder am Berufskolleg Platz der Republik für Technik und Medien, Platz der Republik 1, 41065 Mönchengladbach oder am Berufskolleg Ulrepforte, Ulrichgasse 1-3, 50678 Köln (je nach Wunsch des*der Auszubildenden).

Ihre Aufgabenschwerpunkte

  • Erfassen, Verwalten und Weiterverarbeiten von Geodaten
  • Durchführen von Kataster- und Ingenieurvermessungen im Innen- und Außendienst
  • Erstellen von Lage- und Bestandsplänen mittels CAD-Programmen
  • Ausführen von vermessungstechnischen Berechnungen

Das bringen Sie mit

  • mindestens Fachoberschulreife oder einen gleichwertigen anerkannten Bildungsstand
  • erfolgreiche Teilnahme an einem Auswahlverfahren
  • Freude an Präzisionsarbeit und zeichnerischen Tätigkeiten
  • Freude am Umgang mit dem PC
  • gutes mathematisches Verständnis
  • gutes räumliches Vorstellungsvermögen

Das bieten wir

  • respektvolle und faire Arbeitsbedingungen
  • Ausbildungsvergütung nach dem TVAöD
  • eine Jahressonderzahlung (90 % des monatlichen Brutto-Einkommens)
  • monatliche vermögenswirksame Leistungen in Hohe von ca. 13,29 Euro
  • Jobticket für den ÖPNV

Das Auswahlverfahren besteht aus einem schriftlichen und mündlichen Teil, zu dem Sie ggf. separat eingeladen werden. Durch den schriftlichen Einstellungstest werden z.B. Ihre mathematischen Fähigkeiten und Ihr räumliches Vorstellungsvermögen abgefragt.

Anhänge

Nutzen Sie unsere Online-Bewerbung. In Ausnahmefällen können Sie Ihre Bewerbung postalisch einreichen:
Stadt Aachen, Fachbereich Personal, Organisation, E- Government und Informationstechnologie FB 11/230 – z.H. Frau Lüdke, 52058 Aachen.