Bewerbung bis: 30.09.2020

Fachangestellte*r für Bäderbetriebe (m/w/d)

Ausbildung im Fachbereich Sport

Hauptaufgabe der*des Fachangestellten für Bäderbetriebe (männlich/weiblich/divers) ist die Sicherheit im Schwimmbad. Sie beaufsichtigen und betreuen die Badegäste in den städtischen Schwimmhallen und im Freibad. Sie erteilen Schwimmunterricht, überwachen die technischen Anlagen sowie die Wasserqualität und führen Reinigungs- und Desinfektionsarbeiten durch. Darüber hinaus pflegen und warten sie z.B. Sport- und Spielgeräte und sorgen für Sauberkeit und Sicherheit in Umkleidekabinen und Duschen. Außerdem wirken sie bei Verwaltungsaufgaben und in der Öffentlichkeitsarbeit mit.

Ausbildungsbeginn und Ausbildungsdauer

Die Ausbildung beginnt am 01.09. eines Jahres und dauert in der Regel drei Jahre. Zu den Inhalten der theoretischen und praktischen Ausbildung gehören die Sicherheit im Schwimmbad, die Beaufsichtigung und Betreuung der Badegäste, die Überwachung der technischen Anlagen sowie Aufgaben in Verwaltung und Öffentlichkeitsarbeit.

Einkünfte während der Ausbildung

Die monatliche Ausbildungsvergütung seit dem 1. März 2019:

1. Ausbildungsjahr 1.018,26 Euro (brutto)
2. Ausbildungsjahr 1.068,20 Euro (brutto)
3. Ausbildungsjahr 1.114,02 Euro (brutto)

Zusätzlich werden eine Jahressonderzahlung (90 % des monatlichen Brutto-Einkommens) und monatliche vermögenswirksame Leistungen in Höhe von ca. 13,29 Euro gewährt.

Praktische Ausbildung

Die praktische Ausbildung findet in den verschiedenen städtischen Schwimmhallen bzw. im Freibad statt.

Theoretische Ausbildung

Die theoretische Ausbildung erfolgt zweimal wöchentlich am Franz-Jürgens-Berufskolleg, Färberstraße 34, 40223 Düsseldorf.

Ihre Aufgabenschwerpunkte

  • Sicherheit im Schwimmbad
  • Beaufsichtigen und Betreuen der Badegäste
  • Erteilen von Schwimmunterricht
  • Überwachen der technischen Anlagen und der Wasserqualität
  • Durchführen von Reinigungs- und Desinfektionsarbeiten
  • Warten und Pflegen von Sport- und Spielgeräten
  • Sicherstellung der Sauberkeit und Sicherheit in den Umkleidekabinen und Duschen
  • Mitwirken bei Verwaltungsaufgaben und der Öffentlichkeitsarbeit

Das bringen Sie mit

  • mindestens Hauptschulabschluss Typ A oder ein gleichwertiger Bildungsstand
  • erfolgreiche Teilnahme an einem Auswahlverfahren
  • Freude am Umgang mit Menschen und hohes Verantwortungsbewusstsein
  • technisches Verständnis
  • Interesse an chemischen und physikalischen Zusammenhängen
  • Spaß an sportlicher Betätigung
  • Bereitschaft auch außerhalb der üblichen Arbeitszeiten zu arbeiten (z. B. am Wochenende, abends)

Das bieten wir

  • Arbeiten bei der zweitgrößten Arbeitgeberin der Region
  • respektvolle und faire Arbeitsbedingungen
  • Ausbildungsvergütung nach dem TVAöD
  • eine Jahressonderzahlung (90 % des monatlichen Brutto-Einkommens)
  • monatliche vermögenswirksame Leistungen in Höhe von ca. 13,29 Euro
  • Jobticket für den ÖPNV

Nach einer Vorauswahl anhand der Bewerbungsunterlagen erfolgt ggf. die Einladung zu einer persönlichen Vorstellung. Diese Vorstellung besteht aus einem Bewerbungsgespräch sowie einem Schwimmtest (z.B. 100 m Streckenschwimmen, Streckentauchen oder Kopfsprung vom 3-Meter-Brett).

Anhänge

Nutzen Sie unsere Online-Bewerbung. In Ausnahmefällen können Sie Ihre Bewerbung postalisch einreichen:
Stadt Aachen, Fachbereich Personal und Organisation FB 11/230 – z.H. Frau Zaremba, 52058 Aachen.