Bewerbung bis: 25.10.2021

Sachbearbeitung Erhebungsstelle „Zensus 2022“ (m/w/d)

Fachbereich Wirtschaft, Wissenschaft, Digitalisierung und Europa

Im Jahr 2022 beteiligt sich Deutschland mit dem Zensus 2022 an der international vereinbarten Volkszählungsrunde 2020/2021. Der Zensus dient als Planungsgrundlage für politische, wirtschaftliche und gesellschaftliche Entscheidungen. Dabei werden Strukturdaten zur Bevölkerung, zur Erwerbstätigkeit, zum Wohnungsbestand und zur Wohnsituation von Haushalten erhoben. Zur Vorbereitung, Koordination, Durchführung und Nachbereitung des Zensus 2022 wird eine Erhebungsstelle eingerichtet, die bis zu zwölf Mitarbeiter*innen umfasst und mehrere hundert Erhebungsbeauftragte betreut.
Daher sind im Fachbereich Wirtschaft, Wissenschaft, Digitalisierung und Europa zum nächstmöglichen Zeitpunkt in der Abteilung Strukturförderung (FB 02/200) vier Stellen in der Funktion der Sachbearbeitung „Zensus 2022“ (m/w/d) in Vollzeit, befristet bis zur Dauer von 9 Monaten zum nächstmöglichen Zeitpunkt zu besetzen. Die Stellen sind zunächst befristet zu besetzen, ein Dauerarbeitsverhältnis wird jedoch angestrebt. Der weitere Einsatz würde bedarfsorientiert erfolgen.
Die Funktion ist nach Entgeltgruppe 8 TVöD bzw. BesGr. A 8 LG 1, 2. EA LBesO A NRW ausgewiesen.

Es wird darauf hingewiesen, dass für Beamte*innen im Rahmen von befristeten Aufgabenübertragungen gesonderte Beförderungsbestimmungen gelten.

Ihre Aufgabenschwerpunkte

  • Ansprechpartner*in für Auskunftspflichtige und Erhebungsbeauftragte im Rahmen des Zensus 2022
  • Information und Auskunftsanforderung der zu befragenden Bürger*innen und Einwohner*innen
  • Mithilfe bei der Schaffung der Erhebungsbezirke
  • Koordination der Erhebungsbeauftragten sowie Abrechnung und Auszahlung der Aufwandsentschädigung der Erhebungsbeauftragten
  • Vorbereitung der Erhebungsunterlagen
  • Entgegennahme und Registrierung der ausgefüllten Erhebungsunterlagen
  • Prüfung auf Vollständigkeit und Vollzähligkeit der ausgefüllten Erhebungsunterlagen und gegebenenfalls Nachfrage bei den Befragten
  • Weiterleitung der Unterlagen an IT.NRW

Das bringen Sie mit

  • die Laufbahnbefähigung für die Laufbahngruppe 1, zweites Einstiegsamt für den allgemeinen Verwaltungsdienst oder eine abgeschlossene Ausbildung zur*zum Verwaltungsfachangestellten (m/w/d) oder einen abgeschlossenen Verwaltungslehrgang I oder eine abgeschlossene Ausbildung zur*zum Kauffrau*Kaufmann (m/w/d) für Büromanagement im kommunalen öffentlichen Dienst NRW
  • die Ausschreibung richtet sich auch an Bewerber*innen, die nicht über die v.g. Verwaltungsqualifikation verfügen, aber über eine abgeschlossene 3-jährige kaufmännische Ausbildung gem. BBiG mit einer der Ausbildung entsprechenden Berufserfahrung, idealerweise als Justizfachangestellte*r (m/w/d), Notarfachangestellte*r (m/w/d) oder Sozialversicherungsfachangestellte*r (m/w/d)
  • bei Abschluss eines Dauerarbeitsverhältnisses wird von Personen ohne Verwaltungsqualifikation die Bereitschaft zur Teilnahme einer internen berufl. Weiterbildung (Verwaltungslehrgang I, Basislehrgang und ggf. Aufbaulehrgang) erwartet
  • Kenntnisse der Gesetzeslage für den Zensus 2021
  • eine sorgfältige, zuverlässige und engagierte Arbeitsweise
  • Teamfähigkeit sowie eine hohe fachliche Problemlösungskompetenz und ein sicheres und verbindliches Auftreten
  • ein gutes mündliches sowie schriftliches Ausdrucksvermögen
  • EDV-Kenntnisse

Wünschenswert

  • Kenntnisse der Struktur einer öffentlichen Verwaltung

Das bieten wir

  • Arbeiten bei der zweitgrößten Arbeitgeberin der Region
  • Verantwortung und Raum zur Mitgestaltung
  • respektvolle und faire Arbeitsbedingungen
  • Fort- und Weiterbildungen zur beruflichen und persönlichen Entwicklung
  • Vereinbarkeit von Beruf und Familie
  • Gleitzeit und flexible Arbeitszeitmodelle
  • Jobticket für den ÖPNV
  • eine innovative Fahrzeugflotte
  • Zusatzversorgung zur betrieblichen Altersvorsorge

Die Besetzung der Stelle mit Teilzeitkräften ist möglich unter der Maßgabe, dass eine ganztägige Besetzung sichergestellt ist. Die jeweiligen Arbeitszeiten für Teilzeitkräfte sind daher in Absprache mit der Dienststelle festzulegen.

Der Auswahlprozess zur Besetzung der Funktion setzt sich zusammen aus einer Vorauswahl und einem sich anschließenden Auswahlverfahren.

Anhänge

Nutzen Sie unsere Online-Bewerbung. In Ausnahmefällen können Sie Ihre Bewerbung postalisch einreichen:
Stadt Aachen, Fachbereich Personal, Organisation, E-Government und Informationstechnologie FB 11/210 – z.H. Frau Elyas, 52058 Aachen