Bewerbung bis: 28.08.2020

IT-Manager*in (m/w/d)

Fachbereich Personal und Organisation

In der Abteilung Informations- und Kommunikationsmanagement sind derzeit ca. 20 Mitarbeitende in einem innovativen Umfeld und einem dynamischen Team beschäftigt. Das facettenreiche Aufgabengebiet umfasst viele für Aachen bedeutsame IT-Handlungsfelder und prägende technische Strategien, insbesondere durch die zunehmenden Anforderungen der Digitalisierung.

Daher ist in der Abteilung Informations- und Kommunikationsmanagement des Fachbereichs Personal und Organisation zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Stelle als

IT-Manager/in (m/w/d)

in Vollzeit unbefristet zu besetzen.

Die Funktion ist nach Entgeltgruppe 11 TVöD (neue Entgeltordnung) bzw. A 12 LBesO A NRW ausgewiesen.

Ihre Aufgabenschwerpunkte

  • Unterstützung bei der Konzeption und Aufbau eines verwaltungsweiten zentralen Dokumenten-Management-Systems (DMS).
  • Mitwirkung bei der verwaltungsweiten Einführung und Betreuung des DMS in allen Organisationseinheiten
  • Management bei der Planung, Durchführung und Überwachung von IT-Projekten einschließlich gesamtstädtischer Projekte.
  • Marktbeobachtung in informationstechnologischer Hinsicht in Bezug auf gesamtstädtische Strategien.
  • Schulungs- und Motivationsarbeit zum Thema IT-Projektmanagement.
  • Vertragsverhandlungen mit dem IT-Dienstleister.
  • Ausgestaltung der Qualitäts- und Quantitätsanforderungen in vertraglicher Form im Zusammenwirken mit den Dienststellen und Fachbereichen sowie Eigenbetrieben der Stadt Aachen.
  • Ständiger Informationsaustausch mit den Organisationseinheiten der Stadt Aachen hinsichtlich der Überwachung der Standards sowie Pflege und Überwachung der Verträge mit IT-Dienstleister.
  • Pflege und Überwachung der Verträge mit dem IT-Dienstleister.
  • Wahrung der städtischen Rechte bei nicht ordnungsgemäßer Vertragserfüllung, etc.
  • IT-Steuerungsunterstützung und eGovernment in operativer Mitwirkung zur Abteilungsleitung.
  • Mitwirkung bei der Erstellung von strategischen, fachbereichsübergreifenden Konzepten.
  • Mitarbeit bei Reorganisationsprojekten infolge neuer Konzepte, Beurteilung von Optimierungspotentialen, etc.

Das bringen Sie mit

  • Ein abgeschlossenes Hochschulstudium (z.B. Bachelor, Diplom) in einem für das Aufgabengebiet relevanten Studiengang (idealerweise im Bereich Informatik, Wirtschafts-, Ingenieurwissenschaften oder Verwaltungswissenschaften) und eine entsprechende Berufserfahrung von mindestens 18 Monaten.
  • Oder die Laufbahnbefähigung für die Laufbahngruppe 2, erstes Einstiegsamt (bisher gehobener Dienst) oder einen abgeschlossenen Verwaltungslehrgang II oder eine gleichwertige Ausbildung (z.B. Studienabschluss Verwaltungsmanagement) und eine der Ausbildung entsprechende Berufserfahrung von mindestens 18 Monaten.
  • Oder gleichwertige Fähigkeiten und Erfahrungen zur Ausübung der beschriebenen Tätigkeiten, ggf. auch außerhalb des öffentlichen Dienstes (z.B. in Verbindung mit einem Bachelor- oder einem anderweitigem Abschluss) und eine entsprechende Berufserfahrung von mindestens 18 Monaten.
  • Mehrjährige Berufserfahrung im Projektmanagement sowie Kenntnisse im Projektmanagement. Darüber hinaus werden auch Bewerber*innen angesprochen, die hierüber noch nicht verfügen, jedoch die Bereitschaft mitbringen, sich mit jedweder Art von Fragestellungen im Projektmanagement zu befassen und entsprechende Prozesse verantwortlich mit zu gestalten.
  • Die Fähigkeit zur Vernetzung und Kooperation mit unterschiedlichen Akteuren sowie zur Arbeit im Team.
  • Verhandlungsgeschick, Überzeugungskraft sowie Durchsetzungsvermögen.
  • Sehr gute konzeptionelle, organisatorische und analytische Fähigkeiten.
  • Flexibilität, Selbständigkeit und Eigeninitiative.
  • Eine sichere Formulierung in Wort und Schrift.

Wünschenswert

  • Begeisterung für technische Projekte und die digitale Transformation.
  • Erfahrungen mit Veränderungsprozessen.
  • Kenntnisse der Struktur einer öffentlichen Verwaltung.
  • Betriebswirtschaftliche Kenntnisse.

Das bieten wir

  • Arbeiten bei der zweitgrößten Arbeitgeberin der Region
  • Verantwortung und Raum zur Mitgestaltung
  • respektvolle und faire Arbeitsbedingungen
  • Fort- und Weiterbildungen zur beruflichen und persönlichen Entwicklung
  • Vereinbarkeit von Beruf und Familie
  • Gleitzeit und flexible Arbeitszeitmodelle
  • Jobticket für den ÖPNV
  • eine innovative Fahrzeugflotte
  • Zusatzversorgung zur betrieblichen Altersvorsorge

Die Besetzung der Stelle mit Teilzeitkräften ist möglich unter der Maßgabe, dass eine ganztägige Besetzung sichergestellt ist. Die jeweiligen Arbeitszeiten für Teilzeitkräfte sind daher in Absprache mit der Fachbereichsleitung festzulegen.

Der Auswahlprozess zur Besetzung der Funktion setzt sich zusammen aus einer Vorauswahl und einem sich anschließenden Auswahlverfahren.

Anhänge

Nutzen Sie unsere Online-Bewerbung. In Ausnahmefällen können Sie Ihre Bewerbung postalisch einreichen:
Stadt Aachen, Fachbereich Personal und Organisation FB 11/210 – z.H. Frau Rehfeld, 52058 Aachen