Bewerbung bis: 23.12.2022

Sachbearbeitung „Beihilfe“ (m/w/d)

Fachbereich Personal, Organisation, E-Government und Informationstechnologie

Bei der Stadt Aachen ist im Fachbereich Personal, Organisation, E-Government und Informationstechnologie in der Abteilung Arbeitsschutz, Entgelte, Bezüge, Beihilfe und Haushalt zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Stelle als Sachbearbeiter*in Beihilfe (m/w/d) in Vollzeit sowie eine Stelle in Teilzeit auf Dauer zu besetzen.

Im Team Beihilfe (FB 11/130) werden die Beihilfeanträge aller Beamt*innen und Versorgungsempfänger*innen der Stadtverwaltung Aachen bearbeitet.

Ihre Aufgabenschwerpunkte

  • Beratung von Beihilfeberechtigten und deren Angehörigen in allen beihilferechtlichen Fragestellungen
  • Bearbeitung von Beihilfeanträgen zu ambulanten und stationären Behandlungen und Maßnahmen sowie zu Pflegeaufwendungen und Psychotherapien mittels des Beihilfeberechnungsverfahrens „BeihilfeNRWplus“
  • Aufklärung unklarer Sachverhalte z.B. mit Ärzt*innen, dem Gesundheitsamt, Krankenversicherungen und Kliniken

Das bringen Sie mit

  • Sie verfügen über die Laufbahnbefähigung für die Laufbahngruppe 1, zweites Einstiegsamt für den allgemeinen Verwaltungsdienst oder eine abgeschlossene Ausbildung zur*zum Verwaltungsfachangestellten (m/w/d) oder einen abgeschlossenen Verwaltungslehrgang I oder eine abgeschlossene Ausbildung zur*zum Kauffrau*Kaufmann (m/w/d) für Büromanagement im kommunalen öffentlichen Dienst NRW
  • alternativ verfügen Sie über eine abgeschlossene dreijährige Ausbildung als Sozialversicherungsfachangestellte*r, Medizinische*r Fachangestellte*r oder Zahnmedizinische*r Fachangestellte*r mit entsprechender Berufserfahrung – in Abhängigkeit von der vorhandenen Qualifikation wird die Bereitschaft zur Teilnahme an einer internen beruflichen Qualifizierung (Verwaltungslehrgang I) erwartet
  • Sie verfügen über gute kommunikative Fähigkeiten sowie eine ausgeprägte Sozialkompetenz und Dienstleistungsorientierung
  • Ihre Arbeitsweise ist selbständig und zugleich teamorientiert und geht einher mit einer ausgeprägten Zuverlässigkeit und Verantwortungsbereitschaft
  • Sie verfügen über eine erhöhte Einsatzbereitschaft und sind dazu in der Lage, auch unter Zeitdruck sorgfältig zu arbeiten
  • Sie haben Interesse an rechtlichen Fragestellungen und bringen die Bereitschaft mit, sich in eine komplexe Rechtsmaterie einzuarbeiten
  • Neuerungen stehen Sie flexibel und offen gegenüber
  • Sie besitzen ein Grundverständnis für medizinische Begrifflichkeiten und Zusammenhänge

Wünschenswert

  • Kenntnisse im Beihilferecht (Beihilfenverordnung NRW, Gebührenordnungen für Ärzte und Zahnärzte)
  • Berufserfahrung in einem Aufgabengebiet mit Bezug zum Gesundheitswesen bzw. dem medizinischen Abrechnungswesen

Das bieten wir

  • Arbeiten bei der zweitgrößten Arbeitgeberin der Region mit rund 6.000 Beschäftigten
  • Verantwortung und Raum zur Mitgestaltung
  • respektvolle und faire Arbeitsbedingungen
  • Fort- und Weiterbildungen zur beruflichen und persönlichen Entwicklung
  • Vereinbarkeit von Beruf und Familie
  • flexible Arbeitszeitmodelle (wie bspw. Mobile Arbeit)
  • Jobticket für den ÖPNV sowie eine gute Anbindung an den ÖPNV und Regionalverkehr
  • Zusatzversorgung zur betrieblichen Altersvorsorge
  • ein umfassendes Arbeitsschutz- und Gesundheitsmanagement
  • einen sicheren Arbeitsplatz mit unbefristetem Arbeitsvertrag

Die Besetzung der Stelle mit Teilzeitkräften ist möglich unter der Maßgabe, dass eine ganztägige Besetzung sichergestellt ist. Die jeweiligen Arbeitszeiten für Teilzeitkräfte sind daher in Absprache mit der Fachbereichsleitung festzulegen.

Der Auswahlprozess zur Besetzung der Funktion setzt sich zusammen aus einer Vorauswahl und einem sich anschließenden Auswahlverfahren.

Die Eingruppierung von Beschäftigten erfolgt in Abhängigkeit von der vorliegenden Qualifikation maximal bis zur EG 8 TVöD.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung mit Ihren vollständigen und aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen inklusive eines Anschreibens mit Bewerbungsmotivation, eines Lebenslaufes, Zeugnissen und Prüfungs-/Beschäftigungsnachweisen.

Anhänge

Nutzen Sie unsere Online-Bewerbung. In Ausnahmefällen können Sie Ihre Bewerbung postalisch einreichen:
Stadt Aachen, Fachbereich Personal, Organisation, E-Government und Informationstechnologie, FB 11/210 – z.H. Frau Meertens, 52058 Aachen