Bewerbung bis: 30.11.2022

Bereichsleitung Wahlen (m/w/d)

Fachbereich Bürger*innendialog und Verwaltungsleitung (FB 01)

Im Fachbereich Bürger*innendialog und Verwaltungsleitung (FB 01) ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt im Bereich Wahlen (FB01/200) die Funktion einer Bereichsleitung (m/w/d) in Vollzeit zu besetzen.

Ihre Aufgabenschwerpunkte

  • Gesamtorganisation aller Wahlen (Kommunal-, Bundestags-, Landtags, Europa- und Seniorenratswahlen) insbesondere
  • – Ansprechpartner*in für Anfragen jeglicher Art
  • – Prüfung der Wahlvorschläge und Vorlage an den Wahlausschuss
  • – Budgetplanung, Finanzcontrolling und Vergabe
  • – Prüfung und Zusammenstellung der Wahlergebnisse
  • – Geschäftsführung für Wahlausschuss bzw. Wahlprüfungsausschuss
  • – Veröffentlichung von öffentlichen Bekanntmachungen
  • – Beauftragung der Bezirksämter mit den Wahlarbeiten und zentrale Durchführung
  • Organisation und Durchführung der Verfahren zu möglichen Bürgerbegehren und Bürgerentscheiden sowie Volksbegehren und Volksentscheiden
  • Organisation und Durchführung der Schöffenwahl für die Stadt Aachen
  • In der wahlfreien Zeit Vorbereitung bevorstehender Wahlen, insbesondere
  • – Abwicklung der Wahlkostenerstattung
  • – Haushaltsplanung und Budgetkontrolle
  • – Vorbereitungsarbeiten für das Marketing zur Wahlhelferakquise
  • – Archivierung der Wahlunterlagen
  • – Digitalisierung zu archivierender Vorgänge
  • – Anpassung der eingesetzten Wahl-Software und der Meldedatenbank an die aktuellen Belange des Wahlrechts in Zusammenarbeit mit der regio iT
  • – Übernahme von Aufgabenstellungen im Fachbereich Bürger*innendialog und Verwaltungsleitung (FB 01)

Das bringen Sie mit

  • Laufbahnbefähigung für die Laufbahngruppe 2 erstes Einstiegsamt für den allgemeinen Verwaltungsdienst oder die erfolgreiche Absolvierung des Verwaltungslehrgangs II oder einen vergleichbaren Studienabschluss (z.B. Diplom-Finanzwirt*in (m/w/d) bei der Finanzverwaltung, Diplom-Rechtspfleger*in (m/w/d) im Justizdienst, Bachelor oder Diplom im Bereich Verwaltungsmanagement)
  • alternativ verfügen Sie über ein abgeschlossenes Hochschulstudium (Bachelor oder Diplom) aus den Bereichen Verwaltungswissenschaften, Rechtswissenschaften (z.B. 1. Staatsexamen) oder einer vergleichbaren Fachrichtung.
    In Abhängigkeit von der vorhandenen Qualifikation wird ggf. die Bereitschaft zur Teilnahme an einer internen beruflichen Weiterbildung (Verwaltungslehrgang II) erwartet.
  • mehrjährige Berufserfahrung
  • schnelle Auffassungsgabe und die Fähigkeit, komplexe und schwierige Sachverhalte auch unter Zeitdruck rechtssicher zu beurteilen
  • gutes Organisations- und Verhandlungsgeschick
  • ein hohes Maß selbständig zu arbeiten, Eigeninitiative und Kreativität
  • fundierte Office-Kenntnisse und die Bereitschaft, sich in die für die Abwicklung der Wahlen eingesetzten Programme einzuarbeiten
  • die Bereitschaft in den Wahlzeiten und bei besonderen Veranstaltungen Dienst nach 18 Uhr und während aller Wahlwochenenden zu verrichten
  • Flexibilität und die Bereitschaft, sich engagiert auf unterschiedliche Themenstellungen einzulassen

Wünschenswert

  • Sie verfügen über Führungserfahrung oder sind Teilnehmer*in des städtischen Führungsnachwuchsprogrammes „Kompetent Managen“ und sind in der Lage, Mitarbeitende durch einen integrativen und kooperativen Führungsstil zu motivieren und zu überzeugen.

Das bieten wir

  • Arbeiten bei der zweitgrößten Arbeitgeberin der Region mit rund 6.000 Beschäftigten
  • Verantwortung und Raum zur Mitgestaltung
  • respektvolle und faire Arbeitsbedingungen
  • Fort- und Weiterbildungen zur beruflichen und persönlichen Entwicklung
  • Vereinbarkeit von Beruf und Familie
  • flexible Arbeitszeitmodelle (wie bspw. Mobile Arbeit)
  • Jobticket für den ÖPNV
  • Zusatzversorgung zur betrieblichen Altersvorsorge
  • ein umfassendes Arbeitsschutz- und Gesundheitsmanagement
  • einen sicheren Arbeitsplatz mit unbefristetem Arbeitsvertrag

Die Eingruppierung erfolgt in Abhängigkeit der nachgewiesenen Qualifikationen bis max. EG 11 TVöD.

Die Besetzung der Stelle mit Teilzeitkräften ist möglich unter der Maßgabe, dass eine ganztägige Besetzung sichergestellt ist. Die jeweiligen Arbeitszeiten für Teilzeitkräfte sind daher in Absprache mit der Fachbereichsleitung festzulegen.

Der Auswahlprozess zur Besetzung der Funktion setzt sich zusammen aus einer Vorauswahl gemäß den veröffentlichten Standards in Auswahlverfahren und einem sich anschließenden erweiterten Auswahlverfahren zur Feststellung der Führungs-, Sozial- und Methodenkompetenzen.

Mit der Übertragung der Führungsfunktion ist der Besuch einer Führungsfortbildung (D 300) verbindlich vorgeschrieben.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung mit Ihren vollständigen und aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen inklusive eines Anschreibens mit Bewerbungsmotivation, eines Lebenslaufes, Zeugnissen und Prüfungs-/Beschäftigungsnachweisen.

Anhänge

Nutzen Sie unsere Online-Bewerbung. In Ausnahmefällen können Sie Ihre Bewerbung postalisch einreichen:
Stadt Aachen, Fachbereich Personal, Organisation, E-Government und Informationstechnologie FB 11/210 – z.H. Frau Weinhold, 52058 Aachen